Meister der Zukunft

Digitalisierung bedeutet für Informationstechniker ständige Qualifizierung

ep/2017/04/ep-2017-04-347-347-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

Energiemanagement im Gebäude, neue Technologien im Zusammenhang mit 
erneuerbaren Energien und deren Speicherung, E-Mobilität, Smart Grid sowie Anwendungen im Smart Home: Das sind nur einige wichtige Aufgabenfelder, 
die der IT-Meister als Schnittstellen-Experte im Zuge der Digitalisierung dieser Prozesse künftig verstärkt bewältigen muss.

Arbeits- und Produktionsprozesse von heute und morgen, die Energiewende, aber auch die moderne Gebäudetechnik bieten für den Meister Informationstechnik (IT) fast unerschöpflich große Aufgabenbereiche. Datenerfassung und -übertragung, deren Analyse sowie der Datenschutz und die Datensicherheit werden mit zunehmender Digitalisierung zudem immer komplexer. Im Rahmen einer Aufstiegsfortbildung erhält der Elektrotechniker dafür das nötige Know-how.

Elkonet-Meisterkurs IT

Der Abschluss als IT-Meister gehört schon längst nicht mehr nur zu einer Aufstiegsfortbildung, die der Berufsgruppe Informationselektroniker vorbehalten ist. Auch andere Facharbeiter, wie zum Beispiel der Elektroniker aus Energie-/Gebäude- und Automatisierungstechnik, sind sich der wachsenden Anforderungen an Fachkräfte mit IT-Kompetenz bewusst. Sie entscheiden sich daher oftmals für den IT-Meister, denn moderne „smarte“ Gebäudetechnik und das „Internet of Things“ (IoT) sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Hier fungiert der Meister Informationstechnik als Systemintegrator, der die einzelnen Gewerke optimal planen und intelligent miteinander verknüpfen kann. Als „Schnittstellen-Meister“ verbindet er die Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Licht- und Beschattungssteuerungen, Sicherheits- und Solartechnik sowie das Hausgerätemanagement zu einem individuellen Smart Home oder Smart Building, sodass die elektrischen Komponenten optimal miteinander agieren können. Der Endverbraucher beispielsweise ist damit in der Lage, sein Eigenheim mittels Smartphone optimal zu steuern und zu überwachen. Das macht die Nachhaltigkeit, den Komfort sowie die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit einer Immobilie für Unternehmen und Privatpersonen aus.

Seminarinhalte

Grundsätzlich ist ein IT-Meister der Koordinator für die unterschiedlichsten Anforderungen an die Netzwerkinfrastruktur seines Kunden, für multimediale Kommunikation, Bürosystemtechnik, Sicherheit in allen Bereichen und ständigen Erweiterungen um neue und interessante Aufgaben. Als Spezialist begleitet er die Modernisierung von Gebäuden mit innovativen Techniken, wie zum Beispiel Digitalstrom, die Ausrüstung moderner Konferenz- und Veranstaltungsräume. Er kennt sich in der Kommunikationstechnik einschließlich der Fernseh- und Satellitentechnik bestens aus.

Der Meister-Vorbereitungskurs vermittelt anhand von praxisnahen Projekten ein breites Wissen auf folgenden Gebieten:

  • Informations- und Gebäudesystemtechnik

  • Smart Home

  • Sicherheitstechnik

  • Home Entertainment und Multimedia.

Aber auch die Aus- und Weiterbildung in der Elektrotechnik wird vorangetrieben. Damit die Meisterschüler umfassend auf die späteren Herausforderungen vorbereitet sind, beinhaltet dieser Meisterkurs ebenfalls den Sicherheitsschein, die KNX-Zertifikatsprüfung und den Abschluss zum Gebäudesystemintegrator als Zusatzqualifikationen.

Fazit

Der Meister IT ist in jedem Fall eine Aufstiegsqualifizierung mit Zukunftspotential: Er bietet seinen Teilnehmern ein breites Wissen, das sie auf die „vernetzte“ Zukunft vorbereitet. Wer neue berufliche Perspektiven und Herausforderungen auf diesem Gebiet sucht, für den ist der Meisterkurs Informationstechnik (TERMINE) die geeignete Qualifizierung.


Bilder:


(1) IT-Meister als Schnittstelle neuer Techniken (Quelle: etz-Stuttgart)

(2) IT-Fachmann mit Laptop vor Serverschrank (Quelle: ArGe Medien im ZVEH)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. „Magnetics“ – von Spulen und Speicherdrosseln

    Teil 3: Signifikante Größen einer Speicherdrossel

    Spulen und Kondensatoren spielen in Schaltnetzteilen die Rolle von Energiespeichern. Deren Inhalt wird zyklisch über Schalthalbleiter ein- und umgespeichert. Die Rolle der Speicherkondensatoren in den verschiedenen Wandlergrundformen wird vom Elektroniker häufig leichter verstanden, als die...

    07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  2. Kompensation in elektrischen Anlagen

    Teil 2: Verbraucherkompensation in Drehstromanlagen

    In diesem Beitrag wird auf die Kompensation in Drehstromverbrauchersystemen eingegangen. Dazu werden die gebräuchlichen Installationen von Kompensationsanlagen unterschieden – wie Einzel-, Gruppen oder Zentralkompensation.

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Grundwissen

  3. Passwörter

    Dr.Horst Möbus, Groß Düben

    Der Zugang zu digitalen Ressourcen wird mittels Passwörter geschützt. Hinsichtlich der Empfehlungen zum Umgang mit diesen Passwörtern hat sich aktuell eine grundsätzliche Veränderung vollzogen.

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  4. Sicherheit im Straßenverkehr

    Teil 3: Führen von Kraftfahrzeugen

    Elektrofachkräfte sind häufig auf wechselnden Bau- und Montagestellen eingesetzt. Der Weg dorthin wird meist mit einem Firmenfahrzeug erledigt. Kommt es auf solch einem Dienstweg oder aber auf dem Weg von der Wohnung zum Arbeitsplatz bzw. auf dem Rückweg zu einem Unfall, handelt es sich um einen...

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  5. Prüfen von elektrischen Anlagen

    Teil 12: Drehfeldprüfung und Ermittlung des Spannungsfalls

    Mit den vorangegangenen Messungen ist die Anlage schon ziemlich gut bewertet worden. Einige Nachweise fehlen allerdings noch, um den sicheren und normgerechten Aufbau der Anlage bestätigen zu können. In diesem Teil geht es um den Nachweis des Drehfeldes und des Spannungsfalls der Anlage, sowie...

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen

  6. Meisterausbildung im Fokus der Zeit

    Chancen für junge Elektrotechniker Detlef Petermann, Oldenburg

    Die Meisterausbildung hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Dieser Beitrag informiert über die sich in den geänderten Strukturen ergebenden Chancen, insbesondere für junge Menschen mit einer elektrotechnischen Grundausbildung.

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen, Grundwissen

  7. Übungsaufgaben

    Die Aufgaben lassen sich zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten und auf den 1. sowie 2. Teil der Gesellenprüfung verwenden. Sie unterstützen die Erarbeitung der Lernfelder 1–8 für die gemeinsame Fachbildung des Elektronikers. Die Lernfelder 9–13 umfassen Fachinhalte für die Fachrichtung der...

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen, Prüfungsfragen

  8. Technisches Englisch

    Elektrotechniker sollten englischsprachige Dokumentationen und Pläne lesen können. Diese Seite erleichtert den Zugang zur englischen Sprache und vermittelt elektrotechnische Fachausdrücke.

    luk 07/2020 | Aus- und Weiterbildung, Fachwissen, Technisches Englisch

  9. Herausgabe des Programmiercodes

    ?Ich bin Mitarbeiter eines Kraftwerks und habe eine Frage zu unserer Brandmeldeanlage, deren Errichter seit Jahren auch unser Servicepartner ist. Mir ist aufgefallen, dass wir den Programmiercode der Brandmeldeanlagen nie erhalten haben. Daraufhin haben wir unseren Servicepartner und Errichter...

    ep 06/2020 | Gebäudeautomation, Maschinen- und Anlagentechnik, Bedienen und Beobachten, Steuerungstechnik, Recht

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Der Multischalter EXD 154 bietet eine automatische Betriebsartenerkennung.

Weiter lesen

Diese Normen der Informationstechnik wurden aktualisiert bzw. modifiziert.

Weiter lesen

Das Schalt- und Datenverarbeitungssystem rule.box-Digital basiert auf einer ARM-Linux-Plattform und bietet eine schlüsselfertige Node-RED-Installation für die grafische Entwicklung von IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen.

Weiter lesen

Mit dem Printer A5500-Fahnen-Druckapplikator dauert die automatische Kabelkennzeichnung 5 Sekunden.

Weiter lesen

Das als 7" oder 10" verfügbare, hochauflösende Touchdisplay mit Glasoberfläche und intuitiver Benutzeroberfläche ist für Systeme des Herstellers wie free@home, Welcome und Installationsbus-KNX geeignet.

Weiter lesen

Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ ist ein wichtiger Bereich der Arbeit einer Elektrofachkraft. Jedoch ist es für einige Fachkräfte nicht alltäglich, selber elektrotechnische Prüfungen auszuführen. Um diese Prüfungen vollständig, richtig...

Weiter lesen

Neue Produkte Zwei in eins

Die Kombination aus KNX-Spannungsversorgung und IP-Schnittstelle ermöglicht eine effiziente Arbeitsweise.

Weiter lesen

Neue Produkte Smarte Bedienung

Die TZ-Wandgeräte aus dem Raumklimabereich warten mit WLAN-Interface, einer Fernbedienung und Verbesserungen für eine platzsparende Montage auf.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften Informationstechnik: DIN EN 50600-1 (VDE 0801-600-1) 2019-08

Dieser Teil der Norm "Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren" gibt Auskunft über Allgemeine Konzepte.

Weiter lesen

Die Step-Power-Stromversorgungen sind auf die Bedürfnisse der Gebäudeautomation abgestimmt.

Weiter lesen