Zum Hauptinhalt springen 
Titelbild Sonderheft "Blitz- und Überspannungsschutz"
Blitz- und Überspannungsschutz

ep-Sonderheft

DIN VDE 0100-443/-534 jetzt verpflichtend!

06.01.2017

Seit 1. Oktober 2016 gelten die Änderungen der DIN VDE 0100-443/-534. Damit steigen die technischen Anforderungen für Blitz- und Überspannungsschutz im Neubau ganz erheblich.

Das aktuelle ep-Sonderheft Blitz- und Überspannungsschutz hilft Elektrofachkräften bei der Planung und Installation von Elektroanlagen. Neben den rechtlichen Grundlagen wird gezeigt, wie sich eine normgerechte Anlagenplanung und -errichtung in der Praxis umsetzen lässt. Beispiele sind der Blitzschutz bei Bädern, an Spannbetondecken, auf Trapezdächern oder bei Photovoltaik-Anlagen. Für Planer von Blitzschutzsystemen wird die Verteilung des Blitzstroms nach Beiblatt 1 der DIN EN 62 305-4 beschrieben. Sie erfahren in dem Sonderheft, wie die tatsächliche Blitzstromverteilung – auch für komplexe Anlagen – genau ermittelt wird. Weitere Schwerpunkte sind u. a. die Risikoabschätzung nach DIN EN 62 305-2, aktuelle Tendenzen bei der Anordnung von Fangeinrichtungen und die Reduzierung der Brandgefahr bei Blitzeinschlägen.  Aus dem Inhalt:
  • Die neuen Normen DIN VDE 0100-443 und -534 jetzt verpflichtend!
  • Rechtliche Grundlagen des Blitz- und Überspannungsschutzes
  • Risikomanagement: Häufigkeit gefährlicher Ereignisse
  • Begutachtung von PV-Anlagen: In der Praxis gewonnene Erfahrungen
  • Reduzierung der Brandgefahr bei Blitzeinschlägen
  • Einschlagswahrscheinlichkeit und Anordnung von Fangeinrichtungen

Autor
Name: Lana Geißler