Moderne Funktechnologien

Einstieg und Qualifizierung in Smart Home per Funk

ep/2017/11/ep-2017-11-959-959-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

Intelligente Haussteuerung eröffnet nicht nur die Möglichkeiten für innovative und flexible Nutzungskonzepte von Gebäuden. Sie kann ebenfalls erheblich die Planungszeit und den Ressourceneinsatz der Elektroinstallation verringern. Eine herausragende Rolle spielt dabei die Funktechnik, weil sie räumliche Grenzen über Stromnetz und Verzweigungen bestehender Installationen überwindet. Doch sind hier viele Besonderheiten zu beachten, um eine gut funktionierende Anlage in Betrieb zu nehmen.

Die Möglichkeiten, intelligente Endbenutzer-Geräte und Haustechnik mobil oder zentral aus dem eigenen Haushalt oder in ganzen Gebäudekomplexen zu steuern, ist im Aufgabenfeld für Elektroinstallateure und Planer als Teil von Smart Home angekommen. Um das wichtigste Feld zu beherrschen, die nahezu unbegrenzten Vernetzungsmöglichkeiten von Bedienelementen, Sensoren und Aktoren miteinander in die gewünschte Funktion zu bringen, ist entsprechendes Fachwissen nötig.

Vielfalt und Überblick – 
Teil der Qualifizierung

In diesem enorm wachsenden Markt im Kontext der Digitalisierung in Industrie, Baugewerbe, Architektur, Installation und Reparatur werden absehbar Fachbetriebe und Installateure mit Anlagen verschiedener Anbieter vor Ort konfrontiert sein. Hier steht man in Handwerk und Planung zunehmend vor der Herausforderung, Teilinstallationen umzurüsten oder zu erweitern. Die Systeme sind oftmals von verschiedenen Herstellern und müssen über unterschiedliche Standards per Draht und/oder Funk miteinander zuverlässig kommunizieren – egal ob PLC, KNX, ETH, ZigBee, EnOcean oder Bluetooth.

Hierfür ist qualifiziertes Personal dringend erforderlich, um Strukturen zu erfassen und geschickt zu designen, zu dokumentieren und zu betreuen.

Viele Möglichkeiten – 
neue Herausforderungen

Die Anzahl von Herstellern von Smart-Home-Geräten wächst zunehmend und mit ihnen exponentiell die Möglichkeiten, gewünschte Funktionen eine Hausanlage eines Kunden umzusetzen. Doch die Installation und Inbetriebnahme schon eines beliebigen Anbieters kann ihre Tücken aufweisen. Um dies bereits im Vorfeld zu berücksichtigen, indem die passenden Komponenten ausgewählt werden, und zu wissen, wie diese in Betrieb zu nehmen sind oder wie bestehende Anlagen erweitert werden können, sind Fachkenntnisse und viel Erfahrung ein absolutes „Muss“. Spezielle Schulungen geben sowohl einen tieferen Einblick in die richtige Auswahl und vermitteln auch einen Vorschuss an Erfahrungen für eine gelungene Zusammenarbeit bei und mit den Kunden. Besonders bei Funkanwendungen kommt es auf das Timing bei dem Einlernen einer Anlage an. Störquellen wie auch Dämpfungen im Gebäude haben einen erheblichen Einfluss, dem mit entsprechenden Gegenmaßnahmen begegnet werden kann.

Kursinhalte

Die Dozenten vermitteln die Grundlagen der Funktechnologie und das Wissen über die spezifischen Komponenten sowie über den praktischen Umgang mit ihnen, wie u. a. (Bilder):

  • Grundlagen des Gebäudefunks

  • Grundlagen zur Funkübertragung und Positionierung von Sensoren

  • Reichweitenplanung

  • Kundenauftrag: Installation einer dezentralen Steuerung im Bestandsbau

  • Probleme bei der Funkübertragung und Fehleranalyse

  • Visualisierung der Funk-Telegramme.

Abschluss mit Zertifikat

Für den Lehrgang, der sich an Elektrofachkräfte, Planer, Ingenieure und Architekten richtet, wird nach zweitägiger Schulung ein Zertifikat ausgestellt.


Bilder:


(1) Gut ausgestatteter Schulungsraum und konstruktive Lernatmospäre (Quelle: EBZ Dresden)

(2) Konkrete Erfahrungsvermittlung an den spezifischen Lehranlagen (Quelle: EBZ Dresden)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Werkstoffkunde

    Elektrische Isolierstoffe – Kunststoffe (1)

    Diese Ausgabe der Grundlagenreihe zur Werkstoffkunde vermittelt Grundkenntnisse über Kunststoffe. Beschrieben werden der molekulare Aufbau, die Eigenschaften und die Verwendungszwecke unterschiedlicher Kunststoffgruppen. Die Tatsache, dass eine Vielzahl von 
Anwendungen in der Elektrotechnik vor...

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Grundwissen

  2. Lern- und Experimentiersystem myAVR

    Für Elektrofachleute sind heute Programmierkenntnisse nahezu unverzichtbar. Dabei geht es aber nicht nur um allgemeine Kenntnisse, sondernspeziell um Fähigkeiten zur Programmierung eingebetteter Systeme. Deren erfolgreiche Aneignung ist aber an eine Reihe von Voraussetzungen 
gebunden. Dazu...

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Steuerungstechnik

  3. Was versteht man unter…

    Auf dem Gebiet der Elektrotechnik gibt es zahlreiche Fachwörter, die in Rechtsvorschriften und Normen verwendet werden. In dieser Beitragsreihe werden Fachbegriffe, Akronyme und Formelzeichen verständlich erklärt.

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Grundwissen

  4. Prüfen nach 
DIN VDE 0701-0702

    Isolationswiderstandsmessung

    Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ ist ein wichtiger Bereich der Arbeit einer Elektrofachkraft. Jedoch ist es für einige Fachkräfte nicht alltäglich, selber elektrotechnische Prüfungen auszuführen. Um diese Prüfungen vollständig, richtig und sicher durchführen zu können, werden...

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Messen und Prüfen

  5. Technisches Englisch

    Elektrotechniker sollten englischsprachige Dokumentationen und Pläne lesen können. Diese Seite erleichtert den Zugang zur englischen Sprache und vermittelt elektrotechnische Fachausdrücke.

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  6. Modulationen

    Phasenmodulation und Einführung in digitale Signale

    Diese Beitragsreihe erörtert die Grundlagen der Modulationsverfahren und zeigt deren Nutzen und Einsatzbereiche auf. Es geht um grundlegende Methoden sowie das Verständnis zu den Verfahren. Umfassende mathematische Betrachtungen werden dabei größtenteils vermieden. Die Ausführungen zur...

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  7. Übungsaufgaben

    Die Aufgaben lassen sich zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten und auf den 1. sowie 2. Teil der Gesellenprüfung verwenden. Sie unterstützen die Erarbeitung der Lernfelder 1–8 für die gemeinsame Fachbildung des Elektronikers. Die Lernfelder 9–13 umfassen Fachinhalte für die Fachrichtung der...

    luk 11/2017 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen, Grundwissen

  8. IFA 2017: Smart am Start

    Mehr Besucher und höherer Fachbesucheranteil

    Die Innovationskraft und Markenvielfalt der IFA 2017 begeisterte gleichermaßen die 253 000 Besucher (2016: 240 000), auch getragen von einer erneut gestiegenen Fachbesucherzahl bei einem Anteil von mehr als 50 % aus dem Ausland. Der B2B-Bereich IFA Global Markets verzeichnete ebenso starken...

    10/2017 | Gebäudeautomation, Sonstiges, Steuerungstechnik, Tür- und Torantriebe, Rolladen- und Jalousiesteuerung und Antriebe, Bedienen und Beobachten, Veranstaltung, Innungen und Verbände, Licht- und Beleuchtungstechnik

  9. Werkstoffkunde

    Elektrische Isolierstoffe – Oxide, Öle und Gase

    Isolierwerkstoffe gelten in der Elektrotechnik als nichtleitendes 
Material. Isolierstoffe werden in der Elektrotechnik verwendet, um den elektrischen Stromfluss auf die spannungsführenden Teile zu 
begrenzen. Bereits im letzten Teil wurden erste anorganische Isolierstoffe besprochen. Daran...

    luk 10/2017 | Aus- und Weiterbildung, Grundwissen

  10. Was versteht man unter…

    Auf dem Gebiet der Elektrotechnik gibt es zahlreiche Fachwörter, die in Rechtsvorschriften und Normen verwendet werden. In dieser Beitragsreihe werden Fachbegriffe, Akronyme und Formelzeichen verständlich erklärt.

    luk 10/2017 | Aus- und Weiterbildung, Grundwissen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Lange Zeit wurde das „Handbuch Persönliche Schutzausrüstungen” als Bibel des Arbeitsschutzes im Bereich der PSA gehandelt. Der Klassiker wurde nun durch ein neues sinnvolles Standardwerk ergänzt.

Weiter lesen

Vom 16. bis 19. November findet der 66. Bundesleistungswettbewerb der elektrohandwerklichen Jugend Deutschlands statt.

Weiter lesen

Am 15. September 2017 weihte Hilti am Standort Kaufering die neu errichtete Akademie mit einem Tag der offenen Tür für alle Mitarbeiter ein. Im Rahmen der Einweihung übergab man auch Skulpturen des Künstlers Gottfried Honegger von der Hilti Art...

Weiter lesen

Die Diskussion um die hohen Gebühren für die Meisterlehrgänge wird schon lange geführt. Viele bemängeln die finanzielle Ungleichbehandlung der Berufsfortbildung und einem Studium. Denn studieren ist in Deutschland seit 2013 überall kostenfrei. In...

Weiter lesen

Ab September 2017 finden die Schulungen der Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG) auf Basis des europäischen Bildungsstandards European Lightning Expert (ELE) statt.

Weiter lesen

11. Jahrestagung Elektrosicherheit in Kassel Im Gespräch mit dem ep-Chefredakteur

Am 14. und 15. November 2017 findet in Kassel die 11. Jahrestagung Elektrosicherheit statt. Der Chefredakteur des Elektropraktiker, Rüdiger Tuzinski, stellt sich beim Elektro-Talk den Fragen des Fachpublikums.

Weiter lesen

Vom 20. bis 22. September 2017 findet in Leipzig die Elektrofachmesse efa statt. In diesem Jahr bietet der Elektropraktiker eine spannende Messeneuheit für alle interessierten Besucher: einen kostenlosen Workshop zum Thema „Messen und Prüfen“.

Weiter lesen

gemäß DIN VDE 0100, DIN EN 50310 (VDE 0800-2-310) und DIN EN 50174-2 (VDE 0800-174-2)

Weiter lesen

Praktiker-Seminare: ep Elektropraktiker und Weka Akademie vereinbaren Kooperation ep Elektropraktiker erweitert sein Seminar-Angebot

Die Fachzeitschrift ep Elektropraktiker bietet ab September 2017 zusätzliche Praktiker-Seminare an. Die Weka Akademie ergänzt als neuer Partner die ep-Seminarangebote.

Weiter lesen

Der Fachbuchklassiker ist in der fünften, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage erschienen.

Weiter lesen