Zum Hauptinhalt springen 
Energietechnik/-Anwendungen | Elektrotechnik

Einsatz von Doppelschichtkondensatoren

ep12/2010, 3 Seiten

Doppelschichtkondensatoren gehören, ebenso wie Batterien, zu den elektrochemischen Energiespeichern. Aufgrund ihrer porösen Oberflächenstruktur können sie im Vergleich zu konventionellen Kondensatoren viel mehr Energie pro Volumen speichern. Da sie größere Ströme liefern können, eine schnellere Ansprechzeit aufweisen und in ihnen keine chemischen Reaktionen stattfinden, sind sie im Stande, die gespeicherte Energie viel schneller als Batterien wieder abzugeben. Aufgrund dieser Eigenschaften nehmen Superkondensatoren in Bezug auf Energie und Leistung eine Zwischenstellung zwischen Batterien und Kondensatoren ein.


   

Autoren
  • J. Kowal
  • D. U. Sauer
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?