Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Messen und Prüfen

Einordnung von Gerätetypen nach Definition

ep5/2014, 2 Seiten

In der DIN VDE 0100-200 werden die ortsveränderlichen Geräte sowie die ortsfesten Geräte beschrieben. Danach sind ortsveränderliche Geräte u. a. solche, die 1) während des Betriebes bewegt werden oder 2) leicht von einem Platz zum anderen gebracht werden können, während sie an den Versorgungsstromkreis angeschlossen sind. Unter Geräten nach 1) verstehe ich solche, die während des bestimmungsgemäßen Betriebs in der Hand gehalten werden, z. B. Verlängerungsleitungen, Bohrmaschinen und Handlampen. Darunter fallen für mich nicht Mikrowellen, Kühlschränke oder Computer. Die Definition unter 2) kann ich so nicht nachvollziehen. Wie definiere ich "leicht" und wie "von einem Platz zum anderen". Ein Beispiel für ein solches Gerät wäre für mich ein Leitungsroller, nicht jedoch Kühlschränke, Mikrowellen und Waschmaschinen. Sicherlich lässt sich eine Mikrowelle leicht von der Küchenarbeitsplatte 10 cm hochheben und 10 cm zu einem anderen Platz tragen, auch wenn diese am Versorgungsstromkreis angeschlossen ist, um z. B. unter der Mikrowelle sauber zu machen. Aber ich denke, so ist die Definition in DIN VDE 100-200 nicht zu verstehen.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • K. Bödeker
Sie haben eine Fachfrage?