Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik

Elektroinstallation von Arbeitstischen

ep9/2002, 1 Seite

Wie ist ein Arbeitstisch mit einem Gestell aus Aluminium-Profilen und einer Holzplatte, an dem sich folgende elektrische Komponenten befinden, richtig in die VDE-Vorschriften einzuordnen: • Mehrfachsteckdosenleiste mit Schalter, PE herausgeführt und mit Tischgestell verbunden • Leuchte mit Schalter • elektrische Höhenvertellung des Tischs. Es gibt auch die Variante mit einem Aluminium- Elektroinstallationskanal bestückt mit Steckdosen, der ebenfalls über den PELeiter der Zuleitung geerdet wird. Es werden nur Komponenten eingesetzt, die das CE- bzw. VDE-Zeichen tragen. Für mich steht die Notwendigkeit der Verbindung Tischgestell zu PE-Leiter außer Frage, jedoch wird dies von Konstrukteuren angezweifelt. Ferner sollte der Kunde meiner Meinung nach die Arbeitstische in seinen örtlichen Potentialausgleich einbeziehen bzw., wenn mehrere Arbeitstische in einer Gruppe stehen, diese zumindest untereinander leitend verbinden. Dazu sollte am Tischgestell ein Erdungsbolzen vorgesehen werden.


   

Autor
  • A. Hochbaum
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?