Zum Hauptinhalt springen 
Sicherheitstechnik

Innenraumsicherung

luk2/2008, 3 Seiten

Einbrüche und Diebstahl sind Gefahren, die auch kleine und mittlere Unternehmen bedrohen. Meist gelingt es Tätern, die äußere Sicherung zu überwinden. Kellerfenster, seitliche/rückwärtige Türen, Haupteingang und Fenster gelten dabei als Schwachstellen des Gebäudes. Zusätzliche Schutzmaßnahmen im Inneren vereiteln meist das geplante Vorhaben.


   

Autoren
  • I. Kölbl
  • S. Wagner
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?