Einschlagwahrscheinlichkeit in Fangeinrichtungen

Dynamisch elektro-geometrisches Modell

ep/2016/04/ep-2016-04-294-299-00.jpg
ep/2016/04/ep-2016-04-294-299-01.jpg
ep/2016/04/ep-2016-04-294-299-02.jpg
ep/2016/04/ep-2016-04-294-299-03.jpg
ep/2016/04/ep-2016-04-294-299-04.jpg
ep/2016/04/ep-2016-04-294-299-05.jpg

Bei der Planung von Blitzschutzsystemen mit der Blitzkugel werden mögliche Blitzeinschlagpunkte ermittelt, an denen Fangeinrichtungen zu platzieren sind. Es ist jedoch keine direkte Angabe einer Einschlagwahrscheinlichkeit für einzelne Stellen möglich, wie sie für detaillierte Risikoabschätzungen und weiterführende Studien benötigt werden. Mit Hilfe des dynamischen elektro-geometrischen Modells (DEGM) ist dieses möglich. Das Verfahren arbeitet im Gegensatz zum klassischen Blitzkugel-Verfahren nicht mit konstanten Radien. Vielmehr wird der Radius der Blitzkugel in einem numerischen Ansatz variiert.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 5,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Fachartikel zum Thema

  1. Errichten sicherer Blitzschutzanlagen

    11. VDB-Forum „Blitz- und Überspannungsschutz“

    Am 4. und 5. November 2016 fand in Köln das 11. VDB–Forum statt. Mehr als 150 Teilnehmer aus dem Inland und europäischen Ausland nahmen an dieser Fachveranstaltung teil, die seit 1996 im zweijährigen Rhythmus stattfindet. 
Inhaltlicher Schwerpunkt war das Thema Erdungsanlagen. Das Ziel des...

    01/2017 | Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Erdung und Potentialausgleich, Veranstaltung

  2. Installation weicht von Norm DIN 18014 ab

    Beim Bau eines Wohngebäudes wurde nach dem Bodenaushub vergessen, den erforderlichen Ringerder einzubringen. Ein nachträglicher erdfühliger Einbau ist nicht mehr möglich, da es sich hier um ein Hanggrundstück handelt. Die Bodenplatte des Wohngebäudes ist auf einer 2 m dicken...

    ep 11/2016 | Installationstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Elektrosicherheit, Erdung und Potentialausgleich, Schutzmaßnahmen, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  3. Praxisfragen zum 
Fundament-/Ringerder

    Fundament-/Ringerder und Funktionspotentialausgleich

    Mit Veröffentlichung der DIN 18014 [1], Ausg. 2014, wurden viele Aspekte aufgenommen, die in der Ausg. 2007 noch nicht berücksichtigt wurden. Nunmehr werden z.B. die fünf Ausschlusskriterien für den Fundamenterder durch die besondere bautechnische Ausführung der Fundamente und den damit...

    09/2016 | Installationstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Erdung und Potentialausgleich

  4. Nachinstallieren eines Erders

    In einem Wohngebäude mit ehemaliger Stallung soll der Bereich des Stalles als Wohnung ausgebaut werden. Da es für das gesamte Gebäude keinen Erder gibt, möchte ich in einem zu errichtenden Fundament für ein Verblendmauerwerk, das nur den auszubauenden Bereich des Hauses betriff, einen Erder...

    ep 08/2016 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Schutzmaßnahmen, Erdung und Potentialausgleich

  5. Wenn der Blitz mehrfach kommt

    Multi-Pulse-SPDs schützen vor multiplen Entladungen

    Zerstört ein Blitz trotz Schutzvorrichtung ein Gerät oder eine ganze Anlage, 
kann dies an einem Phänomen liegen, das ein genormter Prüfblitz nicht abbildet: Ein Blitz besteht oft aus einer Reihe von Impulsen. Spezielle Überspannungsschutzgeräte schützen vor derartigen Ereignissen. ...

    08/2016 | Blitz- und Überspannungsschutz

  6. Sachverständige im Dialog

    8. Forum zum Blitz- und Überspannungsschutz bei Dehn in Neumarkt

    Seit vielen Jahren besteht eine enge Verbindung zwischen den Sachverständigen für Blitz- und Überspannungsschutz aus ganz Deutschland und dem UnternehmenDehn. Anfang Juni fand am Firmensitz in Neumarkt das nunmehr 8. gemeinsame Fachforum statt. Im Fokus standen diesmal Neuerungen im Blitzschutz,...

    07/2016 | Blitz- und Überspannungsschutz, Sonstiges, Veranstaltung

  7. Reduzierung der Brandgefahr bei Blitzeinschlägen

    Blitzschutz unter Berücksichtigung der Brandschutzrichtlinien

    Der Brandschutz stellt in der heutigen Zeit viele Planer und Installateure von 
gebäudetechnischen Ausrüstungen vor scheinbar unüberwindbare Hindernisse. Die Installationen ziehen sich wie Netzwerke durch komplexe Gebäudestrukturen. Der Blitzschutz verwandelt sich zu einer gefährlichen...

    06/2016 | Blitz- und Überspannungsschutz

  8. Fachtagung zum Donner-Wetter

    Blitzschutz für Praktiker in Berlin

    Der Arbeitskreis „Blitzschutz für Praktiker“ des Elektrotechnischen Vereins (ETV) e.V. Bezirksverein Berlin-Brandenburg im VDE veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung des VDE (ABB) am 13.04.2016 in Berlin die Fachtagung „Blitzschutz für Praktiker“....

    06/2016 | Blitz- und Überspannungsschutz, Veranstaltung

  9. Blitzschutz bei Bädern

    Badebetrieb bei Gewitter in Hallen-, Frei- und Naturbädern

    Die VDE-Blitzschutznormen behandeln die besonderen Anlagen der in Deutschland existierenden etwa 8 000 Bäder nur eingeschränkt. Deshalb haben der VDE-Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) sowie die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB) eine existierende DGfdB-Richtlinie...

    05/2016 | Blitz- und Überspannungsschutz, Installationstechnik, Erdung und Potentialausgleich

  10. Risikoanalyse als Entscheidungshilfe für Blitz- und Überspannungsschutz

    Braucht mein Gebäude Blitzschutz? Die Frage des Kunden hört sich einfach an, doch sie hat es in sich. Wann ist für ein Gebäude Blitzschutz nötig, wann ist dieser vorgeschrieben oder sinnvoll? Wer kann Blitzschutz vorschreiben oder empfehlen? Oft meint man mit Blitzschutz nur den äußeren...

    04/2016 | Blitz- und Überspannungsschutz

Nachrichten zum Thema

Seit 1. Oktober 2016 gelten die Änderungen der DIN VDE 0100-443/-534. Damit steigen die technischen Anforderungen für Blitz- und Überspannungsschutz im Neubau ganz erheblich.

Weiter lesen