Diese Leseranfrage und 800 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

?

?Ich bin Mitarbeiter eines Kraftwerks und habe eine Frage zu unserer Brandmeldeanlage, deren Errichter seit Jahren auch unser Servicepartner ist.

Mir ist aufgefallen, dass wir den Programmiercode der Brandmeldeanlagen nie erhalten haben. Daraufhin haben wir unseren Servicepartner und Errichter gebeten, uns diesen Code zu übergeben, was er jedoch verweigerte. Als Begründung führte er auf, dass nur er diesen Projektierungscode zum Ändern des Programms besitzen darf. Das sehe ich letztlich anders. Wie sehen Sie das Problem?

!Vorab bitte ich zu beachten, dass die nachfolgenden allgemeingehaltenen Ausführungen davon ausgehen, dass vertraglich keine von der DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2) [1] abweichende Vereinbarung getroffen wurde. Im Zweifel sollte sich fachkundiger Rechtsrat eingeholt werden.

Eine BMA ist als Teil einer Gefahrenmeldeanlage (GMA) anzusehen, sodass die DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2) [1] zunächst grundsätzlich anwendbar ist. Gemäß Absatz 8.5 muss dem Auftraggeber bzw. dem Betreiber der BMA bei der Abnahme eine vollständige Dokumentation übergeben werden. Zu diesem Dokumentenkonvolut gehören laut Absatz 8.5 insbesondere das Betriebsbuch, die Bedienungsanleitung, die Ausführungsunterlagen, das Meldegruppenverzeichnis sowie die erforderlichen Zugangsmittel zur BMA. Die Zugangsmittel nach 8.5 werden durch die Norm beispielhaft mit Passwörtern und Schlüsseln definiert. Der „Programmierungscode“ wird zwar in der beispielhaften Auflistung nicht explizit genannt, gleichwohl gehört der Code m. E. ebenfalls zu den „Zugangsmitteln“ im Sinne dieser Norm. Der Programmierungscode ist zwingend erforderlich, um die BMA in die maßgebliche Brandmeldezentrale (BMZ) einprogrammieren zu können. Zweck der Dokumentationspflicht 
ist wiederum, dem Betreiber eine uneingeschränkte Nutzung der BMA zu ermöglichen und die fortlaufende norm- und gesetzeskonforme Nutzung sowie eine entsprechende Wartung und Instandhaltung sicherzustellen. Der Betreiber haftet schließlich auch für die Folgen einer nicht normgerechten BMA. Vor diesem Hintergrund umfasst der Begriff „Zugangsmittel“ nach 8.5. m. E. auch den Programmiercode der BMA, da ohne diesen Code ein uneingeschränkter und fortlaufender Betrieb der BMA, ggf. auch nach Erweiterungen der räumlichen Gegebenheiten, nicht möglich ist. Dies gilt nach hiesiger Auffassung im Übrigen für sämtliche Hard- und Softwaremittel, die den (virtuellen) Zugang zur BMA ermöglichen.


Literatur:

[1] DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2):2017-10 Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall – Teil 2: Festlegungen für Brandmeldeanlagen.

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Grannyguard – für mehr Sicherheit

    Innovative Technik zur Sturzerkennung und Benachrichtigung

    Der Anteil älterer Mitbürger wächst Jahr um Jahr. Die Mehrzahl möchte auch im hohen Lebensalter das gewohnte Umfeld – die eigene Wohnung – nicht verlassen. Dabei können moderne elektronische Geräte in ganz unterschiedlicher Form von Nutzen sein. Das vorgestellte Gerät erkennt Stürze sofort,...

    01/2021 | Gebäudeautomation, Sicherheitstechnik, Steuerungstechnik, Notruf- und Meldesysteme

  2. Anlagen-Thermografie in Gewerbe und Industrie

    Praxishinweise zur Neufassung der VdS Richtlinie 2851

    Die Thermografie wird seit vielen Jahren in der Industrie als bildgebende Messmethode eingesetzt, um berührungslos Oberflächentemperaturen von Betriebsmitteln zu ermitteln. Mit diesen Informationen können in elektrischen Anlagen Schwachstellen mit vertretbarem Aufwand erkannt und durch die...

    01/2021 | Elektrosicherheit, Maschinen- und Anlagentechnik, Normen und Vorschriften, Messen und Prüfen, Wartung und Instandhaltung

  3. Bewegliche Anschlussklemmen für mehr Flexibilität

    Surface Mounted Technology optimiert die Leiterplattenbestückung

    Auch in der Elektronikfertigung zeigt sich der Trend hin zu immer kleineren Komponenten. Durch das Internet of Things (IoT) sowie den Siegeszug von Industrie 4.0 steigt der Bedarf an platzsparenden Lösungen. Bei der Leiterplattenbestückung ist daher neben Leistungsstärke auch Anpassungsfähigkeit...

    01/2021 | Maschinen- und Anlagentechnik, Montagetechnik

  4. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 14: Stundenleistungen, Zeithonorare und Neuerungen der HOAI 2021

    Fragen zur Vereinbarung von Stundenleistungen und deren Abrechnung wurden im Teil 13 an Beispielen erläutert und werden hier durch weitere Betrachtungen zum “Regievertrag“ und zur vermeintlichen „Unwirtschaftlichkeit“ ergänzt“. Beides ist für Elektrofirmen und auch für Fachplaner Elektro...

    01/2021 | Betriebsführung, Fachplanung, Recht, Elektroplanung, Lichtplanung, TGA-Planung

  5. Verbrauchserfassung mit LoRaWAN

    Deutliche Kostensenkung durch die Nutzung neuer Funktechnologie

    Die Erfassung der Verbrauchswerte von Elektroenergie, Wärme, Gas und Wasser – also das Ablesen der Zähler – verursacht erhebliche Kosten. Daher sind in den letzten Jahren ausnahmslos alle Anbieter dazu übergegangen, diese Aktivität den Kunden zu übertragen oder durch den Einsatz technischer...

    12/2020 | Gebäudeautomation, Energietechnik, Bedienen und Beobachten

  6. Erfordernis eines Not-Aus-Schalters

    ?Bei der vorgeschriebenen Elektroabnahme unseres neuen Standard-Klimaprüfschranks wurde bemängelt, dass der Hauptschalter (allpolige Abschaltung) des Klimaprüfschrankes in der Farbe „schwarz“ ausgeführt ist und nicht „gelb/rot“. Nach meinem Verständnis benötigt die Anlage keine Nothalt-Funktion,...

    ep 12/2020 | Maschinen- und Anlagentechnik, Steuerungstechnik

  7. Elektrosicherheit – Anlagen

    DIN EN IEC 60519-1 2020-12 (VDE 0721-1)

    Sicherheit in Elektroerwärmungsanlagen und Anlagen für elektromagnetische Bearbeitungsprozesse – Teil 1: Allgemeine Anforderungen

    12/2020 | Elektrosicherheit, Maschinen- und Anlagentechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  8. Endgeräte in Industrieanlagen besser schützen

    Aufeinander abgestimmte Komponenten erhöhen die Sicherheit

    Eine lange Lebensdauer und eine hohe Verfügbarkeit industrieller Anlagen sind der Grundstein produzierender Unternehmen. Durch die Digitalisierung und den stetig ansteigenden Automatisierungsgrad wird die Produktauswahl immer komplexer. Überspannungsschutz spielt dabei eine wichtige Rolle. ...

    12/2020 | Blitz- und Überspannungsschutz, Maschinen- und Anlagentechnik

  9. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 13: Vereinbarung und Abrechnung von Stundenleistungen, AGB-Fallen und Unwirtschaftlichkeitsvorwürfe

    Fragen zu Stundenleistungen und zu deren Vereinbarung und Abrechnung sind für Elektrofirmen und Fachplaner Elektro gleichermaßen praxisrelevant. Für Angebote und deren Bewertung sind auch hier Fragen zur „Vergleichbarkeit“ von entscheidender Relevanz. Diese scheint sich nur auf den ersten Blick...

    12/2020 | Fachplanung, Elektroplanung, Recht

  10. SmartPLC – Bedienterminal und Kleinsteuerung

    Einfach in der Handhabung und vielseitig im Einsatz

    Die Gerätekategorie der Kleinsteuerungen kann auf eine mehr als 25 Jahre umfassende Entwicklung zurückblicken. Waren zunächst die verschiedenen Angebote durch eine gewisse Einheitlichkeitbezüglich der Technik und der Werkzeuge für die Inbetriebnahme geprägt, ist aktuell eine deutliche...

    11/2020 | Gebäudeautomation, Steuerungstechnik, Bedienen und Beobachten

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Programmierbares Relais – Akytec PR200

Kleinsteuerungen gehören zu den erfolgreichsten Gerätekategorien der Automatisierungstechnik. In geradezu idealer Weise verbinden sich in diesen Geräten vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit einem vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis und einfacher...

Weiter lesen

Der semi-autonome Baustellenroboter Jaibot führt die übertragenen Arbeiten auf Grundlage von BIM-Daten (Building Information Modeling) aus.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Emansio – Hausautomation mit SPS-Technik

In den vergangenen zwei Jahrzehnten entstand ein breites Angebot an gerätetechnischen Lösungen für die Haus- und Gebäudeautomation. Neben den auf eine dezentrale Anordnung der Komponenten orientierenden Konzepten haben dabei aber auch Angebote, bei...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Mehr als nur Lichtschaltung

Im intelligenten Gebäude der Zukunft übernehmen moderne Sensoren neue Aufgaben, die abseits der reinen Lichtschaltung und Koordination der Gebäudetechnik liegen. Die Art und Qualität ihrer Erfassungsergebnisse erschließt neue Anwendungsbereiche und...

Weiter lesen

+++ News +++ Digitalveranstaltung - Resumee SPS Connect überzeugt als virtuelle Austauschplattform

Die SPS Connect hat vom 24. - 26.11.2020 mit hohen Teilnehmerzahlen und einer hervorragenden Interaktionsquote eindrucksvoll bewiesen, dass der technologische Fortschritt in der Automatisierungsbranche auch inmitten der Pandemie nicht aufzuhalten und...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Zukunft der GSM- und UMTS-Standards

Wie sieht die Zukunft des GSM- und UMTS-Standards aus?

Weiter lesen

Die kompakten Antriebssysteme der BXT-Flachmotorenbaureihe vereinen Motoren, Getriebe sowie integrierte Encoder und Speed-Controller, die alle aufeinander abgestimmt sind.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Ist das Schwarzarbeit?

Muss das über Honorar bezahlte Prüfen von Betriebsmitteln in die Handwerksrolle eingetragen werden?

Weiter lesen

Begriffe wie Industrie 4.0 oder Kürzel wie IoT und IIoT sind aus dem aktuellen Sprachgebrauch kaum mehr wegzudenken. Aber was verbirgt sich dahinter? Ein großes allumfassendes Konzept wohl kaum. Eher viele kleine und auch größere Schritte, ein Puzzle...

Weiter lesen

Mit dem Zwischenstecker IC-ST-DIM300 für Digitalstrom-Smart-Home-Systeme können per Plug and Play z. B. Leuchten oder die Weihnachtsbeleuchtung direkt in ein dS-System eingesteckt werden.

Weiter lesen