Moderne Funktechnologien

Einstieg und Qualifizierung in Smart Home per Funk

ep/2017/11/ep-2017-11-959-959-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

Intelligente Haussteuerung eröffnet nicht nur die Möglichkeiten für innovative und flexible Nutzungskonzepte von Gebäuden. Sie kann ebenfalls erheblich die Planungszeit und den Ressourceneinsatz der Elektroinstallation verringern. Eine herausragende Rolle spielt dabei die Funktechnik, weil sie räumliche Grenzen über Stromnetz und Verzweigungen bestehender Installationen überwindet. Doch sind hier viele Besonderheiten zu beachten, um eine gut funktionierende Anlage in Betrieb zu nehmen.

Die Möglichkeiten, intelligente Endbenutzer-Geräte und Haustechnik mobil oder zentral aus dem eigenen Haushalt oder in ganzen Gebäudekomplexen zu steuern, ist im Aufgabenfeld für Elektroinstallateure und Planer als Teil von Smart Home angekommen. Um das wichtigste Feld zu beherrschen, die nahezu unbegrenzten Vernetzungsmöglichkeiten von Bedienelementen, Sensoren und Aktoren miteinander in die gewünschte Funktion zu bringen, ist entsprechendes Fachwissen nötig.

Vielfalt und Überblick – 
Teil der Qualifizierung

In diesem enorm wachsenden Markt im Kontext der Digitalisierung in Industrie, Baugewerbe, Architektur, Installation und Reparatur werden absehbar Fachbetriebe und Installateure mit Anlagen verschiedener Anbieter vor Ort konfrontiert sein. Hier steht man in Handwerk und Planung zunehmend vor der Herausforderung, Teilinstallationen umzurüsten oder zu erweitern. Die Systeme sind oftmals von verschiedenen Herstellern und müssen über unterschiedliche Standards per Draht und/oder Funk miteinander zuverlässig kommunizieren – egal ob PLC, KNX, ETH, ZigBee, EnOcean oder Bluetooth.

Hierfür ist qualifiziertes Personal dringend erforderlich, um Strukturen zu erfassen und geschickt zu designen, zu dokumentieren und zu betreuen.

Viele Möglichkeiten – 
neue Herausforderungen

Die Anzahl von Herstellern von Smart-Home-Geräten wächst zunehmend und mit ihnen exponentiell die Möglichkeiten, gewünschte Funktionen eine Hausanlage eines Kunden umzusetzen. Doch die Installation und Inbetriebnahme schon eines beliebigen Anbieters kann ihre Tücken aufweisen. Um dies bereits im Vorfeld zu berücksichtigen, indem die passenden Komponenten ausgewählt werden, und zu wissen, wie diese in Betrieb zu nehmen sind oder wie bestehende Anlagen erweitert werden können, sind Fachkenntnisse und viel Erfahrung ein absolutes „Muss“. Spezielle Schulungen geben sowohl einen tieferen Einblick in die richtige Auswahl und vermitteln auch einen Vorschuss an Erfahrungen für eine gelungene Zusammenarbeit bei und mit den Kunden. Besonders bei Funkanwendungen kommt es auf das Timing bei dem Einlernen einer Anlage an. Störquellen wie auch Dämpfungen im Gebäude haben einen erheblichen Einfluss, dem mit entsprechenden Gegenmaßnahmen begegnet werden kann.

Kursinhalte

Die Dozenten vermitteln die Grundlagen der Funktechnologie und das Wissen über die spezifischen Komponenten sowie über den praktischen Umgang mit ihnen, wie u. a. (Bilder):

  • Grundlagen des Gebäudefunks

  • Grundlagen zur Funkübertragung und Positionierung von Sensoren

  • Reichweitenplanung

  • Kundenauftrag: Installation einer dezentralen Steuerung im Bestandsbau

  • Probleme bei der Funkübertragung und Fehleranalyse

  • Visualisierung der Funk-Telegramme.

Abschluss mit Zertifikat

Für den Lehrgang, der sich an Elektrofachkräfte, Planer, Ingenieure und Architekten richtet, wird nach zweitägiger Schulung ein Zertifikat ausgestellt.


Bilder:


(1) Gut ausgestatteter Schulungsraum und konstruktive Lernatmospäre (Quelle: EBZ Dresden)

(2) Konkrete Erfahrungsvermittlung an den spezifischen Lehranlagen (Quelle: EBZ Dresden)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Frogblue – 
Automation per Bluetooth

    Cubes und Frogs – zur Montage auf oder in die UP-Dose

    Das Angebot an Produkten zur Haus- und Gebäudeautomation ist seit Jahren kaum noch überschaubar. Neben dem „Platzhirsch“ KNX haben Systeme wie LCN, Digitalstrom, Homematic und viele andere – insbesondere Funksysteme – weite Verbreitung erlangt. Dabei kommen Funktechnologien wie Enocean, Z-Wave,...

    06/2018 | Gebäudeautomation, Steuerungstechnik

  2. Verbindungstechnik

    Nichtlösbare Verbindung: Schweißen

    Das Schweißen lässt sich in verschiedene Verbindungsverfahren 
unterteilen, die je nach Anforderung an die Verbindung und nach 
den Rahmenbedingungen gewählt werden.
Dieser Beitrag gibt eine kompakte Übersicht der gebräuchlichen Schweißverfahren, ohne auf die Maßnahmen des Arbeitsschutzes ...

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  3. Was versteht man unter…

    Auf dem Gebiet der Elektrotechnik gibt es zahlreiche Fachwörter, die in Rechtsvorschriften und Normen verwendet werden. In dieser Beitragsreihe werden Fachbegriffe, Akronyme und Formelzeichen verständlich erklärt.

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  4. Prüfen nach 
DIN VDE 0701-0702

    Prüfgerät und Zubehör

    Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ ist ein wichtiger Bereich der Arbeit einer Elektrofachkraft. Jedoch ist es für einige Fachkräfte nicht alltäglich, selber elektrotechnische Prüfungen auszuführen. 
Um diese Prüfungen vollständig, richtig und sicher durchführen zu können, werden...

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  5. Digitale integrierte 
Schaltkreise

    Zusammenschaltungsbedingungen

    Notwendige Forderung bei allen Zusammenschaltungen in der Digitaltechnik ist die Erhaltung der logischen Information, was durch Einhaltung zulässiger Zusammenschaltungsbedingungen realisiert werden muss.

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  6. Visuell programmieren mit Puck

    Die Sprache der Computer sind die Bits oder besser die Bitkombinationen. Da aber eine Programmierung im Maschinencode außerordentlich aufwändig ist, hat es schon in der Anfangszeit der Computer Lösungsansätze gegeben, um diesen Aufwand zu senken. Zuses nie in die Praxis umgesetzter Entwurf für...

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  7. Sicherheitsprofis 
im Unternehmen

    Alle Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, Fachkräfte für Arbeits-
sicherheit und Betriebsärzte zu beschäftigen oder zu beauftragen. 
Diese unterstützen den Unternehmer mit ihrem technischen oder 
medizinischen Fachwissen in seiner Aufgabe, Arbeitsplätze sicherer 
zu gestalten und Unfälle zu...

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  8. Technisches Englisch

    Elektrotechniker sollten englischsprachige Dokumentationen und Pläne lesen können. Diese Seite erleichtert den Zugang zur englischen Sprache und vermittelt elektrotechnische Fachausdrücke.

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  9. Übungsaufgaben

    Die Aufgaben lassen sich zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten und auf den 1. sowie 2. Teil der Gesellenprüfung verwenden. Sie unterstützen 
die Erarbeitung der Lernfelder 1–8 für die gemeinsame Fachbildung 
des Elektronikers. Die Lernfelder 9–13 umfassen Fachinhalte für die Fachrichtung der...

    luk 06/2018 | Aus- und Weiterbildung

  10. Gefahrenmeldeanlagen 
in der Gebäudetechnik

    Normgerechtes Planen und Projektieren von Gefahrenmeldetechnik

    Durch den kontinuierlich steigenden Automatisierungsgrad in Wohn- und Zweckgebäuden gewinnt auch die fachgerechte Integration von Gefahrenmeldetechnik zunehmend an Bedeutung. Das erfordert qualifizierte Fachkräfte, die nicht nur 
in der Lage sind, ihre Kunden kompetent zu beraten, sondern...

    06/2018 | Sicherheitstechnik, Fortbildung

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Lichtdesign bietet viele Möglichkeiten. Welche Vorschriften und Normen gelten dabei, wenn es sich um Lichtanlagen wie Scheinwerfer handelt?

Weiter lesen

Seit einem knappen Monat gilt europaweit die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Sie regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen. Wie sicher sind unsere Daten bei Anbietern von Smart Metern?

Weiter lesen

Das Dresdner Unternehmen Solarwatt wurde vom Rat für Formgebung für seine Innovationskraft ausgezeichnet.

Weiter lesen

Zum heute vorgestellten Berufsbildungsbericht 2018 erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Weiter lesen

Hilfsarbeiter sollen die Möglichkeit erhalten, sich mit der Vorbereitung zur Externenprüfung für den Erwerb des Gesellenbriefs im Elektrohandwerk zu qualifizieren.

Weiter lesen

Die Definition von elektrischen Größen ist notwendig, um exakte Berechnungen durchführen und z. B. das Verhältnis zwischen Wirk- und Scheinleistung bestimmen zu können.

Weiter lesen

Die Ausstellung an Bord des umgebauten Frachtschiffes nimmt ihre Besucher mit auf eine Reise in zukünftige Arbeitswelten mit neuen Bedingungen, Aufgaben und Chancen. Der Eintritt ist frei.

Weiter lesen

Weiterbildung für Elektrofachkräfte Praktiker-Seminare im Juni 2018

Die Seminare der Mebedo Akademie, von Pro-El und der Weka Akademie vermitteln genau das Wissen, was gebraucht wird, um sicheres Arbeiten für sich und andere zu gewährleisten.

Weiter lesen

150. Todestag von Charles Grafton Page Mit Volldampf auf die Schiene

Weit weg vom deutschen und englischen Erfindergeist in Zeiten der Industrialisierung, nämlich in den USA, legte 1841 Charles Grafton Page den technischen Grundstein für zahlreiche Zündungen im Automobilbau des 20. Jahrhunderts.

Weiter lesen

In wenigen Wochen tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ab 25. Mai 2018 sind Unternehmen verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. Doch vielen Firmen ist nicht klar, was die neue Verordnung für sie bedeutet.

Weiter lesen