Zum Hauptinhalt springen 
Betriebsführung und -Ausstattung | Berufsbekleidung und Schutzausrüstung | Betriebsführung

Wenn die Hülle zur Hölle wird

Wo die Physik bei der Berufsbekleidung Grenzen setzt
ep6/2015, 4 Seiten

Atmungsaktivität ist ein wesentlicher Komfortfaktor, mit dem sich die moderne Berufskleidung schmückt. Hinter der Funktionalität stehen reale physikalische Prozesse, die über den Feuchtigkeitstransport entscheiden. Allerdings sind die Methoden zu dessen Ermittlung sehr unterschiedlich, was einen Vergleich vieler funktioneller Bekleidungssysteme erschwert. Immerhin gibt es bei normierter Regenschutzkleidung klare Vorgaben. Das macht es für Betriebe einfacher, eine wirkungsvolle funktionelle Garderobe mit Nässeschutz zu finden.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 4,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • S. Anton-Katzenbach
Sie haben eine Fachfrage?