Zum Hauptinhalt springen 
Von links: Dr. Michael Rammensee (AIQ-Geschäftsführer), Alf Henryk Wulf (VDE-Präsident), Prof. Dr. Kristina Sinemus (Hessische Digitalministerin) und Dr. Beate Mand (Stv. VDE-Vorstands-Vorsitzende / CFO), Bild: Stefan Sämmer / VDE
Inf.- und Kommunikationstechnik | Internet/Multimedia | Innungen und Verbände

+++ News +++ Künstliche Intelligenz

Erster AI Quality & Testing Hub vorgestellt

21.02.2023

Die hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus und VDE-Präsident Alf Henryk Wulf haben im House of Logistics & Mobility (HOLM) in Frankfurt am Main den bundesweit ersten AI Quality & Testing Hub (AIQ) eröffnet.

Im Hub haben Unternehmen die Möglichkeit, Qualitätseigenschaften von Systemen Künstlicher Intelligenz (KI) nachzuweisen und zu verbessern. Dies soll Nutzer:innen helfen, Vertrauen in KI-Anwendungen zu gewinnen. Die neuartigen Technologien sollen in Einklang mit der europäischen Werteordnung stehen. Für das Land Hessen ist der Hub Bestandteil der Umsetzung der KI-Zukunftsagenda mit dem Fokus auf Innovationsfreundlichkeit und gleichzeitigem verantwortungsbewussten Einsatz von KI. Der Hub fördert am Standort qualitätsgesicherte, verantwortungsbewusste KI-Entwicklung und KI-Anwendung und kann dabei mindestens europäische oder gar internationale Reichweite erlangen.

Qualität von KI verbessern

„Künstliche Intelligenz ist die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Mit dem Hub mit Sitz in Frankfurt gibt es ein einzigartiges Joint-Venture zwischen einer Landesregierung und einer der größten Technologieorganisationen Europas. Wir sind beide von dem großen Potential unseres Standorts in Hessen überzeugt. Wir entwickeln einen europäischen Leuchtturm, um KI- Anwendungen nutzen zu können. Damit sind wir eines der ersten Reallabore Europas im Bereich KI-Qualität. Wir betreiben verantwortungsbewusste Spitzenforschung und ermöglichen gleichzeitig den Transfer in die Praxis. Wir greifen mit diesem Vorhaben die anstehende und in Brüssel aktuell diskutierte KI-Verordnung auf und schaffen beste Voraussetzungen, die kommende KI-Regulierung für Europa in die Praxis zu bringen. Wir entwickeln ‚KI made in Hessen‘ zu einem weltweit anerkannten Markenzeichen", so Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus. Der VDE mit seinem neutralen Expertinnen- und Expertennetzwerk ist bereits in zahlreichen Initiativen rund um Künstliche Intelligenz weltweit eingebunden. Für VDE Präsident Alf Henryk Wulf ist die Zusammenarbeit mit dem Land Hessen daher eine logische Konsequenz, um das Thema Artificial Intelligence (AI) weiter voranzutreiben: „AI wird in Zukunft fast alle Bereiche unseres Lebens beeinflussen und wird über alle Branchen hinweg eingesetzt. Hier gibt es viel Pionierarbeit zu leisten, damit sich die neue Technologie auch nach unseren Vorstellungen entwickelt. Diese Gestaltungsaufgabe wollen wir als VDE zusammen mit unseren Partnern beherzt angehen.“