Befähigung zu Elektroarbeiten

ep/2020/10/ep-2020-10-739-740-00.jpg
ep/2020/10/ep-2020-10-739-740-01.jpg

?Wir sind eine gemeinnützige Gesellschaft im Bildungsbereich mit mehreren Standorten. Ich bin Meister des Elektrotechnikerhandwerks, jedoch nicht im Installateurverzeichnis eingetragen, und in dieser Gesellschaft als Ausbilder für Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik angestellt. Nun verlangt mein Arbeitgeber, dass ich auch Elektroarbeiten in den Mietobjekten des Bildungsträgers ausführen und ortsveränderliche Geräte prüfen soll. Es gibt keine verantwortliche Elektrofachkraft. Die Verantwortung für die Elektroanlagen ist nicht geregelt. Die Mietobjekte sind vom VNB an das Niederspannungsnetz angeschlossen. Es gibt im Unternehmen eine Elektrowerkstatt (Ausbildungswerkstatt), in der von mir Teilnehmer (Erwachsene) zum Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik umgeschult werden. In der Vergangenheit habe ich auf Anweisung der Geschäftsleitung und des Sicherheitsbeauftragten die Prüfung der ortsveränderlichen Geräte durchführen müssen. Reparaturen ortsveränderlicher Geräte haben wir bisher im Rahmen der Ausbildung durchgeführt. Wie soll ich mich verhalten?

Diese Leseranfrage und 845 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 20: Fragen und Probleme bei Bauzeitverlängerungen

    Schwerpunkt dieses Beitrages sind Fragen und Probleme bei Verlängerungen der Bauzeit. In den dazu besprochenen Streitfällen geht es meist um zusätzliche Kosten und deren Erstattung oder Entschädigung, somit um die Fragen: Wer schuldet wem was woraus? Für AN wie bspw. ausführende Elektrofirmen...

    07/2021 | Fachplanung, Elektroplanung, Recht, Lichtplanung

  2. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 19: Leistungsstörungen und Vergütung von Planungsleistungen

    Fragen zur Vergütung von Planungsleistungen unter Aspekten sogenannter Leistungsstörungen sind Schwerpunkt dieses Beitrages. In den dazu besprochenen Streitfällen sind es meist Architekten als Objektplaner, die Honorare einklagen müssen und damit nicht immer und schon gar nicht per se Erfolg...

    06/2021 | Fachplanung, Betriebsführung und -ausstattung, Recht, Elektroplanung, Lichtplanung

  3. Top 10 der AGB-Mythen im Elektrohandwerk

    Teil 2: Fehler kennen und AGB optimal gestalten

    In der Praxis ranken sich um Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) eine Vielzahl von Mythen und Halbwahrheiten. Im ersten Teil (ep 5/2021 S. 349) wurden bereits die Hintergründe und der Nutzen von AGB für Elektrobetriebe erläutert sowie Fallstricke bei der Einbeziehung von AGB anhand der ersten...

    06/2021 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Recht

  4. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 18: Ausführung, Haftungsfragen und Mangelbegriff

    Fragen zur Gefahrentragung und zu Verkehrssicherungspflichten, Geeignetheit von Änderungen bei der Ausführung und zum funktionalen Mangelbegriff und den sich daraus für die Errichtung und Ausführung von elektrischen Anlagen (E-Anlagen) ergebenden Pflichten sind Schwerpunkt dieses Beitrages. ...

    05/2021 | Elektrosicherheit, Fachplanung, Normen und Vorschriften, Elektroplanung, Lichtplanung, Recht

  5. Top 10 der AGB-Mythen im Elektrohandwerk

    Teil 1: Fallstricke von AGB kennen und vermeiden

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: AGB) sind aus der Praxis von Elektrobetrieben heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sei es die Reparatur beim Privat-Kunden, der Verkauf von Elektroteilen oder aber die Komplettinstallation einer Elektroanlage in einem Gebäudekomplex. Ohne AGB kommt kaum...

    05/2021 | Betriebsführung, Recht

  6. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 17: Muster und Bemusterungen

    Fragen zu Mustern, Bemusterungen und Prüfungen dazu und den sich daraus für die Planung und Ausführung von elektrischen Anlagen (E-Anlagen) ergebenden Pflichten sind Schwerpunkt dieses Beitrages. Wer welche Bemusterungen zu stellen hat und was dann daraus umgesetzt wird, steht in der Praxis...

    04/2021 | Fachplanung, Recht, Elektroplanung, Lichtplanung

  7. Bauzeitverzögerungen und erhöhte Mehrwertsteuer

    Wer zahlt die erhöhte Mehrwertsteuer bei Verzögerungen auf dem Bau?

    Baubehinderungen auf dem Bau in Form von Verzögerungen sind eher die Regel und mittlerweile keine Seltenheit mehr. Gleichwohl führen Bauzeitverzögerungen, egal von welcher Seite diese kommen, bei allen Beteiligten immer wieder zu Diskussionen, Ärger und Auseinandersetzungen. Diese können sich...

    04/2021 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Recht

  8. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 16: Hinweis- und Prüfpflichten, Angebotspreise, Sachverstand

    Fragen zu Hinweis- und Prüfpflichten bei elektrischen Anlagen (E-Anlagen) stehen in der Praxis immer auch im Kontext der vertraglichen Konstellationen. Letztlich kann nur die Elektrofachkraft (egal ob Elektroplaner oder Elektrofirma) Kabel fachgerecht dimensionieren und Verlegearten bestimmen....

    03/2021 | Fachplanung, Betriebsführung und -ausstattung, Elektroplanung, Lichtplanung, Recht

  9. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 15: Regeln der Technik, Pflichtverletzungen, Bedenken und Beratung

    Fragen zu den allgemein anerkannten Regeln der Technik – kurz a. a. R. d. T. – wurden bereits in den Teilen 2, 3, 4 und 11 beantwortet. Das Thema „brennt“ weiter, sodass es auch in diesem Teil aufgegriffen wird. Schwerpunkte sind 
dazu Herstellerrichtlinien, Aufträge entgegen den „Technikregeln“...

    02/2021 | Fachplanung, Betriebsführung und -ausstattung, Elektroplanung, Lichtplanung, TGA-Planung, Recht

  10. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 14: Stundenleistungen, Zeithonorare und Neuerungen der HOAI 2021

    Fragen zur Vereinbarung von Stundenleistungen und deren Abrechnung wurden im Teil 13 an Beispielen erläutert und werden hier durch weitere Betrachtungen zum “Regievertrag“ und zur vermeintlichen „Unwirtschaftlichkeit“ ergänzt“. Beides ist für Elektrofirmen und auch für Fachplaner Elektro...

    01/2021 | Betriebsführung, Fachplanung, Recht, Elektroplanung, Lichtplanung, TGA-Planung

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Eine Frage taucht in vielen Betrieben regelmäßig auf, über die immer wieder sehr konträr diskutiert wird. Wie ist eine nachträgliche Konformitätsbewertung an einer bereits am Markt befindlichen Maschine oder Anlage praxistauglich möglich? Dieser...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Desolate Installation in einem Supermarkt

Welche Normen und Vorschriften gelten im Bereich Lebensmittel? Gibt es Vorschriften bezüglich der Schutzart?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Ist das Schwarzarbeit?

Muss das über Honorar bezahlte Prüfen von Betriebsmitteln in die Handwerksrolle eingetragen werden?

Weiter lesen

+++ News +++ Gebäudeenergiegesetz Ab November gilt das neue Gebäudeenergiegesetz

Ab November ist es soweit: Das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) werden von dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) abgelöst.

Weiter lesen

Jeder Arbeitgeber ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Regelungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und zur Arbeitssicherheit einzuhalten und dies auch zu dokumentieren.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Wie Unfälle zu verhüten sind - Praxisbeispiel 1: Stolper- und Sturzunfall am Arbeitsplatz im Büro

Jeder Arbeitgeber muss die Bestimmungen zum Arbeitsschutz einhalten. Ganz allgemein umfasst der Arbeitsschutz sämtliche Maßnahmen, die zum Schutz des Lebens und der Gesundheit der Arbeitnehmer geeignet und erforderlich sind.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Wenn ein Unternehmen an Dritte verkauft werden muss: Kluge Argumente 
für das Verkaufsgespräch (3)

Im dritten Teil dieser Artikelserie zum Thema „Unternehmensnachfolge“ wird erläutert, worauf zu achten ist, wenn man mit einem potentiellen Interessenten in Verkaufsverhandlungen einsteigt.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Je früher, desto besser: Nachfolge nicht auf die lange Bank schieben, sondern frühzeitig planen (2)

Die Unternehmensnachfolge von morgen ist heute schon in Angriff zu nehmen. Doch wie ist vorzugehen und welche Schritte sind bis dahin nötig? Mit welcher Motivation will der Unternehmer verkaufen? Ist er dazu gezwungen oder ist es sein Wunsch?

Weiter lesen

Kann ein elektrotechnisch weitergebildeter Mitarbeiter elektrotechnische Aufgaben ohne Änderung des Arbeitsvertrages übernehmen?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Betriebsführung Brände durch Blitzeinschlag in Gebäude verhindern

Bereits im 18. Jahrhundert enthielt das deutsche Bauordnungsrecht in seinen Brandschutzvorschriften Forderungen, Blitzschutzsysteme zu errichten. Solche Systeme werden seit jeher als vorbeugende Brandschutzmaßnahme installiert, um vor allem...

Weiter lesen