Querschnitte – Hauptleitungen und Zählerplatz-Zuleitungen

ep/2013/07/ep-2013-07-495-496-00.jpg
ep/2013/07/ep-2013-07-495-496-01.jpg

Im Rahmen einer Anlagenprüfung an einem kleinen Abwasserpumpwerk unseres Kunden haben wir u. a. die Absicherung des Hauptstromteils bemängelt. Bei diesem Abwasserpumpwerk handelt es sich um eine Anlage der öffentlichen Entwässerung. Die beschriebene Konstellation lässt sich aber auch auf andere Anlagen, z. B. im Wohnungs- oder Gewerbebereich, sinngemäß übertragen. Speziell geht es um den Abschnitt vom Hausanschlusskasten (HAK) bis einschließlich des Linocurelements. Die Einspeisung erfolgt vom Netzbetreiber (RWE) im TN-C-Netz. Der HAK ist mit NH 00-100-A-Sicherungen bestückt, abgehend ist eine H07RN-F-Leitung 4 x 16 mm2 angeschlossen (etwa 0,6 m Leitungslänge). In der Zählerverteilung ist ein dreipoliger SLS-Schalter K 80 A verbaut. Die interne Verdrahtung der Zählerverteilung wurde mit H07VK 16 mm² erstellt. Bei dem EHZ-Drehstromzähler handelt es sich um ein Modell mit 5/60 A Nennstrom. In der Unterverteilung, die sich direkt über der Zählerverteilung befindet und direkt vom EHZ eingespeist wird, befindet sich ein dreipoliges Linocurelement, welches mit 63-A-D02-Neozedsicherungen bestückt ist. Die beiden Pumpen, die von einem Steuerschrank, je nach Pegelstand im Pumpenschacht automatisch angesteuert werden (Grundlast: 1. Pumpe; Spitzenlast: Zuschaltung der 2. Pumpe), haben jeweils einen Nennstrom von ca. 13 A (Einstellung der Motorschutzschalter). Die beiden Pumpen werden jeweils über eine Stern-Dreieck-Schützkombination mit Zeitrelais angesteuert. Die maximale Gesamtstromaufnahme beträgt beim Betrieb beider Pumpen zugleich ca. 26–28 A, dazu kommen noch max. 10–16 A für die Steuerung und die Haustechnik (Heizung, Beleuchtung, Schukosteckdose). Wir haben nun bemängelt, dass der Aderquerschnitt vom HAK zum SLS-Schalter mit H07VK 16 mm² für eine Absicherung mit NH 00 100 A und der EHZ-Drehstromzähler vom Nennstrom her, in Bezug auf den Nennstrom des SLS-Schalters (K 80 A), unzureichend sind. Im Prüfbericht haben wir daher unserem Kunden vorgeschlagen, die Sicherungen im HAK gegen NH 00-80-A-Sicherungen und den SLS-Schalter gegen ein Modell mit 63 A Nennstrom auszutauschen. Auf das Linocurelement könnte dann verzichtet werden, da ja bereits ein SLS-Schalter vorhanden ist. Der Verantwortliche unseres Kunden (VEFK für diesen Bereich) hat anschließend intern, bei den für die Planung zuständigen Mitarbeitern nachgefragt und von dort die Aussage erhalten, dass die so installierte Anlage normgerecht und korrekt installiert wäre. Die maximale Stromaufnahme würde durch die Sicherungen im Linocurelement (mit 63-A-Neozedsicherungen bestückt) "begrenzt" werden, somit könnte es zu keiner Überlastung der Verdrahtung und des EHZ-Drehstromzählers kommen. Wer hat Recht, wir oder die VEFK unseres Kunden? Inwieweit hat hier noch die TAB 2007 Gültigkeit?

Diese Leseranfrage und 917 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Schutzmaßnahmen

    DIN VDE 0100-420 2022-06 (VDE 0100-420)

    Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 4-42: Schutzmaßnahmen – Schutz gegen thermische Auswirkungen

    06/2022 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Brand- und Explosionsschutz

  2. Maschinen- und Anlagentechnik

    DIN IEC/TR 62998-2 2022-06 (VDE 0113-998-2)

    Sicherheit von Maschinen – Teil 2: Anwendungsbeispiele

    06/2022 | Elektrosicherheit, Maschinen- und Anlagentechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

  3. Elektrosicherheit

    E DIN EN IEC 60071-2 2022-06 (VDE 0111-2)

    Isolationskoordination – Teil 2: Anwendungsrichtlinie

    06/2022 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

  4. Elektrosicherheit

    VDE-AR-N 4210-6 2022-06

    (Anwendungsregel) Betrieb von Beregnungsanlagen in der Nähe von Freileitungen

    06/2022 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

  5. Einsatz von RCD für die Elektromobilität

    ?Wir haben eine mobile Anwendung mit FU. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Gerät an eine Installation mit FI-Schutzschalter Typ A zusammen mit anderen Verbrauchern (auch Steckdosen) angeschlossen wird. Wäre es möglich, in unsere Maschine einen FI-Schutzschalter Typ A EV mit...

    ep 06/2022 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Elektromobilität

  6. Anschluss eines Motors für ein Gebläse

    ?Wir wollen in einer Getreidesiloanlage ein Gebläse mit 18 kW via Stern-Dreieck-Schaltung anschließen. Vorhanden ist ein Kabelverteilerschrank mit noch freien Abgängen. Dieser wird von einem NAYY-J 4 x 120 mm2 im TN-C-System eingespeist. Von hier wird der Schaltschrank der Getreideanlage...

    ep 06/2022 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

  7. Abschaltbedingungen für Endstromkreise

    ?Ist es zulässig, die Abschaltbedingungen für Endstromkreise mit Steckdosen außer Acht zu lassen, wenn ein RCD vorgelagert installiert ist? Können dabei die angeschlossenen Betriebsmittel unberücksichtigt bleiben? An diesen Betriebsmitteln könnten auch kleinere Anschlussleitungen gegenüber der...

    ep 06/2022 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

  8. Wirksamkeit von Erdung und Potentialausgleich

    Auswirkung von Mehrfacherdungen auf die EMV – Teil 1

    Die Bestimmung der Berührungsspannung in dreiphasigen Niederspannungssystemen ist eine komplexe Angelegenheit, da zum einen die Phasenverschiebung und zum anderen ganze Widerstandsnetzwerke berücksichtigt werden müssen. Dies führt dazu, dass einige Fehlersituationen nur mit komplexen Zahlen und...

    06/2022 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Schutzmaßnahmen, Erdung und Potentialausgleich

  9. Fehlerstromschutz in Ladeeinrichtungen

    Infrastruktur und normative Vorgaben

    Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf: Im gewerblichen, aber auch im privaten Bereich fällt immer häufiger die Entscheidung für ein Elektrofahrzeug. Elektrofachbetrieben eröffnet sich hier ein lukrativer Zukunftsmarkt, denn jedes dieser Fahrzeuge braucht einen Ladepunkt. Ob dies eine Ladesäule...

    06/2022 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Elektromobilität

  10. Zählerplatz nach Stand der Technik

    ?Wegen Zahlungsrückständen wurde vor einem Jahr in einem Wohnblock der Zähler eines Mieters ausgebaut. Nach einem Eigentümerswechsel soll dieser Zähler nun wieder eingebaut werden (Verteilung 50 Jahre alt). Muss hier ein neuer Schrank errichtet werden? ...

    ep 06/2022 | Installationstechnik, Hausanschluss und Zählerplatz

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Effizienter Verteiler- und Schaltschrankbau

Standardisierung, Automatisierung und prozessübergreifende Lösungen bieten vor allem bei zeitaufwendigen manuellen Tätigkeiten wie dem Verteiler- und Schaltschrankbau beachtliche Optimierungspotentiale. Weidmüller hat sich intensiv mit diesen Themen...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Regelwerk der DB versus VDE-Bestimmungen

Welche Norm ist bei unterschiedlichen Aussagen zum Mitführen des Schutzleiters relevant - die der Deutschen Bahn oder die aktuelle VDE-Bestimmung?

Weiter lesen

Der kapazitive, durch leichte Berührungen bedienbare Einzeltaster CAPWS01G02 kann hinter Glas und anderen isolierenden Materialien mit einer Stärke von bis zu 6 mm angebracht werden.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Auswirkungen von Fehlerlichtbögen erkennen

Mit der Ausgabe der DIN VDE 0100-420 vom Oktober 2019 wurde der Abschnitt 421.7 zum Schutz gegen die Auswirkungen von Fehlerlichtbögen überarbeitet. Mit der überarbeiteten Norm wich der verbindliche Einbau von Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Verlegen von Leitungen hinter einem Herd

Was sagen Normen über rückwärtige Wärmeabstrahlung an einem Herd aus? Gibt es Unterschiede bezüglich einer auf- bzw. unter-Putz-Verlegung?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Übergangswiderstand von Klemmstellen

Wie groß darf der Übergangswiderstand von Klemmstellen sein? Was sagen aktuelle Normen darüber aus?

Weiter lesen

Neue Produkte Hält dicht

Der Allzweck-Dichtdübel Aqua Stop Pro ermöglicht die sichere, abdichtende und zeitsparende Befestigung im Nassbereich und ist für die Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W3-I geeignet.

Weiter lesen

Die Hochspannungs-Patronensicherungen der Baureihe 828 eignen sich für den Stromkreisschutz kompakter Automobilelektronik, insbesondere bei Anwendungen in Elektrofahrzeugen.

Weiter lesen

Das Lichtbogen-Fusionsspleißgerät OSSGT eignet sich für den Einsatz in FTTH-Projekten und optischen Backbones.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Erdung von Betriebsmitteln im IT-System

Muss eine nicht geerdete metallische Kühlschlange innerhalb eines geerdeten IT-Systems ebenfalls geerdet werden?

Weiter lesen
Anzeige