Ausbau der Ladeinfrastruktur im Mietwohnbereich forcieren

Neuer Leitfaden für Wohnungswirtschaft und Verwaltung vorgestellt

ep/2022/05/ep-2022-05-397-398-00.jpg
ep/2022/05/ep-2022-05-397-398-01.jpg

Um das Ziel der Ampelkoalition, bis 2030 rund 15 Mio. vollelektrische Pkw in den Verkehr zu bringen, zu erreichen, muss der Ausbau der Ladeinfrastruktur massiv beschleunigt werden. Wohnnähe spielt dabei eine zentrale Rolle. Ein Großteil der Ladevorgänge findet zuhause statt. Mit dem bisherigen Fokus auf Eigenheimbesitzende und öffentliche Ladeinfrastruktur greift die Politik aber zu kurz. Es ist mindestens genauso wichtig, den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Mehrfamilienhäusern voranzubringen.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für epPLUS-Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 3,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Zählerplatz nach Stand der Technik

    ?Wegen Zahlungsrückständen wurde vor einem Jahr in einem Wohnblock der Zähler eines Mieters ausgebaut. Nach einem Eigentümerswechsel soll dieser Zähler nun wieder eingebaut werden (Verteilung 50 Jahre alt). Muss hier ein neuer Schrank errichtet werden? ...

    ep 06/2022 | Installationstechnik, Hausanschluss und Zählerplatz

  2. Wirksamkeit von Erdung und Potentialausgleich

    Auswirkung von Mehrfacherdungen auf die EMV – Teil 1

    Die Bestimmung der Berührungsspannung in dreiphasigen Niederspannungssystemen ist eine komplexe Angelegenheit, da zum einen die Phasenverschiebung und zum anderen ganze Widerstandsnetzwerke berücksichtigt werden müssen. Dies führt dazu, dass einige Fehlersituationen nur mit komplexen Zahlen und...

    06/2022 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Schutzmaßnahmen, Erdung und Potentialausgleich

  3. Begriffe der Elektroinstallation

    Teil 6 und Schluss: E-Fahrzeug-Ladestation, Ersatzstromversorgung und nicht stationäre Anlagen

    Elektroinstallateure wenden fachliche Begriffe im Bezug zur DIN-VDE-0100-Reihe an. Weitere Regeln, Richtlinien und Verordnungen vereinfachen nicht deren Anwendung. In der Praxis drücken sich Planer, Errichter und Betreiber häufig unterschiedlich aus. Dadurch auftretende Missverständnisse führen...

    luk 06/2022 | Aus- und Weiterbildung, Installationstechnik, Grundwissen, Installationstechnik

  4. Konkurrenz für Li-Ionen-Technik

    Supercaps und LTOs eröffnen neue Speichermöglichkeiten

    Beim effizienten speichern elektrischer Energie stoßen auch moderne Li-Ionen-Akkus an ihre Grenzen. Sie sind zudem stark abhängig von Außentemperaturen und können sich selbst entzünden. Deshalb verfolgt die Firma SWJ Energy einen alternativen Ansatz: Superkondensatoren – sogenannte Supercaps....

    06/2022 | Energietechnik/-anwendung, Elektromobilität

  5. Einsatz von RCD für die Elektromobilität

    ?Wir haben eine mobile Anwendung mit FU. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Gerät an eine Installation mit FI-Schutzschalter Typ A zusammen mit anderen Verbrauchern (auch Steckdosen) angeschlossen wird. Wäre es möglich, in unsere Maschine einen FI-Schutzschalter Typ A EV mit...

    ep 06/2022 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Elektromobilität

  6. Dienstfahrzeug mit privater Wallbox laden

    ?Um mein privates E-Fahrzeug zu laden, verfüge ich über eine eigene Wallbox auf meinem Grundstück. Nun kam mein Arbeitgeber mit der Idee auf mich zu, einen E-Dienstwagen für mich bereitzustellen, den ich dann an meiner privaten Wallbox laden könne. Dies sollte ich dann entsprechend abrechnen....

    ep 06/2022 | Energietechnik, Finanzen/Steuern, Elektromobilität

  7. Fehlerstromschutz in Ladeeinrichtungen

    Infrastruktur und normative Vorgaben

    Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf: Im gewerblichen, aber auch im privaten Bereich fällt immer häufiger die Entscheidung für ein Elektrofahrzeug. Elektrofachbetrieben eröffnet sich hier ein lukrativer Zukunftsmarkt, denn jedes dieser Fahrzeuge braucht einen Ladepunkt. Ob dies eine Ladesäule...

    06/2022 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Schutzmaßnahmen, Elektromobilität

  8. Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur

    Gesamte Wertschöpfungskette der Wasserstoffwirtschaft im Fokus

    Jüngst wurde von Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach und Berlins Wirtschaftssenator Stephan Schwarz der Wasserstoffmarktplatz Berlin-Brandenburg vorgestellt. Der im Auftrag beider Länder vom Softwareunternehmen Localiser entwickelte Marktplatz ist Teil der Wasserstoff-Roadmap und ein...

    06/2022 | Energietechnik, Energieverteilung, Energieerzeugung, Energiespeicher, Batterieanlagen, Elektromobilität

  9. Installationstechnik

    DIN EN 61534-1 2022-04 (VDE 0604-100)
  10. Verkleidung einer Unterverteilung

    ?Ist es zulässig eine Unterverteilung (1 m × 1,6 m × 0,2 m) für KNX-Komponenten (Dimmer, Netzteile) beispielsweise von einem Trockenbauer, Tischler (Schrank) oder Künstler (Bild) „verstecken“ zu lassen? Die Unterverteilung befindet sich im Flur einer Privatwohnung. ...

    ep 05/2022 | Installationstechnik, Schränke und Verteiler

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Für die Energiewende in den Wärmenetzen müssen klimaneutrale Energieträger günstiger gestellt werden als fossile Energieträger. Das ist zentrales Ziel von Eckpunkten für ein „Erneuerbare-Wärme-Infrastrukturgesetz“ (EWG), die das ifeu, das Hamburg...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Effizienter Verteiler- und Schaltschrankbau

Standardisierung, Automatisierung und prozessübergreifende Lösungen bieten vor allem bei zeitaufwendigen manuellen Tätigkeiten wie dem Verteiler- und Schaltschrankbau beachtliche Optimierungspotentiale. Weidmüller hat sich intensiv mit diesen Themen...

Weiter lesen

Die Innenausbauschiene mit erhöhter Traglast kann passgenau, stabil und ohne zu bohren angebracht werden.

Weiter lesen

Etwa 16 % der in Privathaushalten genutzten Energie wird für Strom verbraucht. Dabei wird das Gros des Stroms für große Haushaltsgeräte, Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik genutzt. In vielen Haushalten ist der Stromverbrauch unnötig hoch....

Weiter lesen

Die Partner bieten gemeinsame Projektlösungen, um das Stromnetz für steigende Lasten in der Elektromobilität zu verstärken.

Weiter lesen

Der kapazitive, durch leichte Berührungen bedienbare Einzeltaster CAPWS01G02 kann hinter Glas und anderen isolierenden Materialien mit einer Stärke von bis zu 6 mm angebracht werden.

Weiter lesen

Auf der Basis gemeinsamer Interessen zur Stärkung der regenerativen Kraft-Wärme-Kopplung haben die Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. (FEE) und der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) am 13. Juni 2022 die Zusammenführung ihrer...

Weiter lesen

In einem Durchschnittshaushalt werden etwa 14 % der Energie zur Erwärmung des Wassers genutzt. Daher widmet sich der dritte Teil der Serie „Unabhängiger werden von fossilen Energien“ dem Einsparpotential beim Warmwasserverbrauch. Besonders...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Verlegen von Leitungen hinter einem Herd

Was sagen Normen über rückwärtige Wärmeabstrahlung an einem Herd aus? Gibt es Unterschiede bezüglich einer auf- bzw. unter-Putz-Verlegung?

Weiter lesen

Ein aktuelles Forschungsprojekt zum "bidirektionalen Laden" zeigt: Sobald aus einem Elektrofahrzeug auch Energie zurückgespeist werden kann, verfügt das Stromnetz über eine immense Speicherkapazität. Die Elektroauto-Batterie kann nicht nur den...

Weiter lesen
Anzeige