Wie sich ein Schaden 
berechnet

BGH: Minderertrag anstelle fiktiver Kosten bei Werkvertrag maßgebend

ep/2019/04/ep-2019-04-323-324-00.jpg
ep/2019/04/ep-2019-04-323-324-01.jpg

Fehler sind menschlich – auch ein gut geführtes Unternehmen kann nicht immer verhindern, dass beim Ausführen von Handwerksleistungen Mängel entstehen. Schon im eigenen Interesse wird sich jedes Unternehmen zwar bemühen, Fehler zu vermeiden. Wird aber tatsächlich ein Schaden vom Handwerksunternehmen verursacht, ist die Frage, wie man rechtlich damit umgeht.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 4,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Anschluss einer Markise
  2. Neue Fachkräfte für Deutschland

    Neue Regelungen für den Zuzug von Ausländern aus Drittstaaten

    Seit dem 1. März 2020 ist das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) in Kraft. Es soll eine gezielte Zuwanderung qualifizierter Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern regeln. Was bedeutet das in der Praxis für die Unternehmen des E-Handwerks?

    05/2020 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Recht

  3. Handwerk digital

    Zwischen Zuversicht und Skepsis

    Das Handwerk sieht und nutzt zunehmend die Chancen, die in der Digitalisierung liegen. Bei der Umsetzung wird jedoch deutlich mehr Unterstützung gebraucht. Das verdeutlicht eine aktuelle Untersuchung von ZDH und Bitkom.

    05/2020 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Betriebsorganisation

  4. Off Boarding

    Abbruch der Ausbildung

    Auch im Elektrohandwerk kommt es immer wieder vor, dass eine Ausbildung aus unterschiedlichsten Gründen vorzeitig beendet wird. Unternehmer und Ausbilder sollten Warnsignale rechtzeitig erkennen und handeln. Wenn gar nichts mehr zu retten ist, sollte der Abbruch der Ausbildung in geordneten...

    05/2020 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Betriebsorganisation

  5. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 6: Corona-Virus/Covid-19 – besondere Zeiten, besondere Maßnahmen, besondere Chancen, aber auch besondere Risiken

    Vorrangig werden dazu in diesem Teil der Serie aktuelle Beiträge von Rechtsanwälten besprochen und in den Kontext der Planung und Ausführung von Elektro- und Beleuchtungsanlagen „transformiert“. Dazu können sich die Leser im nachfolgenden Beitrag einen kurzen Überblick verschaffen, wie mit der...

    05/2020 | Fachplanung, Elektrosicherheit, Elektroplanung, Recht, Arbeitssicherheit, TGA-Planung, Lichtplanung, Normen und Vorschriften

  6. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Erweitern eines Wohnungsverteilers

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksunternehmen hatte den Auftrag, in einer Wohnung verschiedene Arbeiten durchzuführen und musste deshalb im Wohnungsverteiler eine neue Leitung anschließen. Die Arbeiten sollten von einem Elektrogesellen und einem Auszubildenden im ersten Ausbildungsjahr...

    04/2020 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  7. Unfallversichert?

    Aufgrund der aktuellen Situation wird vermehrt im Home-Office gearbeitet. Das führt bei vielen zu der Frage, ob das Arbeiten im Home-Office auch über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt ist. Dabei ist zu entscheiden, ob die gerade ausgeübte Tätigkeit in einem engen Zusammenhang mit der...

    04/2020 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  8. Hautkrebs vermeiden

    Arbeiten im Freien gehören für viele Beschäftigte zum Arbeitsalltag. Dass bestimmte Hautkrebserkrankungen durch langjährige UV-Strahlung verursacht werden, davon ist die Wissenschaft heutzutage überzeugt. Wenn Beschäftigte zwischen April und September an 50 Arbeitstagen eine Stunde oder mehr im...

    04/2020 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit

Anzeige

Nachrichten zum Thema

+++ News +++ Zweite Umfrage zur Corona-Krise Anzeichen der Entspannung

Bereits kurz nach dem Shutdown hatte der ZVEH seine Innungsfachbetriebe zum ersten Mal zu den Auswirkungen der Corona-Krise befragt. Eine zweite Umfrage Mitte Mai zeigt nun: Die Elektrohandwerke kommen bislang deutlich besser durch die Krise als...

Weiter lesen

Weltweit wurden in Folge der Coronavirus-Pandemie Unternehmen auf der ganzen Welt vorübergehend geschlossen. Nach der Phase des Stillstands bereiten sich nun viele Firmen auf die Wiedereröffnung vor.

Weiter lesen

+++ News +++ Coronakrise: Chancen für energieintensive Unternehmen Wer in den Großhandel wechselt, kann von niedrigen Strom- und Gaspreisen profitieren

Die Energiepreise sind weltweit gefallen. Diese Preisvorteile können Unternehmen nutzen.

Weiter lesen

+++ Corona-News +++ Konjunkturbefragung COVID 19 Wie verkraftet das deutsche Handwerk die Corona-Krise?

In Zeiten der Corona-Pandemie gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren, auch wenn sich die Lebensumstände aller Menschen drastisch verändert haben.

Weiter lesen

Kann ein elektrotechnisch weitergebildeter Mitarbeiter elektrotechnische Aufgaben ohne Änderung des Arbeitsvertrages übernehmen?

Weiter lesen

Vielfach unterschätzt, aber sehr nützlich: Schmutzfangmatten – sie halten nicht nur den Betrieb sauber und sorgen für einen optisch ansprechenden Eindruck. Sie vermindern vor allem merklich Rutschgefahren am Arbeitsplatz und beim Betreten der Firma,...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Unfälle im Straßenverkehr mithilfe hoch sichtbarer Kleidung vermeiden

Augen auf im Straßenverkehr: Die bereits zu Kindertagen gepredigte Warnformel hat mehr denn je ihre Berechtigung. Im Vorjahr ist die Zahl der Verkehrsunfälle und ihrer Opfer bundesweit zum zweiten Mal in Folge gestiegen.

Weiter lesen

Es kommt in der Praxis häufig vor, dass Elektrobetriebe mit Mängelrügen der Kunden konfrontiert werden. Genauso häufig sind diese Ansprüche aber auch unberechtigt. Die Kosten für die Mangelbeseitigung müssen Betriebe nur zahlen, wenn auch tatsächlich...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Brände durch Blitzeinschlag in Gebäude verhindern

Bereits im 18. Jahrhundert enthielt das deutsche Bauordnungsrecht in seinen Brandschutzvorschriften Forderungen, Blitzschutzsysteme zu errichten. Solche Systeme werden seit jeher als vorbeugende Brandschutzmaßnahme installiert, um vor allem...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Monteur versuchte, an einem Hochspannungswandler Spannung zu prüfen

Ein Monteur wollte mit einem nur für Niederspannung ausgelegten Messgerät an einer Hochspannungsanlage messen, was zu einem Überschlag mit Lichtbogen und zu Verbrennungen an Händen und Unterarmen führte.

Weiter lesen