Zum Hauptinhalt springen 
Gebäudesystemtechnik | Regenerative/Alternative Energien | Elektrotechnik

Erdwärmesonden und Filterbrunnen für Wärmepumpen

ep5/2012, 4 Seiten

Die Nutzung von Grundwasser für eine Wärmepumpenanlage ist wegen der über das gesamte Jahr nahezu konstanten Temperatur der Wärmequelle aus energetischer Sicht besonders günstig. Benötigt werden entweder eine Erdwärmesonde (EWS) oder eine Filterbrunnenanlage. Diese zu erstellen, ist Sache spezialisierter Brunnenbauer. Der Elektro- und Wärmepumpenfachmann sollte allerdings die wichtigsten Anforderungen, die an Brunnen und Sonde zu stellen sind, in etwa beurteilen können.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Wilming
Sie haben eine Fachfrage?