Aus dem Unfallgeschehen

Körperdurchströmung beim Auswechseln 
eines Lichtschalters

ep/2017/11/ep-2017-11-928-928-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

ArbeitsauftragEin Elektrohandwerksbetrieb hatte den Arbeitsauftrag, einen defekten Lichtschalter in einem Privathaushalt auszutauschen.

Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb hatte den Arbeitsauftrag, einen defekten Lichtschalter in einem Privathaushalt auszutauschen. Mit den Arbeiten wurden ein Elektromonteur und ein Auszubildender beauftragt.

Unfallhergang. Nachdem der Kunde den beiden Mitarbeitern des Elektrohandwerksbetriebs die Lage des defekten Lichtschalters gezeigt hatte, bemerkte der Elektromonteur, dass der erforderliche neue Lichtschalter noch im Servicefahrzeug lag. Der Monteur ging daraufhin zurück zum Fahrzeug, um den Schalter zu holen. Ohne auf die Rückkehr des Monteurs zu warten, begann der Auszubildende sofort mit der Demontage des defekten Lichtschalters. Er schaltete den Lampenstromkreis nicht frei und stellte auch die Spannungsfreiheit nicht fest. Beim Herausziehen der zweiten Ader aus dem Schalter (Bild) berührte der Auszubildende die bereits herausgezogene spannungsführende Ader mit dem Handrücken und erlitt dabei eine Körperdurchströmung. Im Anschluss an den Unfall wurde der Auszubildende ins Krankenhaus gebracht. Es wurde eine Hautrötung an der linken Hand festgestellt und vom Arzt eine EKG-Überwachung veranlasst.

Unfallanalyse. Der Auszubildende begann ohne ausdrückliche Anweisung durch den Elektromonteur mit der Arbeit. Dabei wendete er nicht die fünf Sicherheitsregeln an. Ein Arbeiten unter Spannung war nicht erforderlich. Dadurch verstieß der Auszubildende gegen § 6 der DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“. Im Rahmen der Unfallanalyse wurde festgestellt, dass der Elektrohandwerksbetrieb keine Gefährdungsbeurteilung erstellt hatte. Des Weiteren waren der Auszubildende und der Elektromonteur noch nie unterwiesen worden. Dadurch verstieß der Unternehmer gegen § 3 und § 4 DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“.


Bilder:


(1) Teildemontierter Lichtschalter (Quelle: BG ETEM/Rothweiler)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Der Zauberberg in neuem Licht

    23. Europäischer Lichtkongress LICHT 2018 in Davos

    Zu der im 2jährigen Turnus stattfindenden deutschsprachigen wissenschaftlich-technischen Tagungsreihe „LICHT“ der lichttechnischen Organisationen Schweizer Licht Gesellschaft (SLG), Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e. V. (LiTG), Lichttechnische Gesellschaft Österreichs (LTG) und Nederlandse...

    12/2018 | Licht- und Beleuchtungstechnik, Fachplanung, Betriebsführung, Lichtplanung, Leuchten, Leuchtmittel, Lichtsteuerung, Arbeitssicherheit

  2. 2019: Änderungen in der 
Sozialversicherung

    Der neue sozialversicherungsrechtliche Übergangsbereich

    Wie in fast jedem Jahr dient der Jahreswechsel auch jetzt wieder dazu, zahl-
reiche Änderungen in der Sozialversicherung in Kraft zu setzen. Nicht nur die Grenzwerte verändern sich, sondern auch einige Beitragssätze. Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier zusammengestellt. ...

    12/2018 | Betriebsführung, Versicherungen

  3. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung bei der Reparatur einer herausgerissenen Steckdose

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb hatte den Auftrag, in einem Wohnhaus eine aus der Wanddose herausgerissene Steckdose (Bild) zu reparieren. Die Arbeiten sollten von einem Elektrogesellen ausgeführt werden.

    12/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  4. Desolate Installation in einem Supermarkt

    In einem Fleischvorbereitungsraum eines Supermarktes weisen die Steckdosen Beschädigungen auf. Ich habe den Auftrag, diese zu tauschen. Dabei ist mir aufgefallen, dass auch die in diesem Raum installierte Unterverteilung einen desolaten Zustand aufweist. Welche Normen und Vorschriften sind hier...

    ep 12/2018 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen, Recht

  5. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Austausch von Schaltern und Steckdosen

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrofachbetrieb hatte den Auftrag, in einem Einfamilienhaus alle Schalter und Steckdosen auszutauschen und einzelne Steckdosen in verschiedenen Räumen neu zu installieren. Zudem waren auch die vorhandenen Leitungsschutzschalter gegen FI/LS-Schalter auszutauschen. Die...

    11/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Normen und Vorschriften

  6. Wenn der Arbeitnehmer trotzdem weiterarbeitet

    Folgen nach Ablauf einer befristeten Vertragsverlängerung

    Ein befristeter Arbeitsvertrag ist durch eine weitere Befristung verlängerbar; auch mehrere befristete Vertragsverlängerungen können sich aneinanderreihen. Am Ende derartiger Kettenbefristungen kommt häufig eine sogenannte Entfristungsklage: Der Arbeitnehmer klagt beim Arbeitsgericht und macht...

    11/2018 | Betriebsführung, Recht

  7. Finanzbuchhaltung –
 digital und gesetzeskonform

    Wie e/m Elektrobau Mühlhausen dies in der Praxis handhabt

    Ende Mai trat die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Auch Handwerksunternehmen sind von den neuen Richtlinien betroffen und müssen sie umsetzen. Abhängig von der Betriebsgröße und seinen Tätigkeiten kann dies für die Finanzbuchhaltung mehr oder weniger Aufwand bedeuten. ...

    11/2018 | Betriebsführung, Betriebsführung und -ausstattung, Finanzen/Steuern, Hard- und Software

  8. Wie Unfälle zu verhüten sind

    Praxisbeispiel 2: Risiken bei Arbeiten auf Leitern

    Jeder Arbeitgeber ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Regelungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und zur Arbeitssicherheit einzuhalten und dies auch zu dokumentieren. Für einen ausreichenden Arbeitsschutz sind alle erforderlichen Maßnahmen 
zu ergreifen, um insbesondere das Leben und die...

    11/2018 | Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Arbeitsschutzunterweisung

  9. Spannungsfreiheit 
feststellen

    Die fünf Sicherheitsregeln haben sich bewährt

    Immer wieder wird im ep über Unfälle an elektrischen Anlagen berichtet. Was läuft da eigentlich schief? Sind etwa die „fünf Sicherheitsregeln“ nicht ausreichend?Sie sind es, und sie haben sich bewährt! Doch eine dieser Regeln, das Feststellen der Spannungsfreiheit, wird oft leider großzügig...

    11/2018 | Elektrosicherheit, Betriebsführung und -ausstattung, Schutzmaßnahmen, Messen und Prüfen, Arbeitssicherheit

  10. Bedeutung des BGB 2018 für die Elektro- und Lichtpraxis

    Teil 6: Kündigungen und das „Davor“ und „Danach“

    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) erfuhr mit verbindlicher Wirkung für alle Bau- und Planungsverträge ab 2018 eine grundlegende Novellierung des bisherigen Werkvertragsrechts und auch Änderungen zur kaufmännischen Mängelhaftung [1]. Diese Beitragsreihe erläutert die wesentlichen Änderungen und...

    11/2018 | Fachplanung, Licht- und Beleuchtungstechnik, Elektroplanung, Lichtplanung, Recht

Anzeige