Unfallgefahr und Unfallrisiko bei Kleinspannung

ep/2017/03/ep-2017-03-194-194-00.jpg

Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung muss ich Arbeiten im Kleinspannungsbereich bewerten. Bei einem Vortrag habe ich gehört, dass die Wahrscheinlichkeit einen gefährlichen elektrischen Schlag bei einer Spannung < DC 120 V und < AC 50 V zu erleiden, bei 1 : 1 000 000 liege. Kann man das so sagen? Es besteht ja unter Umständen eine Gefährdung bereits ab > DC 60 V und > AC 25 V, weshalb hier Schutzmaßnahmen gefordert sind – natürlich spielt auch hier der Strom eine Rolle!

Diese Leseranfrage und 552 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Nicht sich selbst überlassen

    Schutzeinrichtungen in Mittelspannungsschaltanlagen überwachen

    Aus Erfahrung machen Betreiber und Schaltberechtigte oftmals um die Schutzeinrichtungen in ihren Anlagen einen ehrfurchtsvollen Bogen. Selbst wenn die heutigen Schutzrelais über raffinierte Eigenkontrollen verfügen, ganz auf sich 
allein gestellt dürfen sie dennoch nicht bleiben. ...

    08/2017 | Betriebsführung, Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen, Arbeitssicherheit, Mittelspannungstechnik, Schaltanlagen

  2. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung bei der Montage einer Leuchte

    Arbeitsauftrag. Eine Elektroinstallationsfirma war mit dem Errichten der elektrischen Anlage eines neuen Einkaufszentrums beauftragt. Da der Eröffnungstermin kurz bevorstand, waren mehrere Elektromonteure vor Ort, um in verschiedenen Bereichen des Einkaufszentrums allein zu arbeiten. Die...

    08/2017 | Elektrosicherheit, Arbeitssicherheit, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Arbeiten unter Spannung (AuS), Arbeitsschutzunterweisung, Kabel und Leitungen, Dosen und Klemmen

  3. Aus dem Unfallgeschehen

    Sekundärunfall bei der Demontage einer Leuchte

    Arbeitsauftrag. In einem Gebäude sollte in einem Treppenhaus eine Wandleuchte (Bild) demontiert werden. Zur Durchführung der Arbeit standen dem Elektroinstallateur seine Werkzeugtasche, eine Leiter und ein Spannungsprüfer zur Verfügung.

    07/2017 | Betriebsführung, Installationstechnik, Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Arbeitssicherheit, Schutzmaßnahmen

  4. Gut gerüstet für heiße Tage

    Was Elektriker im Sommer bei der Arbeit tragen können

    Der Sommer steht vor der Tür. Die Temperaturen steigen, die Sonne scheint und beim Arbeiten im Freien kann man schnell ins Schwitzen kommen. Dann ist die Verlockung groß, die Hüllen fallen zu lassen und in Shirt und Shorts ans Werk zu gehen. Doch es ist Vorsicht geboten. ...

    07/2017 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Berufsbekleidung u. Schutzausrüstung

  5. Arbeiten an Li-Batteriespeichern

    Als elektrische Batteriespeichersysteme im Niederspannungsnetz haben sich Speicher auf Basis von Lithiumzellen am Markt durchgesetzt. Bei Arbeiten an diesen Speichersystemen bestehen vor allem folgende Risiken.

    07/2017 | Betriebsführung, Elektrosicherheit, Energietechnik, Arbeitssicherheit, Arbeitsschutzunterweisung, Schutzmaßnahmen, Arbeiten unter Spannung (AuS), Energiespeicher, Batterieanlagen, Normen und Vorschriften

  6. Aus dem Unfallgeschehen

    Elektroinstallateur erlitt bei Steckdosenmontage eine Körperdurchströmung

    Arbeitsauftrag. Ein Elektroinstallateur sollte an einem vorhandenen Brüstungskanal zwei weitere Steckdosen einbauen. Dazu mussten die zusätzlichen Steckdosenöffnungen in den Deckel des Kanals eingebracht, die Steckdosen eingebaut und angeschlossen werden. ...

    06/2017 | Betriebsführung und -ausstattung, Arbeitssicherheit

  7. Angst ist nicht Prävention

    Arbeitssicherheit mit Erfolg in der Praxis leben

    Zunehmend hört man in den Betrieben den Ruf nach mehr Rechtssicherheit, was die Strukturen und die Organisation der Arbeit anbetrifft. Doch in der Praxis ist dies nicht einfach umzusetzen. Auch diskutiert wird, ob Zwangsmaßnahmen hier nötig sind oder der Appell an den gesunden Menschenverstand...

    06/2017 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Arbeitsschutzunterweisung, Betriebsorganisation

  8. Ergonomisch in der Hand

    Qualitätswerkzeuge für ein sicheres und sauberes Arbeiten

    Ob mit eigener Kraft betätigtes Handwerkzeug oder mit leistungsstarkem Akku 
und E-Motor betriebene Maschinen – ergonomisch gestaltete Produkte machen nachweislich das Arbeiten leichter und damit sicherer. Viele Hersteller nutzen den ständigen Kontakt mit dem Handwerk, um ihre Werkzeuge besser...

    06/2017 | Betriebsausstattung, Werkzeug, Büro- und Werkstattausrüstung, Arbeitssicherheit

  9. Aus dem Unfallgeschehen

    Monteur wollte klemmenden Kasteneinschub mit einem Ruck herausziehen

    Arbeitsauftrag. Ein Elektromonteur eines Netzbetriebes sollte ein Niederspannungsfeld freischalten. Dazu musste ein Kasteneinschub einer Niederspannungsschaltanlage herausgezogen und damit in Trennstellung gebracht werden.

    05/2017 | Betriebsführung, Elektrosicherheit, Installationstechnik, Arbeitssicherheit, Schutzmaßnahmen, Schaltanlagen

  10. Baustellenverbot ohne Gefährdungsbeurteilung

    Arbeits- und Gesundheitsschutz sind mehr als eine reine Formalie

    Das Erstellen einer Gefährdungsbeurteilung und das regelmäßige Unterweisen der Mitarbeiter sind unabdingbare Pflichten des Arbeitgebers, wenn es um den Arbeits- und Gesundheitsschutz geht. Die Regelungsflut des Gesetzgebers machte es den Betrieben aber nicht sonderlich leicht, diese Vorgaben in...

    05/2017 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Recht, Schutzmaßnahmen, Betriebsorganisation, Arbeitsschutzunterweisung

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Arbeitsschutz: Neue Software von Weka Media Psychische Belastungen am Arbeitsplatz beurteilen

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz nehmen dermaßen zu,  dass sogar der Gesetzgeber fordert, seelische Erkrankungen in den Betrieben ernsthaft zu beurteilen sowie diese bei der Gefährdungsbeurteilung miteinzubeziehen. Über die richtige...

Weiter lesen

Der Fachbuchklassiker zur DIN VDE 0105-100, Band 13 der VDE-Schriftenreihe, erscheint bereits in der 11. überarbeiteten Auflage. Die deutsche Norm DIN VDE 0105-100:2015-10 enthält alle Festlegungen der europäischen Norm EN 50110-1 sowie weitere...

Weiter lesen

Aus EU, Bundestag und Gerichtssälen Recht & Gesetz (Mai 2017)

Entlassung, Mindestlohn, Meisterprüfung, Bausparen, Reisekosten, Hartz IV – aktuelle Urteile und Gesetze im Überblick.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tod durch Fahrlässigkeit

Ein erfahrener Elektromonteur missachtete die fünf Sicherheitsregeln. Bei einer Kabelmontage unter Spannung verzichtete er auf die notwendigen Schutzmaßnahmen – mit tödlichen Folgen.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Vom Kurzschlusslichtbogen getroffen

Im Zuge der Freischaltung von Speiseleitungserdkabeln (Spannungsebene 15 kV) waren Sicherheitsmaßnahmen erforderlich. Sie führten zum Unfall eines Monteurs.

Weiter lesen

Arbeits- und Gesundheitsschutz: Erklärvideo zum Thema Berufskrankheit Vom Presslufthammer zum Gehörschaden

Wie wird der Begriff Berufskrankheit definiert? Was passiert, wenn der Verdacht auf eine Berufskrankheit besteht? Wer kann einen solchen Verdacht melden?

Weiter lesen

Hilti erhielt bei der Verleihung des Deutschen Gefahrstoffschutzpreis, im Oktober in Berlin, für seinen Hohlbohrer TE-CD/TE-YD eine Belobigung des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Der Bohrer saugt das Bohrmehl direkt beim Bohrvorgang...

Weiter lesen

Mit Tritten und Arbeitspodesten können schnell geringe Höhenunterschiede ausgeglichen werden. Zarges bietet zahlreiche Varianten an.

Weiter lesen