Rollende Werkstatt mit Büro - klein aber praktisch

ep/2012/08/ep-2012-08-635-638-00.jpg
ep/2012/08/ep-2012-08-635-638-01.jpg
ep/2012/08/ep-2012-08-635-638-02.jpg
ep/2012/08/ep-2012-08-635-638-03.jpg

Der Transporter ist nicht nur fahrende Werkstatt, sondern oft auch mobiles Büro. Häufig sind bereits unterwegs Arbeiten der Auftragsbearbeitung zu erledigen, Daten zu erfassen und zu übermitteln. Das spart kostbare Zeit. Wenn man zusätzlich noch ein sparsames Fahrzeug nutzt, wirkt sich das am Ende positiv auf die Kostenseite aus. Auf diesem Gebiet zeichnen sich interessante Entwicklungen ab – sowohl beim Fahrzeug-Innenleben als auch bei den Transportern selbst.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Fachartikel zum Thema

  1. Elektrisch, digital vernetzt und selbst fahrend

    Wie aktuelle Trends die Welt der Nutzfahrzeuge verändern

    Elektromobilität, Digitalisierung, Vernetzung und autonomes Fahren – das sind die Trends, die besonders zur vergangenen Internationalen Automobilausstellung IAA Nutzfahrzeuge in Hannover dem Fachpublikum offenbart wurden. Diese technische Entwicklung macht eben auch vor den Transportern,...

    01/2017 | Energietechnik/-anwendung, Betriebsführung und -ausstattung, Nutzfahrzeuge, Elektromobilität

  2. Elektrisch flott unterwegs

    Kleiner Renault Twizy auf großer Testfahrt

    Vielleicht beginnt ja die Elektromobilität mit so kleinen Fahrzeugen wie dem Twizy. Jedenfalls hat Renault schon seit drei Jahren ein Modell im Angebot, das nicht den angestammten Pkw zu ersetzen sucht, sondern eigene Wege geht. 
Der kleine Stadtflitzer rollt wie ein Kabinenroller auf vier...

    12/2016 | Betriebsführung und -ausstattung, Nutzfahrzeuge, Betriebsführung/-austattung, Motoren und Antriebe, Elektromobilität, Energiespeicher, Fahrzeugausrüstung

  3. Transporter – ganz nach Kundenwunsch

    Neuer Crafter: wirtschaftlicher, komfortabler und in neuem Design

    Volkswagen baut seinen Crafter ab sofort selbst in einem in Polen errichteten Werk. Anfang des Jahres geht zuerst der Kastenwagen mit Frontantrieb in den Verkauf, ab März soll die „Doppelkabine“ folgen. Die Fahrzeuge mit Heck- und Allradantrieb werden erst im Laufe des Jahres 2017 verfügbar...

    11/2016 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsausstattung, Nutzfahrzeuge, Fahrzeugausrüstung

  4. Renaissance des E-Busses

    Großstädte erproben batterie-elektrische Buslinien

    Nachdem Berlin im Jahr 1973 den O-Bus-Verkehr eingestellt hatte, fahren nun seit Ende August 2015 in der Hauptstadt auf der Linie 204 wieder vier E-Busse. Ihre Batterien werden an den Endhaltestellen induktiv aufgeladen. Elektrobusse liegen in Deutschland und international im Trend – sie sind...

    09/2016 | Nutzfahrzeuge, Elektromobilität, Energiespeicher

  5. Raumwunder Transporter

    Platzsparende Standard- und Speziallösungen für jeden Einsatz

    Standardeinbauten oder individuell zugeschnitten auf die Arbeit – das ist heute bei vielen Fahrzeugausrüstern machbar. Um gerade dem Handwerker immer 
praktikablere Lösungen zu bieten, gehen die Ausstatter Kooperationen ein – u. a. mit Herstellern von Werkzeugen, Zubehör oder auch mit...

    08/2016 | Betriebsausstattung, Fahrzeugausrüstung, Büro- und Werkstattausrüstung, Nutzfahrzeuge, Werkzeug, Energiespeicher

  6. Sauber auf Achse

    Wie die Vorgaben für weniger Schadstoffausstoss erreicht werden sollen

    Es gibt zahlreiche Neuentwicklungen in allen Transportergrößen, doch lassen die alternativen Antriebe, die für künftige Stadtfahrten so wichtig wären, noch auf sich warten. Daher müssen die Dieselfahrzeuge jetzt wenigstens so sparsam und sauber werden, wie es die Hersteller in ihren amtlichen...

    07/2016 | Nutzfahrzeuge, Motoren und Antriebe

  7. Transporter im Überblick

    Welches Fahrzeug für welchen Einsatzzweck passt

    Die Palette an leistungsfähigen Nutzfahrzeugen ist enorm. Die Wahl der für die betriebliche Flotte geeigneten Fahrzeuge hängt von vielen Faktoren ab. Das sind nicht nur die Anschaffungs- und Unterhaltskosten, auch Kriterien wie Leistung, Laderaum oder Nutzlast sowie Schadstoffklasse spielen eine...

    02/2016 | Nutzfahrzeuge

  8. Spezieller Hybridantrieb

    BSR erprobt diesel-elektrisches Sperrmüllfahrzeug

    Der Hybridantrieb findet zunehmend auch bei Nutzfahrzeugen Anwendung, denn Elektro- und Dieselmotor ergänzen sich gut. Aber nicht immer lohnt sich bei Lkw und Stadtbussen der beträchtliche Aufwand. Dennoch kann der Hybrid in bestimmten Fällen sehr effektiv sein, wie es das Beispiel des...

    02/2016 | Nutzfahrzeuge

  9. Endspurt für Euro 6

    Wie Fiat die neue Abgasnorm technisch erreichen will

    Neue Fahrzeuge mit Pkw-Zulassung müssen diese strengere Abgasnorm bereits seit dem 1. September 2015 erfüllen. Die kleineren, leichteren Modelle Fiorino und Doblò können dies laut Fiat allein mit motorischen Maßnahmen erreichen. Für die größeren Transporter ist aber der SCR-Kat notwendig, für...

    11/2015 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsausstattung, Nutzfahrzeuge

  10. Wenn Profis am Werk sind

    Elektromeister Andreas Stoye setzt auf perfekte Arbeitsorganisation

    Nicht nur was das Corporate Design anbetrifft, ist Elektromeister Andreas Stoye ein Perfektionist. Bei Arbeitskleidung, Firmen-Logo und Website, im Büro - bei Geschirr und Kaffeemaschine, selbst in der Beleuchtung - dominiert das markante Rot der Marke von PaechElektro. Auch die Arbeit muss für...

    11/2015 | Nutzfahrzeuge

Nachrichten zum Thema

Der Umweltminister des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel, ist mit dem Tesla Model S 90D unterwegs, weil es in Deutschland keine vergleichbaren Alternativen gibt.

Weiter lesen

Stück für Stück rückt die Lkw-Maut den Handwerkern näher. Ab 2018 könnte die Maut auch Transporter ab 3,5 Tonnen treffen – und damit die klassischen Handwerksbetriebe.

Weiter lesen