Obermonteur

Von der Fachkraft zum bauleitenden Monteur

ep/2019/05/ep-2019-05-415-415-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

Bauleitende Obermonteure sind für den ordnungsgemäßen Baustellenablauf 
verantwortlich. Sie koordinieren und disponieren Personal sowie Material und 
kommunizieren mit allen Beteiligten. Die personelle Ausfüllung dieser wichtigen Stelle sollte man nicht dem Zufall überlassen.

Zur fachgerechten und effizienten Umsetzung der betrieblichen Kundenaufträge auf Bau- und Montagestellen werden von den Elektrofachbetrieben ausgewählte Fachkräfte als Verantwortliche eingesetzt. Sie repräsentieren den Betrieb, führen das Mitarbeiterteam, organisieren die fachgerechte Auftragsabwicklung und sind Ansprechpartner für den Auftraggeber, die Bauleitung und die Gewerke. Um die zum Einsatz als „Obermonteur“ vorgesehenen Mitarbeiter adäquat vorzubereiten, sind Fortbildung und Qualifizierung in verschiedenen Kompetenzfeldern zunehmend unerlässlich.

Obermonteure agieren an einer Schnittstelle in der Organisationstruktur des Unternehmens. Der bunte Strauß des Aufgabenspektrums, für das sie verantwortlich zeichnen, scheint Konzepten für ein mittleres Management entlehnt. Mit Blick auf die Position im Unternehmen, Qualitätssicherung, Ertragskraft und Wettbewerbsfähigkeit ist der Obermonteur aus Unternehmensperspektive zu bedeutend, um die Ausfüllung der Funktion personell dem Zufall zu überlassen.

Vielseitige Anforderungen

Die bauleitenden Obermonteure vor Ort sind u. a. verantwortlich für den ordnungsgemäßen Baustellenablauf, die Koordination und Disposition von Personal und Material, Vorgabeneinhaltung, Dokumentation und Wirtschaftlichkeit, die Kommunikation mit allen Beteiligten (z. B. Kunden, Architekten, Planer, andere Gewerke), die technische Umsetzung gemäß den Gesetzen, Normen und Vorschriften, die Gewährleistung von Arbeitssicherheit und Unfallschutz gemäß den Bestimmungen sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen gemäß BGB und VOB.

Darüber hinaus haben bauleitende Obermonteure die Führung für das ihnen unterstellte Personal inne, nehmen an Baubesprechungen teil, geben Rückmeldungen zu Änderungen, Mehraufwänden, Regiearbeiten u. v. m. Die fachgerechte „Funktionserfüllung“ und Aufgabenbearbeitung erfordert neben aktuellen fachlichen Kenntnissen auch Führungs- und Teamfähigkeiten, Konfliktlösungstechniken sowie Methoden- und Selbstkompetenz.

Eine wichtige Basis hierfür sind Schulungen bzw. Fortbildungen, die auf die Entwicklung entsprechender Fähigkeiten ausgerichtet sind. Qualifizierte und motivierte Obermonteure tragen mit Erfolg zur Sicherung von Qualität, Effizienz und Ertrag im Unternehmen bei. Branchenverbände und -gremien empfehlen deshalb Schulungen und Weiterbildungen explizit für diese Mitarbeitergruppe. Regional abgestimmte Konzepte dazu liegen vor – bundeseinheitliche Fortbildungsregelungen und -standards gibt es jedoch nicht.

Elkonet-Seminare

Die Elkonet-Bildungsstätten bieten entsendenden Betrieben des Elektrohandwerks und Teilnehmenden ein jeweils regional mit den Unternehmensorganisationen und bundesweit mit den Elkonet-Partnern abgestimmtes Kurskonzept zur Qualifizierung zum/zur Obermonteur/-in an. Regional spezifiziert können Umfang und Gestaltung variieren. Die Fortbildung lässt sich dabei praxisorientiert in die Bereiche „Baustellenbetrieb“ (z. B. Baustelle, Kalkulation, Mitarbeiter- und Personalführung, Marketing), „Fachvorschriften, Normen, Baurecht“ (z. B. DIN VDE, VOB, TAB/TAR) sowie „Fachpraktische Untersetzung“ (z. B. Kommunikationstraining, Messen, Prüfen, beispielhafte Projektarbeit/
-dokumentation, Fallszenarien) gliedern. Schwerpunkte hierbei sind:

  • Normen, Vorschriften, Bestimmungen

  • BGB und VOB

  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

  • Grundlagenwissen und Aufgaben als Bauleitende/r Monteur/in (m/w)

  • Personalführungsinstrumente

  • Gesprächs- und Verhandlungsführung

  • Personaleinsatzplanung/Logistik

  • Zeit- und Projektmanagementtools

  • Unternehmerisches Denken und Handeln sowie Marketing

Anhand von Beispielen werden verschiedene Aufgaben- und Problemstellungen mit Fachexperten besprochen und praxisbezogene Lösungsansätze entwickelt und erarbeitet.

Die Teilnehmer erhalten am Ende der Fortbildungsmaßnahme ein Zertifikat.

In Sachsen und Thüringen wird durch den Fachverband Elektro- und Informationstechnik nach der Absolvierung eines Obermonteurkurses beim EBZ e. V. (Dresden) eine branchenanerkannte Prüfung als Befähigungsnachweis zum Kursende durchgeführt.


Bilder:


(1) Baubesprechung (Quelle: luckybusiness/fotolia)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. „Magnetics“ – von Spulen und Speicherdrosseln

    Teil 1: Grundlegende Begriffe und Größen des Elektromagnetismus

    In Schaltnetzteilen spielen Kondensatoren und Spulen die Rolle von Energiespeichern, deren Inhalt zyklisch über Schalthalbleiter (Transistoren und Dioden) verlustarm ein- und umgespeichert wird. Als Ergebnis stellt sich am Ausgang eines Schaltnetzteils ein Bruchteil (dessen Betrag größer oder...

    05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  2. Heute schon die Antworten von morgen

    VDE Tec Summit 2020 wirft einen Blick in die Zukunft

    Eine der letzten erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen vor der Corona-Krise stand ganz im Zeichen von fortschrittlicher Technik und Innovationen. Die Themen des VDE Tec Summit 2020 reichten von KI und Cybersecurity im Stromnetz über den Ausbau des 5G-Netzes bis hin zur Gestaltung der...

    05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fortbildung

  3. Drehstrom – Gesetzmäßigkeiten und Technik

    Teil 6: Unsymmetrisches Drehstromverbrauchersystem in Dreieckschaltung

    Unsymmetrische Dreieckschaltungen sind in der Praxis weniger verbreitet, dennoch gibt es sie beispielsweise beim Betrieb einsträngiger Verbraucher an der Außenleiterspannung. Bei unterschiedlicher Belastung der einzelnen Stränge und ggf. verschiedenen Betriebszeiten, sind für die...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Grundwissen

  4. Sicherheit im Straßenverkehr

    Teil 1: Hauptunfallursachen

    Elektrofachkräfte sind häufig auf wechselnden Bau- und Montagestellen eingesetzt. Der Weg dorthin wird meist mit einem Firmenfahrzeug erledigt. Kommt es auf solch einem Dienstweg oder aber auf dem Weg von der Wohnung zum Arbeitsplatz bzw. auf dem Rückweg zu einem Unfall, handelt es sich um einen...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  5. Prüfen von elektrischen Anlagen

    Teil 10: Prüfung von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCD Teil 1)

    Der Nachweis, wie eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung richtig zu prüfen ist, stellt in der Fachwelt ein umstrittenes Thema dar. Es gibt nicht „die eine“ ausschließlich richtige Vorgehensweise [1]. Die prüfende Elektrofachkraft muss hier abwägen zwischen den „Minimalanforderungen“ und dem...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  6. Sensorüberwachung für Temperatur und Druck

    Teil 5: SPS-Lösung – Simulation

    Eine klassische Aufgabenstellung aus der Steuerungstechnik bildet die 2-aus-3-Alarmschaltung, z. B. für die Überwachung der Temperatur und/oder des Drucks in Anlagen mit erhöhtem Gefahrenpotential. Die Aufgabe mit minimiertem Schaltungsaufwand zu lösen und deren technische Realisierung in...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  7. BBC micro:bit

    Programmieren lernen, leicht gemacht

    Vom Telefon über PKW, dem TV-Gerät bis hin zur Küchenmaschine, ohne integrierte elektronische Bauelemente geht heute nichts mehr.Die Steuerungen der Geräte basieren auf frei programmierbaren Mikroprozessoren, deren Leistungsfähigkeit in einer geradezu atemberaubenden Geschwindigkeit zunimmt. ...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  8. Photovoltaische Solaranlagen

    Teil 4: Blei-Akkumulator als Solarakku

    Photovoltaische Solaranlagen finden in netzfernen (Kleinverbraucher, Inselnetze) sowie netzgekoppelten elektrischen Anlagen ihre Anwendung. Letztere spielen bei der Energieversorgung eine zunehmend wichtige Rolle. Diese Ausgabe befasst sich mit der notwendigen Speicherung der elektrischen...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  9. Übungsaufgaben

    Die Aufgaben lassen sich zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten und auf den 1. sowie 2. Teil der Gesellenprüfung verwenden. Sie unterstützen die Erarbeitung der Lernfelder 1–8 für die gemeinsame Fachbildung des Elektronikers. Die Lernfelder 9–13 umfassen Fachinhalte für die Fachrichtung der...

    luk 05/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen, Prüfungsfragen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ ist ein wichtiger 
Bereich der Arbeit einer Elektrofachkraft. Jedoch ist es für einige Fachkräfte nicht alltäglich, selber elektrotechnische Prüfungen auszuführen. Mit dieser Serie sollen die bereits ...

Weiter lesen

+++ News +++ weitere Veranstaltungs-Absage Europäisches BACnet-Plugfest abgesagt

Es wäre weltweit das erste BACnet-Plugfest nach der BACnet Secure Connect-Erweiterung gewesen. Nun hat die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) das 14. Europäische BACnet-Plugfest wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt.

Weiter lesen

E-Case ist eine portable Version des digitalisierten Arbeitsplatzes und richtet sich u. a. an Ausbildungsinstitutionen sowie an kleinere und mittlere Unternehmen.

Weiter lesen

Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ wird immer wichtiger 
im täglichen Arbeitsbereich einer Elektrofachkraft. Für viele Elektrofachkräfte ist es jedoch nicht alltäglich, Prüfungen durchzuführen. Mit dieser Serie sollen die bereits ...

Weiter lesen

Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ wird immer wichtiger 
im täglichen Arbeitsbereich einer Elektrofachkraft. Für viele Elektro
fachkräfte ist es jedoch nicht alltäglich, Prüfungen durchzuführen. 
Mit dieser Serie sollen die bereits...

Weiter lesen

Die mit diesem Beitrag endende Reihe [1] – [7] erörtert die Grundlagen der Modulationsverfahren und zeigt deren Nutzen und Einsatzbereiche auf. Es geht um grundlegende Methoden sowie das Verständnis zu den Verfahren. Umfassende mathematische...

Weiter lesen

Der ep unterstützt die für medizinische Bereiche zuständigen Elektrofachkräfte und stellt Fachbeiträge aus dem Archiv mit Bezug zur Stromversorgung medizinisch genutzter Bereiche ab sofort frei zur Verfügung. Beachten Sie dabei bitte, dass es sich...

Weiter lesen

Auf dem digitalen Großkongress trifft sich die deutsche Energiewende-Community, um erstmalig die aus der Corona-Pandemie resultierenden neuen Rahmenbedingungen für die Zukunft von Energiewende und Klimaschutz in Deutschland zu diskutieren.

Weiter lesen

HUSS-Medien und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen kooperieren bei der Gestaltung der Building Life 2020. Der Kongress findet ab dem 13. Mai digital statt.

Weiter lesen

Diese Beitragsreihe erörtert die Grundlagen der Modulationsverfahren und zeigt deren Nutzen und Einsatzbereiche auf. Es geht um grundlegende Methoden sowie das Verständnis zu den Verfahren. Umfassende mathematische Betrachtungen werden dabei...

Weiter lesen