Spannungsfall und Installationszonen

ep/2016/09/ep-2016-09-715-719-00.jpg
ep/2016/09/ep-2016-09-715-719-01.jpg
ep/2016/09/ep-2016-09-715-719-02.jpg
ep/2016/09/ep-2016-09-715-719-03.jpg
ep/2016/09/ep-2016-09-715-719-04.jpg

Bei Abnahmen werden wir immer öfter auf die Einhaltung der Normen zu Leitungsführung und Installationszonen (DIN 18015-3) sowie zur Festlegung des Spannungsfalls (TAB) hingewiesen. Im Zuge der Recherche zu dieser Leseranfrage sind wir auf einen nicht zu erfassenden Wirrwarr von Vorschriften und Verweisen innerhalb der Normen gestoßen. 1) Wir installieren unter anderem in Wohnsiedlungen mit Reihenhäusern nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WoEigG). Aufgrund der Bauweise kann es zu langen Wegen bei der Hauptstromversorgungsleitung zwischen Zähler und Haus kommen. Nach Berechnung sind unsere Zuleitungen für mindestens 63 A dimensioniert, werden aber meistens mit 35 A abgesichert. Wird hier der Spannungsfall dieser Leitung nach der verbauten Sicherung (35 A) oder nach der durch TAB geforderten Strombelastbarkeit (63 A) berechnet? 2) Bei einem Eigenheimprojekt befindet sich der HAK am Grundstücksrand, etwa 70 m vom Eigenheim entfernt. Zur korrekten Einhaltung des Spannungsfalls von 0,5 % mussten wir ein Kupfer-Kabel mit 95 mm2 verlegen. Der Energieversorger jedoch stellte am HAK ein Aluminium-Kabel mit 35 mm2 bereit. Wo ist hier die Verhältnismäßigkeit?3) Bei einem Projekt wurde neben der Technikzentrale ein BHKW aufgestellt. Dazu hat jedes Haus einen zusätzlichen Zwischenzähler (Areal Netz) erhalten. Welche Leitung ist die Hauptleitung und muss mit einem Spannungsfall von 0,5 % berechnet werden? 4) Aus dem Thema Spannungsfall folgt indirekt auch die nächste Frage. Unter 4.5 Rohrnetze in DIN 18015-1 heißt es: Es sei zu beachten, „dass: Rohre nicht länger als 12 m sind und in ihrem Verlauf nicht mehr als zwei Bögen aufweisen“ Wie soll sich unter diesen Vorgaben ein Kommunikationsverteilnetz innerhalb einer Wohnung aufbauen lassen? 5) Im Zusammenhang mit dem zulässigen Spannungsfall im Niederspannungsnetz fragen wir uns, mit welchem Querschnitt in Zukunft Steckdosen angeschlossen werden sollen. Beim Einhalten aller Installationszonen kämen enorme Strecken zusammen.6) Wie sollten wir in Zukunft gegenüber Sachverständigen oder Energieversorgern auftreten, wenn es von deren Seite Beanstandungen gibt?

Diese Leseranfrage und 657 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 4,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Auslegung des Leiterquerschnittes am Trafo

    In unserer Produktionsmaschine kommt ein Zusatzgerät (max. 100 W) zum Einsatz, das eine Spannung von DC 57 V benötigt. Die Eingangsspannung für das hierzu erforderliche Zusatznetzteil wird am Eingangstrafo der Maschine abgegriffen. Bei diesem Trafo handelt es sich um einen Spartransformator (2...

    ep 01/2019 | Installationstechnik, Elektrosicherheit, Kabel und Leitungen, Schutzmaßnahmen

  2. Anforderungen an Hausanschlusswand

    Mit Bezug auf DIN 18012, Absatz 5.5.3.1 [1],„Die Hausanschlusswand muss in Verbindung mit einer Außenwand stehen, durch die die Anschlussleitungen geführt werden“, wurde ein Hausanschluss nicht auf der selben Wand montiert, durch die das Hausanschlusskabel geführt wird. Ist das korrekt? ...

    ep 01/2019 | Installationstechnik, Hausanschluss und Zählerplatz

  3. BGV-Expertentag: Wissen teilen ist unbedingt notwendig

    Schutzziele im Blick mit Experimenten und Erfahrungsaustausch

    Mit besonderem Charme und Erfolg verlief der mittlerweile 3. Expertentag Elek-trotechnik des BGV/Badische Versicherungen vom 22. bis 23. Oktober in Karlsruhe. Unter der organisatorischen und fachlichen Leitung von Dierk Wolfinger, Elektromeister, Sachverständiger und GvEFK des BGV, trafen sich...

    01/2019 | Elektrosicherheit, Sonstiges, Installationstechnik, Fachplanung, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Elektroplanung, Erdung und Potentialausgleich, Veranstaltung

  4. Planung von Elektroanlagen

    Auswahl der Leiterquerschnitte von Kabeln und Leitungen: Schutz 
bei Kurzschluss (6.3)

    Eigentlich ist die separate Betrachtung des Schutzes bei Überlast von Kabeln und Leitungen ohne das gegenseitige Abstimmen mit dem Schutz bei Kurzschluss unvollständig. Deshalb wird in diesem Teil der Artikelreihe das Thema „Schutz bei Kurzschluss“ mit der Vervollständigung des Schutzes von...

    01/2019 | Fachplanung, Installationstechnik, Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Elektroplanung, Kabel und Leitungen, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Energieverteilung

  5. Schutzmaßnahmen

    E DIN VDE 0100-420-1 2018-12 (VDE 0100-420-1)

    Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 4-42: Schutzmaßnahmen – Schutz gegen thermische Auswirkungen

    01/2019 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Installationstechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Brand- und Explosionsschutz, Sonstige Installationsgeräte

  6. LED-Licht: Von der Innovation zum Stand der Technik

    Teil 2: Elektrische Eigenschaften der LED

    Die Effizienz-Debatte ist „durch“. Nachdem wir es geschafft haben, dass sich nur noch effiziente Leuchtmittel und Beleuchtungstechniken auf dem Markt 
befinden – ob nun durch Mode, auf Grund von EU-Verordnungen oder doch 
tatsächlich aus Vernunft – kann man sich endlich den anderen...

    01/2019 | Licht- und Beleuchtungstechnik, Informations-/Kommunikationstechnik, Leuchten, Leuchtmittel, Komponenten (Vorschalt- und Steuergeräte), Netzwerktechnik

  7. Bitcoin & Co.

    Blockchain: Mining – wie Gold geschürft wird (Teil 2)

    Im Teil 1 zeigten die Autoren aus ihrer Sicht die großen Vorzüge der innovativen Blockchain-Technologie auf und gingen auch auf Schwachstellen ein. Nach dem ersten großen Massenansturm auf den Bitcoin, mussten alle daran Beteiligten kräftig nachrüsten, um für eine neue, nachhaltigere Nachfrage...

    01/2019 | Betriebsführung und -ausstattung, Informations-/Kommunikationstechnik, Hard- und Software

  8. Ein Netz für viele Dinge

    IoT-Basisplattform strebt weltweite Verbreitung an

    In der Arena Berlin waren sie Ende Oktober 2018 versammelt: Kunden und zukünftige Nutzer des IoT-Funknetzes von Sigfox. Das französische Telekommunikationsunternehmen scheute weder Kosten noch Mühen neue Lösungen für das Internet der Dinge den Besuchern und der Öffentlichkeit vorzustellen. Aus...

    01/2019 | Informations-/Kommunikationstechnik, Internet/Multimedia, Telekommunikation

  9. Energieverteilung

    VDE-AR-N 4141-1 2019-01 (Anwendungsregel)

    Technische Regeln für den Betrieb und die Planung von elektrischen Netzen

    01/2019 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Fachplanung, Normen und Vorschriften, Energieverteilung, Elektroplanung

  10. Leitmesse für Verkehrstechnik mit äußerst erfolgreicher Bilanz

    Teil 2: Innotrans als Motor der Bahnbranche zeigte viele neue Produkte

    Die Schiene boomt – das zeigt die erfolgreiche Bilanz der Innotrans 2018. Nach vier Messetagen schloss die Messe am 21. September ihre Tore. Zurück bleiben hochzufriedene Aussteller und Fachbesucher. Auf dem komplett belegten Berliner Messegelände präsentierten 3062 Aussteller aus 61 Ländern das...

    12/2018 | Energietechnik/-anwendung, Installationstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Elektrosicherheit, Maschinen- und Anlagentechnik, Sonstiges, Elektromobilität, Kabel und Leitungen, Notstrom-/Ersatzstromversorgung, Schutzmaßnahmen, Steuerungstechnik

Anzeige