Unfälle vermeiden

Elektrische Anlagen und Arbeitsmittel nach DGUV Vorschrift 3 prüfen

ep/2016/09/ep-2016-09-792-793-00.jpg
ep/2016/09/ep-2016-09-792-793-01.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

Ohne Elektrizität ist die heutige Gesellschaft nicht mehr denkbar. Um elektrische Energie aber wirtschaftlich nutzen zu können, ist es erforderlich, die elektrische Spannung auf Werte anzuheben, die für Menschen und Tiere gefährlich sind.

Um in elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln rechtzeitig Fehler zu erkennen und damit das Unfallrisiko durch elektrischen Strom zu verringern, müssen diese entsprechenden Prüfungen unterzogen werden.

Wiederholungsprüfungen

Wiederholungsprüfungen erhöhen die Anlagenverfügbarkeit und führen zum rechtzeitigen Erkennen von Fehlern in Anlagen und bei Geräten. Dadurch können gefährliche Körperdurchströmungen oder Brände verhindert werden.

Die gesetzliche Unfallversicherung fordert deshalb, vor Inbetriebnahme sowie auch später regelmäßig im Betrieb, eine sachgerechte Überprüfung solcher Anlagen zur Vermeidung von Unfallrisiken vorzunehmen.

Damit wichtige Prüfungen nicht unterbleiben, hat der Gesetzgeber entsprechende Gesetze und in der Folge Verordnungen geschaffen. Die „Gesetzes-Pyramide“ (Bild 1) zeigt das Zusammenwirken von Gesetzen, Verordnungen, Regeln und Normen, die für den Betrieb der elektrischen Anlagen und Arbeitsmittel gelten.

Nach den Grundsätzen der DGUV Vorschrift 3 § 3 (ehemals BGV A3) hat der

„(1) Unternehmer dafür zu sorgen, dass elektrische Anlagen und Betriebsmittel nur von einer Elektrofachkraft oder unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft den elektrotechnischen Regeln entsprechend errichtet, geändert und instand gehalten werden. Der Unternehmer hat ferner dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel den elektrotechnischen Regeln entsprechend betrieben werden.

(2) Ist bei einer elektrischen Anlage oder einem elektrischen Betriebsmittel ein Mangel festgestellt worden, d. h. entsprechen sie nicht oder nicht mehr den elektrotechnischen Regeln, so hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass der Mangel unverzüglich behoben wird und, falls bis dahin eine dringende Gefahr besteht, dafür zu sorgen, dass die elektrische Anlage oder das elektrische Betriebsmittel im mangelhaften Zustand nicht verwendet werden.“

Über die rechtlichen Zusammenhänge und die technischen Erfordernisse muss Klarheit bestehen, damit die Anlagen und Betriebsmittel gefahrlos betrieben und genutzt 
werden können. Hierzu ist entscheidend, zum Beispiel Antworten auf folgende Fragen zu geben:

  • Welche Rechtsgrundlagen gelten?

  • Wer darf prüfen?

  • Welche Prüfmittel werden verwendet?

  • Welcher Prüfumfang und welche Prüffrist sind festgelegt?

  • Wie sind die Gefährdungspotentiale zu beurteilen?

Elkonet-Seminare

Die Ergebnisse der vorgeschriebenen Erst- und auch Wiederholungsprüfungen bei Anlagen und Geräten müssen exakt und nachvollziehbar dokumentiert werden.

In den Seminaren der Elkonet-Bildungsstätten werden die nötigen theoretischen Kenntnisse zu Anlagen- und Geräteprüfungen vermittelt und an praktischen Beispielen die Vorgehensweise an Anlagen und Geräten geübt. Ebenso wird das Anfertigen von Prüfdokumentationen an praxisnahen Beispielen ausgeführt.

Der praktische Einsatz moderner Mess- und Prüfgeräte sowie die Anfertigung und Auswertung der Prüfberichte mit softwaregestützten Programmen sind wichtige Bestandteile dieser Seminare (Bild2).

Die Teilnahme an den Elkonet-Kursen (TERMINE) zur Erweiterung der beruflichen Qualifikation wird durch eine Seminarbescheinigung bestätigt.

Interessenten können sich für weitergehende Informationen zu diesen Seminaren an die Ansprechpartner der jeweiligen Elkonet-Bildungszentren wenden:

Kontakdaten siehe TERMINE sowie unter www.elkonet.de.


Bilder:


(1) DGUV Vorschrift 3 in der Gesetzespyramide

(2) Anlagenmessung gemäß DGUV V3

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Anwendung von DIN VDE 0100-718

    Zur DIN VDE 0100-718 habe ich drei Fragen. 1) Gehört z. B. ein Studentenwohnheim zu einer der im Abschnitt 718.1 von DIN VDE 0100-718 (VDE 0100-718) genannten Kategorien? Ist ein Studentenwohnheim eine Beherbergungsstätte oder eine öffentliche Einrichtung im Sinne der Norm, oder handelt es sich...

    ep 01/2019 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften

  2. BGV-Expertentag: Wissen teilen ist unbedingt notwendig

    Schutzziele im Blick mit Experimenten und Erfahrungsaustausch

    Mit besonderem Charme und Erfolg verlief der mittlerweile 3. Expertentag Elek-trotechnik des BGV/Badische Versicherungen vom 22. bis 23. Oktober in Karlsruhe. Unter der organisatorischen und fachlichen Leitung von Dierk Wolfinger, Elektromeister, Sachverständiger und GvEFK des BGV, trafen sich...

    01/2019 | Elektrosicherheit, Sonstiges, Installationstechnik, Fachplanung, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Elektroplanung, Erdung und Potentialausgleich, Veranstaltung

  3. Planung von Elektroanlagen

    Auswahl der Leiterquerschnitte von Kabeln und Leitungen: Schutz 
bei Kurzschluss (6.3)

    Eigentlich ist die separate Betrachtung des Schutzes bei Überlast von Kabeln und Leitungen ohne das gegenseitige Abstimmen mit dem Schutz bei Kurzschluss unvollständig. Deshalb wird in diesem Teil der Artikelreihe das Thema „Schutz bei Kurzschluss“ mit der Vervollständigung des Schutzes von...

    01/2019 | Fachplanung, Installationstechnik, Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Elektroplanung, Kabel und Leitungen, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Energieverteilung

  4. Smart Home

    DIN EN 50631-1 2018-12 (VDE 0705-631-1)

    Netzwerk- und Stromnetz-Konnektivität von Haushaltsgeräten – Teil 1: Allgemeine Anforderungen, allgemeine Datenmodellierung und neutrale Meldungen

    01/2019 | Elektrosicherheit, Gebäudeautomation, Normen und Vorschriften, Gebäudesystemtechnik, Steuerungstechnik

  5. Schutzmaßnahmen

    E DIN VDE 0100-420-1 2018-12 (VDE 0100-420-1)

    Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 4-42: Schutzmaßnahmen – Schutz gegen thermische Auswirkungen

    01/2019 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Installationstechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Brand- und Explosionsschutz, Sonstige Installationsgeräte

  6. Sicherheitstechnik

    DIN EN IEC 62820-3-1 2019-01 (VDE 0830-91-3-1)
  7. Maschinen- und Anlagentechnik

    DIN VDE 0530-25 2018-12 (VDE 0530-25)

    Drehende elektrische Maschinen – Teil 25: Wechselstrommaschinen zur Verwendung in Antriebssystemen – Anwendungsleitfaden

    01/2019 | Elektrosicherheit, Maschinen- und Anlagentechnik, Normen und Vorschriften, Motoren und Antriebe, Steuerungstechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  8. Batterieanlagen – Sicherheit

    DIN EN IEC 62485-1 2019-01 (VDE 0510-485-1)

    Sicherheitsanforderungen an Sekundär-Batterien und Batterieanlagen – Teil 1: Allgemeine Sicherheitsinformationen

    01/2019 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Energiespeicher, Batterieanlagen

  9. Schutzmaßnahmen

    VDE-AR-E 2100-712 2018-12 Anwendungsregel

    Maßnahmen für den DC-Bereich einer Photovoltaikanlage zum Einhalten der elektrischen Sicherheit im Falle einer Brandbekämpfung oder einer technischen Hilfeleistung

    01/2019 | Elektrosicherheit, Regenerative/Alternative Energien, Sicherheitstechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Photovoltaik, Brand- und Explosionsschutz

  10. Energieverteilung

    VDE-AR-N 4141-1 2019-01 (Anwendungsregel)

    Technische Regeln für den Betrieb und die Planung von elektrischen Netzen

    01/2019 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Fachplanung, Normen und Vorschriften, Energieverteilung, Elektroplanung

Anzeige