Aus dem Unfallgeschehen

Körperdurchströmung beim Auswechseln 
eines Lichtschalters

ep/2017/11/ep-2017-11-928-928-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

ArbeitsauftragEin Elektrohandwerksbetrieb hatte den Arbeitsauftrag, einen defekten Lichtschalter in einem Privathaushalt auszutauschen.

Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb hatte den Arbeitsauftrag, einen defekten Lichtschalter in einem Privathaushalt auszutauschen. Mit den Arbeiten wurden ein Elektromonteur und ein Auszubildender beauftragt.

Unfallhergang. Nachdem der Kunde den beiden Mitarbeitern des Elektrohandwerksbetriebs die Lage des defekten Lichtschalters gezeigt hatte, bemerkte der Elektromonteur, dass der erforderliche neue Lichtschalter noch im Servicefahrzeug lag. Der Monteur ging daraufhin zurück zum Fahrzeug, um den Schalter zu holen. Ohne auf die Rückkehr des Monteurs zu warten, begann der Auszubildende sofort mit der Demontage des defekten Lichtschalters. Er schaltete den Lampenstromkreis nicht frei und stellte auch die Spannungsfreiheit nicht fest. Beim Herausziehen der zweiten Ader aus dem Schalter (Bild) berührte der Auszubildende die bereits herausgezogene spannungsführende Ader mit dem Handrücken und erlitt dabei eine Körperdurchströmung. Im Anschluss an den Unfall wurde der Auszubildende ins Krankenhaus gebracht. Es wurde eine Hautrötung an der linken Hand festgestellt und vom Arzt eine EKG-Überwachung veranlasst.

Unfallanalyse. Der Auszubildende begann ohne ausdrückliche Anweisung durch den Elektromonteur mit der Arbeit. Dabei wendete er nicht die fünf Sicherheitsregeln an. Ein Arbeiten unter Spannung war nicht erforderlich. Dadurch verstieß der Auszubildende gegen § 6 der DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“. Im Rahmen der Unfallanalyse wurde festgestellt, dass der Elektrohandwerksbetrieb keine Gefährdungsbeurteilung erstellt hatte. Des Weiteren waren der Auszubildende und der Elektromonteur noch nie unterwiesen worden. Dadurch verstieß der Unternehmer gegen § 3 und § 4 DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“.


Bilder:


(1) Teildemontierter Lichtschalter (Quelle: BG ETEM/Rothweiler)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Praxistipps nach Praxisrecht

    Teil 14: Stundenleistungen, Zeithonorare und Neuerungen der HOAI 2021

    Fragen zur Vereinbarung von Stundenleistungen und deren Abrechnung wurden im Teil 13 an Beispielen erläutert und werden hier durch weitere Betrachtungen zum “Regievertrag“ und zur vermeintlichen „Unwirtschaftlichkeit“ ergänzt“. Beides ist für Elektrofirmen und auch für Fachplaner Elektro...

    01/2021 | Betriebsführung, Fachplanung, Recht, Elektroplanung, Lichtplanung, TGA-Planung

  2. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Auswechseln von Schaltern und Steckdosen

    Arbeitsauftrag. Ein Elektrohandwerksbetrieb sollte in einer Eigentumswohnung die Schalter und Steckdosen komplett austauschen. Die Arbeiten wurden von einem Elektrogesellen alleine durchgeführt.

    01/2021 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  3. Jahreskontrakte mit Industriekunden aushandeln

    Fünf Tipps für Verhandlungen in Corona-Zeiten

    Industrieunternehmen handeln mit ihren wichtigen Lieferanten oft Jahr für Jahr die Lieferbedingungen und -konditionen neu aus. Diese Verhandlungen dürften in diesem Jahr aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage besonders hart geführt werden. Also sollten sich Key-Accounter hierauf gut...

    01/2021 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Betriebsorganisation

  4. Unfallfrei auf der Baustelle

    Die neue DGUV Vorschrift 38 Bauarbeiten

    Die seit gut zwanzig Jahren in unveränderter Form vorliegende Unfallverhütungsvorschrift „Bauarbeiten“ ist in die Jahre gekommen – ein Novellierungsbedarf war allein mit Blick auf den voranschreitenden Stand der Technik und diverse mitgeltende und aktualisierte Rechtsvorschriften und Regelwerke...

    01/2021 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsführung, Arbeitssicherheit

  5. Schutzmaßnahmen

    DVGW GW 661 2020-09 Technischer Hinweis – Merkblatt

    Einsatz von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln in der Gas- und Wasserversorgung

    12/2020 | Elektrosicherheit, Betriebsausstattung, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Arbeitssicherheit

  6. Elektrosicherheit – EMV

    DIN EN 50499 2020-12 (VDE 0848-499)

    Verfahren für die Beurteilung der Exposition von Arbeitnehmern gegenüber elektromagnetischen Feldern

    12/2020 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Arbeitssicherheit

  7. Statistik zum Unfallgeschehen

    ?Gibt es für Deutschland Statistiken bezüglich Unfällen mit ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln, die speziell elektrotechnische Laien erleiden.

    ep 12/2020 | Arbeitssicherheit

  8. Aus dem Unfallgeschehen

    Körperdurchströmung beim Auswechseln von Steckdosen
  9. 2020 – Unternehmensführung in unsicheren Zeiten

    Worauf es jetzt ankommt

    Das Jahr 2020 ist für die Wirtschaft die größte Herausforderung seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Durch die globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie durchleben zahlreiche Branchen gerade düstere Zeiten. Man kann von Glück sagen, dass das Elektrohandwerk zunächst glimpflich davongekommen...

    12/2020 | Betriebsführung und -ausstattung, Betriebsorganisation

Anzeige

Nachrichten zum Thema

+++ News +++ Elektrohandwerk und -industrie in der Pandemie Elektronikfertigung im Lockdown: Limtronik gibt Einblicke in die Praxis

In vielen Branchen ist Home-Office-Arbeit in Corona- bzw. Lockdown-Zeiten das bevorzugte Modell. Dies ist jedoch in der Fertigung nicht möglich. Der Elektronikfertiger Limtronik gibt einen Einblick in den derzeitigen Arbeitsalltag. Das Unternehmen...

Weiter lesen

Frankreich will mit seinem strengen Entsendungsgesetz Lohndumping verhindern. Die Leistungen qualitätsorientierter Handwerksbetriebe aus den grenznahen deutschen Regionen bleiben aber trotz aktueller Corona-Regelungen sehr gefragt.

Weiter lesen

Daimler setzt die Elektrifizierung der Sprinter-Flotte fort und investiert in eine neue Plattform. Das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans hat dafür die Electric Versatility Platform entwickelt.

Weiter lesen

+++ News +++ Betriebsführung Berufsbekleidung steuerlich anerkannt

Mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Schutzkleidung, für die der Arbeitgeber immer aufkommen muss, regeln Tarifverträge oder individuelle Vereinbarungen, ob Chef oder Beschäftigte die Kosten für Anschaffung und Pflege der Kleidungsstücke...

Weiter lesen

News +++ Nutzfahrzeuge +++ Neuer VW Caddy – jetzt im Handel

Kunden können ab sofort die ersten Modelle der fünften Generation des Allrounders von Volkswagen Nutzfahrzeuge beim Händler Ihres Vertrauens testen.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Ist das Schwarzarbeit?

Muss das über Honorar bezahlte Prüfen von Betriebsmitteln in die Handwerksrolle eingetragen werden?

Weiter lesen

Der neue E-Transit verfügt über 269 PS und eine Reichweite von 350 Kilometern. Bis zu 1600 Kilogramm Nutzlast kann das Fahrzeug bei den Kastenwagen-Modellen transportieren.

Weiter lesen

+++ News +++ Gebäudeenergiegesetz Ab November gilt das neue Gebäudeenergiegesetz

Ab November ist es soweit: Das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) werden von dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) abgelöst.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tödlicher Unfall beim Blechtransport

Eine nicht ausreichend gesicherte Last zog einen Unfall mit schlimmen Folgen nach sich.

Weiter lesen

Der Preis ist die große, branchenübergreifende Auszeichnung für vorbildliche Lösungen, die zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit beitragen.

Weiter lesen