Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen | Kabel und Leitungen

Anschluss eines Kupferleiters an ein Gehäuse aus Aluminium

ep11/2012, 2 Seiten

Bei einem Elektrogerät (Schutzklasse I) habe ich festgestellt, dass der Schutzleiter aus Kupfer über einen verzinnten Quetschkabelschuh mittels Schraube M4 an das Gehäuse aus Aluminiumblech angeschlossen ist. Aufgrund von Temperaturschwankungen ist mit dem Auftreten von Kondenswasser zu rechnen. Problematisch sehe ich die Möglichkeit elektrochemischer Korrosion und die Frage der sicheren, dauerhaften Verbindung am Schutzleiteranschluss des Aluminiumgehäuses. Spezielle Kabelschuhe und Cupalscheiben sind weniger gewünscht und meines Wissens erst ab Lochdurchmesser für M8 erhältlich. Wie lässt sich ein korrekter, langfristig zuverlässiger Anschluss eines Kupferleiters an das Aluminiumgehäuse herstellen?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • E. Hering
Sie haben eine Fachfrage?