Geräteprüfung im Homeoffice

ep/2020/12/ep-2020-12-904-904-00.jpg

Diese Leseranfrage und 812 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

?

?In diesen schwierigen „Coronazeiten“ wurde in unserem Betrieb jeder ins Home-Office geschickt, der nicht unbedingt persönlich im Werk sein muss. Diese Kolleginnen/en haben dafür ihre Rechner und Monitore mit nach Hause genommen. Genau jetzt ist es aber wieder an der Zeit, die anstehende Wiederholungsprüfung der ortsveränderlichen Geräte durchzuführen! Da es sich um vom Betrieb zur Verfügung gestellte Geräte handelt, sehe ich uns in der Pflicht, auch diese Geräte vom Home-Office zu prüfen. Wie ist die rechtliche Lage?

!Die Antwort dazu ist ganz klar: Es gibt bei der Benutzung von Arbeitsmitteln keine Unterscheidung, ob sie im Homeoffice oder im Büro benutzt werden.

Der Unternehmer ist gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) § 4 [1] dazu verpflichtet, den Beschäftigten sichere (und geprüfte) Arbeitsmittel bereitzustellen.

Gefährdungsbeurteilung. Die Geräte stehen nun im Homeoffice anstatt im Büro, entsprechend könnte nun die Gefährdungsbeurteilung zur Prüffristenermittlung angepasst werden.

Dabei wäre es eine Möglichkeit, die Geräte einer Kontrolle nach BetrSichV und der konkretisierenden TRBS 1201 [2] zu unterziehen. D. h. der Nutzer führt selbst eine genaue Sichtprüfung auf offensichtliche Mangel durch. Jegliche Auffälligkeiten können dann z. B. durch Fotodokumentation und Mail-/Telefonsupport von der Elektroabteilung bewertet werden.

So ließe sich eine messtechnische Prüffrist z. B. um ein Jahr verlängern.

Auch der Betrieb der Geräte über eine RCD-Steckdosenleiste kann sich positiv auf die Prüffristen auswirken, denn dann ist sichergestellt, dass die Geräte wirklich über einen funktionsfähigen RCD geschützt sind.

Durchführung der Prüfung. Wenn die Pandemie doch noch länger dauert oder die Geräte dauerhaft im Homeoffice genutzt werden sollen, dann ist die Gefährdungsbeurteilung noch einmal grundlegend zu überarbeiten. Es spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, wenn neue Arbeitsmittel für das Homeoffice (Laptop, Mehrfach-Steckdose mit RCD, Aktenvernichter etc.) einmal geprüft und sicher ausgegeben werden und einfach nach einer gewissen Zeit, durch geprüfte Geräte, ersetzt werden. Ob das nun drei, vier, fünf oder sechs Jahre sind, muss der Unternehmer anhand einer Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Eine wiederkehrende Prüfung für Homeoffice-Geräte zu organisieren, kann man durchaus auch unter den aktuellen Bedingungen tun – vermutlich ist der Aufwand jedoch im Verhältnis zum Neuanschaffungswert der Geräte recht hoch. Entweder müssen die Beschäftigten die Homeoffice-Arbeitsmittel zu einem festen Termin zu einem Prüfer bringen oder ein Prüfer müsste zu den Beschäftigten fahren und dort im Homeoffice Geräte, die der Arbeitgeber zur Verfügung gestellt hat, prüfen. Beide Varianten sind weder einfach umsetzbar noch kostengünstig. Für eine tragfähige Prüforganisation von Homeoffice-Geräten ist es also wirklich lohnenswert, sich intensive Gedanken zu machen, die durch eine Gefährdungsbeurteilung untermauert werden.


Literatur:

[1] Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln (Betriebssicherheitsverordnung – BetrSichV) vom 3. Februar 2015 (BGBl. I S. 49); zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 30.4.2019 I 554.
[2] TRBS 1201 Technische Regeln für Betriebssicherheit – Prüfungen und Kontrollen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen; Ausgabe: März 2019, GMBl 2019, S.229 [Nr. 13–16]; Berichtigung: GMBl 2019S.431 [Nr. 22].

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Lichttechnik

    DIN EN IEC 62442-1 2021-03 (VDE 0712-28)

    Energieeffizienz von Lampenbetriebsgeräten – Teil 1: Betriebsgeräte für Leuchtstofflampen – Messverfahren zur Bestimmung der Gesamteingangsleistung von Betriebsgeräteschaltungen und des Wirkungsgrades von Betriebsgeräten

    04/2021 | Elektrosicherheit, Licht- und Beleuchtungstechnik, Normen und Vorschriften, Komponenten (Vorschalt- und Steuergeräte)

  2. Elektrosicherheit

    VdS 2017 2021-02

    Überspannungsschutz für landwirtschaftliche Betriebe

    04/2021 | Elektrosicherheit, Blitz- und Überspannungsschutz, Schutzmaßnahmen, Normen und Vorschriften

  3. Explosionsschutz

    DIN VDE 0170-39 2021-04 (VDE 0170-39)

    Explosionsgefährdete Bereiche – Teil 39: Eigensichere Systeme mit elektronisch gesteuerter Begrenzung der Funkendauer

    04/2021 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Normen und Vorschriften, Brand- und Explosionsschutz

  4. Elektrosicherheit

    Technische Regel DVGW W 636 2021-01 (Arbeitsblatt)

    Dieses Arbeitsblatt gibt einen Überblick über die in Wasserversorgungsanlagen eingesetzten Erdungs-, Blitzschutz-, Potentialausgleichs- und Überspannungsschutzanlagen

    04/2021 | Elektrosicherheit, Blitz- und Überspannungsschutz, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

  5. Elektrosicherheit

    DIN EN IEC 62115 2021-04 (VDE 0700-210)

    Elektrische Spielzeuge – Sicherheit

    04/2021 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

  6. Energiemanagement Industrie

    E DIN EN IEC 62872-2 2021-04 (VDE 0810-722)

    Internet der Dinge (IoT) – Anwendungsrahmen für das Energiemanagement von Industrieanlagen

    04/2021 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften

  7. Messungen an mehreren Multifunktionsdruckern

    Teil 3: Der Administrator im Ruhe(zu)stand – Messung am Bizhub C458

    Beim Betrieb von Multifunktionsdruckern interessieren – außer der Leistungsfähigkeit des Geräts – vor allem zwei Punkte: Der Energieverbrauch und das Verhalten im Netz, also Störungen, die möglicherweise von dem Gerät ausgehen, und die Empfindlichkeit des Geräts gegen Unregelmäßigkeiten im...

    04/2021 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Netzwerktechnik

  8. Elektrische Prüfungen bei Mietbereichen

    Was gesetzlich gefordert wird

    Nach Artikel 14 (2) des Grundgesetzes verpflichtet Eigentum und soll dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Also darf im Umkehrschluss niemand dadurch geschädigt werden. Welche Vorgaben bei privat und gewerblich genutzten Mietbereichen zu beachten sind, das vermittelt dieser Fachbeitrag. ...

    04/2021 | Elektrosicherheit, Messen und Prüfen

  9. Planung von Elektroanlagen

    Blindleistungskompensation und Oberschwingungen – Belastung und Auswahl von verdrosselten Kondensatoren (7.1)

    Nachdem in den letzten Teilen dieser Artikelserie die Leiterquerschnittsbestimmung unter dem Aspekt des Schutzes gegen elektrischen Schlag durch Abschaltung näher untersucht wurden, widmet sich dieser Teil dem Thema 
der Belastung von Kondensatoren durch Oberschwingungsströme und gibt...

    04/2021 | Elektrosicherheit, Fachplanung, Schutzmaßnahmen, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Elektroplanung

  10. Umstellung von TN-Systemen in TT-Systeme

    ?In einer öffentlichen Einrichtung (Thüringen), die vorher nicht unserer elektrotechnischen Betreuung unterlag, wurden wir mit der Wiederholungsprüfung der ortsfesten elektrischen Anlage beauftragt. Wir mussten feststellen, dass im Objekt sowohl bestehende Stromkreise im TN-C-System („klassische...

    ep 04/2021 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Rettungseinsatz an Straßenbeleuchtung

Bei der freiwilligen Feuerwehr eines Ortes ist leider niemand EuP oder EffT, sodass bei Notfällen u. a. die Straßenbeleuchtung weder ein- noch ausgeschaltet werden kann. Was ist zu tun?

Weiter lesen

+++ News +++ Der ep lädt ein ep-Thementag „Messen und Prüfen“

Seit vielen Jahren gehört das ep-Forum zu den Besuchermagneten auf den Fachmessen der E-Branche. Im Rahmen des EP-Forum online laden wir nun zum ep-Thementag „Messen und Prüfen“ ein.

Weiter lesen

Die Begriffe Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) sind derzeit in aller Munde. Die Vernetzung von Anlagen und Maschinen sowie die Sammlung von Daten und deren Auswertung sollen Produktionsabläufe optimieren und Ausfallraten senken....

Weiter lesen

Der Kabelmesswagen titron bietet ein komplettes, 3-phasiges System für Kabelprüfung, -diagnose und -fehlerortung.

Weiter lesen

Die programmierbaren elektronischen DC-Lasten der Serie EL34000A eignen sich für das Design und die Verifizierung von Verbraucher-Netzteilen, Batterien, Solarpanels, LED-Treibern und Leistungswandlern oder für das Charakterisieren von...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Beleuchtungsstromkreis mit Dimmer

Wie wird eine Messung in einem Beleuchtungsstromkreis mit Universal-Dimmschalter gemäß DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600) durchgeführt? Können solche Stromkreise ggf. mit einem RCD nachgerüstet werden?

Weiter lesen

Der timeair misst zur Kontrolle der Qualität der Raumluft die CO2-Konzentration der Umgebungsluft.

Weiter lesen

PowerLink CM kommt zur Überwachung und vorausschauenden Wartung von Hochspannungsleitungen mit Wechsel- oder Gleichspannung zum Einsatz.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage RCD-Problem in altem Haus

In einem Verteiler aus Holz lösen weder alter noch neuer RCD aus. Was könnte die Ursache sein?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Erden und Kurzschließen eines Transformators

Muss das Erdungsseil bei einer Erdungs- und Kurzschließvorrichtung (EuK) von Trafos beim Einsatz in Netzen mit starrer Sternpunkterdung (SSPE) mindestens den gleichen Querschnitt haben wie die Kurzschließseile? Was versteht man unter Begriffen wie...

Weiter lesen