Spannungsabgriffe im netzseitigen Anschlussraum

Planung und Installation von Überspannungsschutzgeräten

ep/2021/03/ep-2021-03-213-213-00.jpg

Wann und wie Überspannungsschutzgeräte – Surge Protective Devices (SPDs) – in Deutschland zum Einsatz kommen, wird durch die Normen DIN VDE 0100-443 und DIN VDE 0100-534 geregelt. So sind SPDs in jedem Gebäude mindestens am Speisepunkt zu installieren, und dies gilt nicht nur im Neubau, sondern auch bei wesentlichen Eingriffen in Bestandsanlagen. Zusätzliche Anforderungen ergeben sich aus der VDE-AR-N 4100 (TAR Niederspannung).

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Installationstechnik

    DIN EN IEC 60947-5-2 2021-04 (VDE 0660-208)

    Niederspannungsschaltgeräte – Teil 5-2: Steuergeräte und Schaltelemente – Näherungsschalter

    05/2021 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Normen und Vorschriften, Bewegungs- und Präsenzmelder

  2. Reduktionsfaktor für Kabelhäufung

    ?In Tabelle 22 von DIN VDE 0298-4 sind Reduktionsfaktoren für einlagige Kabelhäufungen auf Kabelrinnen angegeben. Bei Verlegung übereinander sind nach genannter Norm die Umrechnungsfaktoren zu reduzieren (z. B. nach Tabelle 21). Tabelle 21 endet jedoch bei einer Kabelanzahl = 20. Wie berechnet...

    ep 05/2021 | Installationstechnik, Kabel und Leitungen, Kabeltragsysteme

  3. Brandschutzbegriffe bei der Kabelauswahl

    ?Wenn es in Ausschreibungen um die Verkabelungen geht, sind oftmals die Ausführungen „schwer entflammbar“ und „selbstverlöschend“ gefordert. In Datenblättern (Eigenschaften von Kabeln und Leitungen) steht fast immer „flammwidrig“ und „selbstverlöschend“). In diversen Beiträgen wird teilweise...

    ep 05/2021 | Installationstechnik, Kabel und Leitungen

  4. Verzweiflung am APZ-Feld

    ?Ein Kunde möchte sich eine PV-Anlage auf seinem Dach installieren lassen. Aber der Zählerschrank ist aus dem Jahr 1996. Mit etwas Glück ist ein NH-Trenner im unteren Anschlussraum verbaut. Nach den gültigen Normen muss es aber ein SLS-Schalter sein und ein Überspannungsschutz ebenfalls. Auch...

    ep 05/2021 | Installationstechnik, Hausanschluss und Zählerplatz

  5. Tragsysteme aus korrosionsbeständigen Stählen

    Bei der Planung sind die Umgebungsbedingungen genau zu prüfen

    Schäden durch Korrosion verursachen jedes Jahr Kosten in Milliardenhöhe. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, einen langlebigen Schutz von Bauten und Bauteilen anzustreben. In vielen Bereichen hat sich die Anwendung von verzinkten oder beschichteten Stahlbauteilen etabliert. Es gibt jedoch...

    05/2021 | Installationstechnik, Kabeltragsysteme

  6. Zähleranschlusssäule für ein Ferienhaus

    ?Für ein Ferienhaus soll eine Zähleranschlusssäule (5-Leiter-System) errichtet werden. Es soll ein Überspannungsschutz verbaut werden (TT-System). Der Unterverteiler selbst befindet sich im Haus (15 m). Die Erdungsanlage soll im/am Haus erstellt werden. Können Sie mir konkrete Informationen zum...

    ep 05/2021 | Blitz- und Überspannungsschutz

  7. Klemmen der Endstromkreise

    ?Ist es zulässig, Endstromkreise in Unterverteilungen, unabhängig von deren Einsatz (Wohnung, Gewerbe, Industrie) direkt an beispielsweise den Sicherungselementen (z. B. FI, LS) aufzulegen und nicht an der Klemme? Gibt es hierzu eine Norm, aus der sich hier eine Forderung (zweifelsfrei)...

    ep 04/2021 | Installationstechnik, Dosen und Klemmen

  8. Unkonventionelle Leuchteninstallation

    ?In einer vor vier Jahren errichteten Montagehalle wurde durch eine Elektrofirma die gesamte E-Anlage installiert. Bei der Abnahme fanden wir keine Mängel. Jetzt haben sich Leuchten unkontrolliert gelöst und wir herausgefunden, dass die an abgehängten Kabelpritschen montierten Feuchtraumleuchten...

    ep 04/2021 | Installationstechnik, Befestigungssysteme, Kabel und Leitungen

  9. Elektrosicherheit

    VdS 2017 2021-02

    Überspannungsschutz für landwirtschaftliche Betriebe

    04/2021 | Elektrosicherheit, Blitz- und Überspannungsschutz, Schutzmaßnahmen, Normen und Vorschriften

  10. Elektrosicherheit

    Technische Regel DVGW W 636 2021-01 (Arbeitsblatt)

    Dieses Arbeitsblatt gibt einen Überblick über die in Wasserversorgungsanlagen eingesetzten Erdungs-, Blitzschutz-, Potentialausgleichs- und Überspannungsschutzanlagen

    04/2021 | Elektrosicherheit, Blitz- und Überspannungsschutz, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Aufteilung des PEN-Leiters nach VDE-AR-N 4100

Ist nach Anwendungsregel VDE-AR-N 4100 die Verlegung einer fünfadrigen Zuleitung vom HAK zum Zählerschrank erforderlich?

Weiter lesen

Die Hersteller von Kabeln und Leitungen sehen sich mit zunehmenden Problemen in den Lieferketten konfrontiert. Die Schwierigkeiten beschränken sich inzwischen nicht mehr nur auf einzelne Rohstoffe.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Anordnung der Zählerschränke

Kann der Zählerplatz außerhalb des Hausanschlussraumes installiert werden?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Senkrechte Verlegung 
von Kabeln und Leitungen

Immer wieder müssen Kabel und Leitungen über längere Strecken senkrecht 
verlegt werden. Um die Zugbeanspruchung zu minimieren, müssen Kabel und Leitungen in bestimmten Abständen befestigt werden. Dieser Beitrag soll grundlegend zeigen, welche...

Weiter lesen

Der Durchgangsverbinder der Serie 221 für alle Leiterarten von 0,2 bis 4 mm² bietet einen universellen Leiteranschluss, der durch Hebeltechnologie werkzeuglos ist.

Weiter lesen

Der Typ-2-Ableiter ProTec T2F mit einem Schutzpegel von 1 500 V, einem maximalen Ableitvermögen von 40 kA 8/20 μs sowie einem Nennentladestrom von 20 kA 8/20 μs verfügt über eine integrierte Vorsicherung.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Anforderungen an Hausanschlusswand

Um DIN 18012, Absatz 5.5.3.1 zu entsprechen, wurde ein Hausanschluss nicht auf der selben Wand montiert, durch die das Hausanschlusskabel geführt wird. Ist das richtig?

Weiter lesen

Die korrosions- und UV-beständigen Wandschaltschränke der ARCA-IEC-Reihe sind in den Abmessungen 200 x 300 x 150 mm2 bis 800 x 600 x 300 mm2 lieferbar.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Schutzwinkel- und Maschenverfahren

Welches Verfahren eignet sich am besten zur Berechnung von Blitzschutzmaßnahmen für ein Steildach?

Weiter lesen

Neue Produkte Saubere Platten

Die FDA-konformen Kabeldurchführungsplatten KEL-DPZ-HD sind für den Einsatz in der Food- und Pharmabranche geeignet.

Weiter lesen