Kündigung durch
 Arbeitgeber

Was passiert, wenn der Arbeitnehmer die Kündigung nicht annimmt

ep/2019/03/ep-2019-03-233-235-00.jpg
ep/2019/03/ep-2019-03-233-235-01.jpg
ep/2019/03/ep-2019-03-233-235-02.jpg

Will der Arbeitgeber betriebsbedingt kündigen, hat er einige wesentliche Punkte zu beachten, damit die Kündigung wirksam ist. Er muss dies auch entsprechend nachweisen können. Das trifft insbesondere dann zu, wenn der zu kündigende Arbeitnehmer die Annahme der Kündigung verweigert oder er sich damit nicht einverstanden erklärt. Ein konkreter Fall soll dies demonstrieren.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 5,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung bei der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrobetrieb hatte den Auftrag, in einem Bürogebäude die wiederkehrende Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel durchzuführen. Die Arbeiten sollten mit einem Prüfgerät von einem Elektromonteur ausgeführt werden. ...

    10/2019 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  2. So können Handwerker ihr Werkzeug kennzeichnen

    Fehlende Registrierungen und Aufzeichnungen erschweren die Fahndung

    Immer wieder werden Handwerker Opfer von Dieben, die es auf die hochwertigen Werkzeuge in ihren Fahrzeugen abgesehen haben. Doch bei der Anzeigenaufnahme können Firmen oft nur unzureichende Angaben zu den gestohlenen 
Gegenständen machen.

    10/2019 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Betriebsausstattung, Betriebsorganisation, Werkzeug

  3. Bitcoin & Co.

    Halving und das Lightning Network (Teil 5)

    Dieser letzte Teil widmet sich weiteren interessanten Aspekten rund um den Bitcoin BTC. Das Krypto-Thema rund um die Blockchain ist sehr komplex. Daher können sich nur diejenigen ein genaueres Bild davon machen, die bereit sind, sich mit der Materie gründlicher zu befassen. Alle anderen stützen...

    10/2019 | Betriebsführung, Finanzen/Steuern

  4. Ladungssicherung

    Unfallgefahren

    Verlorene Ladung auf Straßen. Immer wieder hört man im Radio davon und sieht im Fernsehen oder real auf Straßen verlorene Ladung. Mal ist es ein Eimer mit Handwerkszeug, ein anderes Mal eine Leiter oder sogar eine Hubarbeitsbühne. Ursache für alle Fälle ist die nicht ordnungsgemäße Sicherung der...

    10/2019 | Betriebsführung, Arbeitsschutzunterweisung

  5. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung bei der Reparatur einer Gartenbeleuchtung

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksunternehmen sollte die defekte Bodenleuchte instand setzen. Ein Geselle wurde beauftragt, die Arbeiten alleine durchzuführen.

    09/2019 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  6. Schnitt- und Stichverletzungen vermeiden

    Die Gefährdungsbeurteilung bei Arbeiten mit Messern und Werkzeugen

    Die Arbeiten auf einer Baustelle sind vielfältig. Elektrobetriebe haben häufig 
Kabel zuzuschneiden, Leitungen abzumanteln oder abzuisolieren sowie Leerrohre auf die passende Länge zu kürzen. Bei all diesen Arbeiten kommen stets Messer oder andere scharfe Werkzeuge zum Einsatz. Dies wiederum...

    09/2019 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Recht

  7. Der kluge Handwerker 
baut vor

    Mit Baustellenschutz lassen sich Haftungsschäden und Regress vorbeugen

    Fehler machen ist menschlich – sie passieren eben. Das geht auch dem 
besonnensten Handwerker so. Doch Kratzer im Fußboden oder Dellen im Türrahmen können teuer werden und Ärger mit dem Bauherren ist vorprogrammiert. Durch die richtigen Vorbeugemaßnahmen können Handwerker Haftungsschäden aus dem...

    09/2019 | Betriebsführung, Betriebsorganisation

  8. Sind Vermieter auch Unternehmer?

    Sind Vermieter von Einrichtungen und gewerblichen Räumen nicht eigentlich auch Unternehmer, sodass sie ihre Anlagen regelmäßig kontrollieren müssten?

    ep 09/2019 | Betriebsführung, Elektrosicherheit, Recht, Messen und Prüfen

  9. Neue Zeiten für die HOAI und für Planungen erst recht

    Das EuGH-Urteil vom 04.07.2019 und erste Konsequenzen für die Praxis von Vergabe, Vertrag und Abrechnung von Planungen

    Das „Herz“ der HOAI steht seit dem 04.07.2019 still. Doch ist die HOAI des-
halb tot? Die Folgen des Urteils des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vom 04.07.2019 zur HOAI sind für die Praxis von Planern und dessen Auftraggebern kaum absehbar und nach herrschender Rechtsmeinung nur in wenigen...

    09/2019 | Fachplanung, Elektroplanung, TGA-Planung, Lichtplanung, Recht

  10. Tod durch elektrischen Schlag in Supermarkt

    In meiner regionalen Tageszeitung habe ich von dem tragischen Vorfall in einem Hamburger Supermarkt gelesen, bei dem ein Kind durch einen elektrischen Schlag zu Tode kam, weil die Elektroanlage eklatante Fehler aufwies, obwohl sie durch eine Elektrofachfirma umgesetzt worden sein soll. In der...

    ep 08/2019 | Betriebsführung, Recht

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Verschraubungen sollten wegen Erwärmung nachgezogen werden

Bei Wartungsarbeiten an einer Sammelschiene kam es durch Verwechslung und nicht erneute Prüfung auf Spannungsfreiheit zu einem elektrischen Unfall.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Ändern eines Baustromverteilers

Kann ein Baustromverteiler auch in Hinsicht auf eine Konformitätserklärung durch Fehlerstrom-Schutzschalter erweitert werden?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Kranflasche stand unter Spannung

Bei den Arbeiten in einem Galvanikbetrieb mit einem Hallenkran kam es zu einem schweren Arbeitsunfall, der hätte vermieden werden können.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Beim Eingriff in Zwischendecke beschädigte Leitung berührt

Beim Arbeiten in Zwischendecken ist besondere Vorsicht geboten. Es ist für ausreichende Sicht im Arbeitsbereich zu sorgen, da scharfkantige Deckenteile oder defekte Kabel zu Verletzungen führen können.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung War der tödliche Unfall in einer Mittelspannungsanlage vermeidbar?

Wenn ein qualifizierter Sicherheitsbeauftragter, der zudem jeden Tag engagiert „Sicherheit lebt“, über ausreichende Praxiserfahrungen verfügt und ständig Schulungen besucht, aber dennoch aus Unachtsamkeit tödlich verunglückt – so wirft das viele...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tödlicher Stromunfall an einer Weichenheizung

Aus Unachtsamkeit und Unterschätzung der Gefahrenlage kam es bei Gleisbauarbeiten zu einem tragischen Unfall.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Fit bleiben mit ergonomischem Werkzeug

Der Einsatz von ergonomischem Handwerkzeug bringt viele Vorteile mit sich. Die Nutzer sind in der Lage, über längere Zeit ermüdungsfrei und damit sicherer zu arbeiten.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Kleiner Spalt reichte aus, dass ein Inbusschlüssel hinter die Abdeckung rutschte

Insbesondere metallische Werkzeuge wie Inbusschlüssel können Elektro-Unfälle verursachen, vorausgesetzt notwendige sicherheitstechnische Maßnahmen wie die Gefährdungsbeurteilung wurden nicht korrekt oder gar nicht durchgeführt.

Weiter lesen

Zunehmend hört man in den Betrieben den Ruf nach mehr Rechtssicherheit, was die Strukturen und die Organisation der Arbeit anbetrifft.

Weiter lesen

KNH Rechtsanwälte mit erster Auswertung des Urteils.

Weiter lesen