Bereiche eines begehbaren Beckens

ep/2020/09/ep-2020-09-664-668-00.jpg
ep/2020/09/ep-2020-09-664-668-01.jpg
ep/2020/09/ep-2020-09-664-668-02.jpg
ep/2020/09/ep-2020-09-664-668-03.jpg
ep/2020/09/ep-2020-09-664-668-04.jpg

Diese Leseranfrage und 788 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

?

?Unser Kunde errichtet in unmittelbarer Nähe seiner Terrasse einen Steintrog (2000 mm × 500 mm), der aus meiner Sicht als begehbares Becken einzuordnen ist, sodass die Bereiche für Installationen einzuhalten sind. Ich habe nun den Auftrag, ein Erdkabel für eine Gartenleuchte zu verlegen, das wegen der baulichen Gegebenheiten unter besagtem Steintrog verlaufen müsste. Da der Bereich unter dem Steintrog aus meiner Sicht jedoch dem Bereich 1 zuzuordnen ist, bin ich verunsichert, ob die Kabelverlegung von mir so realisiert werden darf und ein Schutzrohr die Lösung des Problems wäre.

!Vorweg. Ob das besagte Becken als begehbar oder nicht begehbar gilt, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Ausgehend davon, dass es sich um ein begehbares Becken handelt, gilt, dass die Anforderungen von DIN VDE 0100-702 (VDE 0100-702) [1] einzuhalten sind. Dies ergibt sich aus dem Abschnitt 702.30.101 „Allgemein – Einteilung in Bereiche“ von DIN VDE 0100-702 (VDE 0100-702) [1], wo es die Festlegung gibt, dass die Anforderungen für Becken von Schwimmbädern auch für begehbare Wasserbecken und begehbare Springbrunnen angewendet werden müssen.

Bereich 1. Fakt ist, dass nach Abschnitt 702.30.103 „Beschreibung von Bereich 1“ von DIN VDE 0100-702 (VDE 0100-702) [1] dieser Bereich begrenzt ist durch: „[…] den Fußboden oder die Oberfläche, bei der zu erwarten ist, dass sie von Personen betreten wird […]

Anmerkung Ein nicht unmittelbar zugängliches (d. h. nur mittels Werkzeug oder Schlüssel zugängliches) Betriebsmittel unterhalb der Oberfläche eines Fußbodens, einer Wand oder einer Decke errichtet, wird nicht als Teil betrachtet, das sich im Bereich 1 befindet (siehe jedoch 702.55.101.3).“ Hinweis: Der oben zitierte Abschnitt 72.55.101.3 betrifft nicht das Vorhaben des Anfragenden.

Für das Vorhaben des Anfragenden ist nur noch der Abschnitt 702.520 „Kabel- und Leitungsanlagen“ von DIN VDE 0100-702 (VDE 0100-702) [1] zu betrachten. Dort wird gefordert, dass Kabel und Leitungen, für Stromkreise, die Betriebsmittel außerhalb der Bereiche 0 und 1 versorgen, mindestens 6 cm tief im Fußboden verlegt sein müssen. Sollte die Mindestverlegetiefe vom Anfragenden nicht eingehalten werden können, dann wäre in besagtem Anwendungsfall vorzugsweise eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) mit einem Bemessungsdifferenzstrom nicht größer als 30 mA vorzusehen.

Ein zusätzliches Schutzrohr wäre dann notwendig, wenn die im Abschnitt 522.8.10 von DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520) [2] geforderte Mindestverlegetiefe von 0,6 m nicht eingehalten werden kann.

Fazit. Die obigen Anforderungen dürften alle erfüllbar sein.


Literatur:

[1] DIN VDE 0100-702 (VDE 0100-702):2012-03 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 7-702: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Becken von Schwimmbädern, begehbare Wasserbecken und Springbrunnen.
[2] DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520):2013-06 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 5-52: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Kabel- und Leitungsanlagen.

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Informationstechnik

    DIN CLC/TR 50173-99-2 2020-10 (VDE 0800-173-99-2)

    Informationstechnik – Realisierung von RuK-Netzanwendungen mit Verkabelung nach EN 50173-4

    11/2020 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Fachplanung, Normen und Vorschriften, Netzwerktechnik, Elektroplanung

  2. Elektromobilität

    VDE-AR-E 2418-3-100 2020-11 Anwendungsregel

    Elektromobilität – Messsysteme für Ladeeinrichtungen

    11/2020 | Elektrosicherheit, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Elektromobilität

  3. Elektromobilität

    VDI 2166 Blatt 2 2020-09

    Planung elektrischer Anlagen in Gebäuden – Hinweise für die Elektromobilität

    11/2020 | Elektrosicherheit, Fachplanung, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Elektroplanung, Elektromobilität

  4. Flugplatzbefeuerung

    DIN EN IEC 61820-1 2020-10 (VDE 0161-120-1)

    Elektrische Anlagen für Beleuchtung und Befeuerung von Flugplätzen – Teil 1: Allgemeine Grundsätze

    11/2020 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Fachplanung, Licht- und Beleuchtungstechnik, Normen und Vorschriften, Elektroplanung, Lichtplanung

  5. Elektrosicherheit

    DIN EN 55016-2-3 2020-11 (VDE 0877-16-2-3)

    Anforderungen an Geräte und Einrichtungen sowie Festlegung der Verfahren zur Messung der hochfrequenten Störaussendung (Funkstörungen) und Störfestigkeit – Teil 2-3: Verfahren zur Messung der hochfrequenten Störaussendung (Funkstörungen) und Störfestigkeit – Messung der gestrahlten...

    11/2020 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  6. Informationstechnik

    E VDE 0800-200 2020-11

    Leitlinien und Qualifizierungsmuster Breitband – Teil 200: Überblick und Weiterbildungs-Leitlinie für das Basismodul Glasfasertechnik

    11/2020 | Elektrosicherheit, Aus- und Weiterbildung, Normen und Vorschriften, Fachwissen, Fortbildung

  7. Elektrosicherheit

    E DIN EN IEC 61000-4-3 2020-11 (VDE 0847-4-3)

    Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Teil 4-3: Prüf- und Messverfahren – Prüfung der Störfestigkeit gegen hochfrequente elektromagnetische Felder

    11/2020 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  8. Sicherheitstechnik

    E DIN EN IEC 62682 2020-11 (VDE 0810-682)
  9. Steckdose für Weihnachtsbeleuchtung

    ?In unserer Gemeinde wird die elektrische Versorgung der Weihnachtsbeleuchtung über Steckverbinder in Straßenlaternen hergestellt. Im oberen Bereich des Beleuchtungsmastes ist eine Einbaukupplung angebracht. Hier wird über spezielle Stecker ein Adapter zu Schuko-Kupplungen bzw....

    ep 11/2020 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

  10. Korrosion und Korrosionsschutz

    ?Um jedes Korrosionsrisiko zu vermeiden, soll der Edelstahl-Innenbehälter einer Warmwasseraufbereitung direkt mit der Erdung verbunden werden. Der Kunde möchte die Verbindung zu einem nahen Gasrohr. Die Anlage steht im Bundesland Sachsen. Welche örtlichen Vorschriften gelten? Ist dieser...

    ep 11/2020 | Aus- und Weiterbildung, Elektrosicherheit, Grundwissen, Schutzmaßnahmen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Auch die Spezialdisziplin Planung von IT-Zentren unterliegt den gültigen Normen und Vorschriften. Bezüglich der Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag kommt hier die DIN VDE 0100-410 Errichten von Niederspannungsanlagen zur Anwendung.

Weiter lesen

Neue Produkte Schneller Prüfer

Der Isolationstester CA 6528 prüft die Isolierung von Anlagen und Geräten nach den gültigen Normen. Durch die Anzeigen und die farbige Alarmfunktion kann das Prüfergebnis sofort erfasst werden.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Normkenntnis der befähigten Person

Ist die befähigte Person, die die Sicherheit elektrischer Betriebsmittel prüft, auch für deren fehlende Sicherheit nach Stand der Technik verantwortlich?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Stromversorgung für Rettungsfahrzeuge

Welche Stromversorgung sieht die entsprechende Norm für Einsatzfahrzeuge von Rettungsdiensten vor?

Weiter lesen

Der Ethernet-Tester für die Überwachung und Analyse von Datennetzwerken netool.io passt in jede Hosentasche.

Weiter lesen

Die Beurteilungskriterien für Arbeiten unter Spannung werden in Seminaren und auch in betrieblichen Arbeitskreisen häufig diskutiert und angefragt. Besonders interessant ist die Fragestellung, wenn es sich um Arbeiten an Gleichspannungsanlagen wie z....

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Arbeiten an Batterien eines Windparks

Wann handelt es sich beim Tausch von USV-Anlagen-Batterien auf einer Offshore-Umspannplattform für einen Nordsee-Windpark um Arbeiten unter Spannung?

Weiter lesen

Die „Weimarer Thesen“ beschreiben für Lichtplaner, Lichtplanende, Ingenieure und Architekten und auch für lichtausführende Firmen die moderne „Integrative Lichtqualität“ und damit aktuelle Grundsätze für eine ganzheitliche und attraktive Lichtplanung...

Weiter lesen

Das Messmodul C260 prüft die Produktionsgüte von Steckverbindern.

Weiter lesen

Das Coil-Adapter Xtra zur Windungsschluss-Erkennung deckt in Kombination mit den Digitalmultimetern der Metrahit-im-Xtra-Serie alle für Elektromaschinen, Generatoren und Motoren relevanten Sicherheitsüberprüfungen zur Fehlersuche und Diagnose ab.

Weiter lesen