Diese Leseranfrage und 771 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

?

?Ich bin Mitarbeiter eines Kraftwerks und habe eine Frage zu unserer Brandmeldeanlage, deren Errichter seit Jahren auch unser Servicepartner ist.

Mir ist aufgefallen, dass wir den Programmiercode der Brandmeldeanlagen nie erhalten haben. Daraufhin haben wir unseren Servicepartner und Errichter gebeten, uns diesen Code zu übergeben, was er jedoch verweigerte. Als Begründung führte er auf, dass nur er diesen Projektierungscode zum Ändern des Programms besitzen darf. Das sehe ich letztlich anders. Wie sehen Sie das Problem?

!Vorab bitte ich zu beachten, dass die nachfolgenden allgemeingehaltenen Ausführungen davon ausgehen, dass vertraglich keine von der DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2) [1] abweichende Vereinbarung getroffen wurde. Im Zweifel sollte sich fachkundiger Rechtsrat eingeholt werden.

Eine BMA ist als Teil einer Gefahrenmeldeanlage (GMA) anzusehen, sodass die DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2) [1] zunächst grundsätzlich anwendbar ist. Gemäß Absatz 8.5 muss dem Auftraggeber bzw. dem Betreiber der BMA bei der Abnahme eine vollständige Dokumentation übergeben werden. Zu diesem Dokumentenkonvolut gehören laut Absatz 8.5 insbesondere das Betriebsbuch, die Bedienungsanleitung, die Ausführungsunterlagen, das Meldegruppenverzeichnis sowie die erforderlichen Zugangsmittel zur BMA. Die Zugangsmittel nach 8.5 werden durch die Norm beispielhaft mit Passwörtern und Schlüsseln definiert. Der „Programmierungscode“ wird zwar in der beispielhaften Auflistung nicht explizit genannt, gleichwohl gehört der Code m. E. ebenfalls zu den „Zugangsmitteln“ im Sinne dieser Norm. Der Programmierungscode ist zwingend erforderlich, um die BMA in die maßgebliche Brandmeldezentrale (BMZ) einprogrammieren zu können. Zweck der Dokumentationspflicht 
ist wiederum, dem Betreiber eine uneingeschränkte Nutzung der BMA zu ermöglichen und die fortlaufende norm- und gesetzeskonforme Nutzung sowie eine entsprechende Wartung und Instandhaltung sicherzustellen. Der Betreiber haftet schließlich auch für die Folgen einer nicht normgerechten BMA. Vor diesem Hintergrund umfasst der Begriff „Zugangsmittel“ nach 8.5. m. E. auch den Programmiercode der BMA, da ohne diesen Code ein uneingeschränkter und fortlaufender Betrieb der BMA, ggf. auch nach Erweiterungen der räumlichen Gegebenheiten, nicht möglich ist. Dies gilt nach hiesiger Auffassung im Übrigen für sämtliche Hard- und Softwaremittel, die den (virtuellen) Zugang zur BMA ermöglichen.


Literatur:

[1] DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2):2017-10 Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall – Teil 2: Festlegungen für Brandmeldeanlagen.

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Raspberry Pi – industrietauglich gestaltet

    Smartmanager – für Steuerungen und Gebäudeautomation

    Die Fortschritte bei der Elektronik sowie in der Computer- und Netzwerktechnik bestimmen in den letzten Jahrzehnten die Entwicklungen im Bereich der Automatisierungstechnik. Auf der Basis des Einplatinencomputers Raspberry Pi ist eine nahezu unübersehbare Fülle innovativer Lösungen entstanden....

    08/2020 | Gebäudeautomation, Maschinen- und Anlagentechnik, Steuerungstechnik, Steuerungstechnik

  2. Fritz-DECT – Smarthome 
mit der Fritzbox als Zentrale

    Mit dem Router Lichtszenen aktivieren und die Heizung regeln

    Im letzten Jahrzehnt hat die Technik zur Hausautomation weite Verbreitung gefunden. Dieser Trend wird mit dem englischen Begriff Smarthome umschrieben, der vielerlei Deutungen zulässt. Im Bereich des Nachrüstmarktes und bei Renovierungen haben sich auf diversen Funktechniken basierende Systeme...

    08/2020 | Gebäudeautomation, Steuerungstechnik, Lichtsteuerung

  3. Smart Home und Beschattung

    Im Sommer kühler und im Winter wärmer

    Wie die TU Graz in einer Studie im letzten Jahr ermittelt hat, ist eine intelligent gesteuerte Beschattung und Lüftung gegenüber einer üblichen manuellen nicht nur in Bezug auf den sommerlichen Wärmeschutz deutlich überlegen. An sonnigen, heißen Tagen kann damit bis zu 80 % der eingestrahlten...

    08/2020 | Gebäudeautomation, Technische Gebäudeausrüstung, Klimatisierung

  4. Isolationswiderstand eines Linearmotors

    ?Wir verbauen in unseren Schleifmaschinen Linearmotoren. Aufgrund der eingesetzten Kühlemulsion ist es nun schon öfters vorgekommen, dass die Motoren ausgefallen sind, da sich der Isolationswiderstand mit der Zeit verschlechterte und es dann zu einem Schluss kommt. Deshalb haben wir nun während...

    ep 08/2020 | Maschinen- und Anlagentechnik, Motoren und Antriebe

  5. Intelligente Gleichstromnetze 
für Fabrikhallen

    Energiewende in der industriellen Produktion

    Forscherteams der Fraunhofer-Institute für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB wollen die Energieversorgung von industriellen Produktionsanlagen langfristig auf Gleichstrom umstellen. Im Verbundprojekt DC-Industrie 2 entwickeln...

    08/2020 | Maschinen- und Anlagentechnik, Energietechnik/-anwendung, Energieerzeugung, Energieverteilung

  6. Ist das noch erlaubt?

    Über die Grenzen zwischen Aufmerksamkeit und Bestechung Interview mit Dr. Olaf Methner, Fachanwalt für Arbeitsrecht 
von der Kanzlei Rechtsanwälte Baum · Reiter & Collegen aus Düsseldorf

    Die Einladung zum Abendessen, die gute Flasche Rotwein, der Ausflug auf das Münchner Oktoberfest. Was früher ganz normal war, ist heute mitunter nicht mehr zulässig. Bestechung und Vorteilsnahme stehen im Raum. 
Was ist in Ordnung, was nicht – und wo verläuft die Grenze? ...

    08/2020 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Recht

  7. Betriebsverhalten elektrischer Maschinen

    ?In der Leseranfrage „Anschluss eines DS-Käfigläufermotors für 60 Hz an 50-Hz-Netz“ aus dem Jahr 2001 [1] geht der Autor auf die Auswirkung einer Nutzung der Motoren bei abweichender Frequenz ein. Könnten Sie erläutern, wie sich eine falsche Anschlussspannung auswirkt? ...

    ep 07/2020 | Maschinen- und Anlagentechnik, Motoren und Antriebe

  8. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 8: Unsicherheit bei Planungshonoraren durch BGH nicht behoben

    Die latente Ungewissheit in Sachen Planungshonorare geht in Deutschland auch nach dem 14.05.2020 weiter. Der BGH hat dazu an diesem Tag nämlich nur partiell entschieden [1] und zudem dem EuGH rechtsdogmatische Fragen vorgelegt [2] und damit wesentliche praxisrelevante Aussagen zur nationalen...

    07/2020 | Elektrosicherheit, Fachplanung, Normen und Vorschriften, Recht

  9. „Das Material habe ich schon günstig besorgt!“

    Haften Auftragnehmer für mangelhaftes Material, das gestellt wurde?

    In der Praxis kommt es häufig vor, dass Auftraggeber das Material selbst besorgen und den Auftragnehmer „nur“ mit dem Einbau beauftragen. Je nach Baustelle und Auftraggeber kann das von einzelnen Bauteilen bis hin zur Bereitstellung des komplett benötigten Materials reichen. Für Auftragnehmer...

    07/2020 | Betriebsführung, Recht

  10. All-In-Sensor – ein kleiner „Alleskönner“

    Universelle Sensorik und Nutzung aktueller Funktechnologien

    Auf integrierten Schaltungen basierende mikroelektronische Bauelemente werden nicht nur immer kleiner, sondern deren Funktionalität scheint geradezu grenzenlos zu sein. Im Zuge dieser Entwicklung sind bei der Sensorik völlig neue Möglichkeiten entstanden. Diese bieten aber auch die aktuell...

    06/2020 | Gebäudeautomation, Steuerungstechnik

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften Elektrosicherheit: DIN EN IEC 60204-11 2019-09 (VDE 0113-11)

Dieser Teil von IEC 60204 enthält Anforderungen und Empfehlungen für den Hochspannungsteil der elektrischen Ausrüstung (Hochspannungsausrüstung) von Maschinen zusammen mit ihrer zugehörigen elektrischen Ausrüstung für Niederspannung...

Weiter lesen

Der Multitouch ermöglicht die intuitive Bedienung über Wischgesten. Dabei gleicht die Hauptfunktion der eines Tasters. Die Funktionen des Systems erleichtern die Planung eines Smart Home. Auch eine Funktionserweiterung am Taster stellt kein Problem...

Weiter lesen

Die Positionierapparatur für die präzise Ausrichtung von Kameraschutzgehäusen besteht aus einem modularen System. Herzstück bilden Feinpositionierachsen mit 150 mm Hub, deren handkurbelbetriebener Vorschub eine Einstellgenauigkeit von 1,5 mm pro...

Weiter lesen

Die Torque-Motoren der Reihe DST2 sind permanenterregte hochpolige Synchronmotoren.

Weiter lesen

Telltask ist eine dezentrale Fernsteuerung, die über das Telefon funktioniert. Das Gerät wird ans Stromnetz angeschlossen und mit dem zu steuernden elektrischen Verbraucher verbunden.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Wenn ein Unternehmen an Dritte verkauft werden muss: Kluge Argumente 
für das Verkaufsgespräch (3)

Im dritten Teil dieser Artikelserie zum Thema „Unternehmensnachfolge“ wird erläutert, worauf zu achten ist, wenn man mit einem potentiellen Interessenten in Verkaufsverhandlungen einsteigt.

Weiter lesen

Zur Ansteuerung von automatischen Dreh-, Karussell- und Rundschiebetüren kommt der Näherungstaster GC306 zum Einsatz.

Weiter lesen

Die Misch- und Dosieranlage Sonderhoff 3E verarbeitet flüssige, mittel- und hochviskose Polyurethane oder andere Polymere.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Je früher, desto besser: Nachfolge nicht auf die lange Bank schieben, sondern frühzeitig planen (2)

Die Unternehmensnachfolge von morgen ist heute schon in Angriff zu nehmen. Doch wie ist vorzugehen und welche Schritte sind bis dahin nötig? Mit welcher Motivation will der Unternehmer verkaufen? Ist er dazu gezwungen oder ist es sein Wunsch?

Weiter lesen

Das als 7" oder 10" verfügbare, hochauflösende Touchdisplay mit Glasoberfläche und intuitiver Benutzeroberfläche ist für Systeme des Herstellers wie free@home, Welcome und Installationsbus-KNX geeignet.

Weiter lesen