Arbeitsschutz wirksam organisieren

Technische Führungskraft und verantwortliche Elektrofachkraft im Betrieb

ep/2017/05/ep-2017-05-439-439-00.jpg

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

Der Unternehmer hat eine funktionierende betriebliche Organisation derart zu schaffen und aufrechtzuerhalten, dass die Sicherheit der Mitarbeiter jederzeit 
gewährleistet ist. Ein Weg, dies im Betrieb praktisch umzusetzen, besteht darin, insbesondere die technische Führungskraft/verantwortliche Elektrofachkraft in die Gesamtverantwortung für den Arbeitsschutz mit einzubinden.

Das Beauftragen zuverlässiger und fachkundiger Personen erfolgt gemäß § 13 Abs. 2 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG). Die bestehenden Aufgaben und die Verantwortung für die technische Sicherheit können auf die benannte Person delegiert werden. Das hat schriftlich zu erfolgen, um die Tätigkeitsfelder klar und eindeutig zu regeln.

Aufgabenfeld und Gesamtverantwortung

Die technische Führungskraft/die verantwortliche Elektrofachkraft (vEFK) hat in deutschen Unternehmen ein umfangreiches Aufgabengebiet zu bewältigen. Sie ist eine wichtige Säule im Unternehmen, um die steigenden Anforderungen an die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zu erfüllen und damit zur Rechtssicherheit beizutragen.

Elkonet-Seminar

Die Elkonet-Bildungsstätten bieten das Seminar „Die technische Führungskraft/Die verantwortliche Elektrokraft“ an (TERMINE), um den Teilnehmern die aktuellen Themen und Anforderungen an die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter im Zusammenhang mit relevanten Gesetzen und Vorschriften zu erläutern. Das Seminar richtet sich daher an die verantwortlichen technischen Führungskräfte in den Betrieben. Erfahrene Dozenten unterstützen die Teilnehmer mit ihren Lehrinhalten und ihrem Wissen, die grundlegenden Verpflichtungen sowie den Nutzen der erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen zu erkennen und diese wirksam in der Praxis umzusetzen.

Dabei ist Arbeitsschutz als integraler Bestandteil aller betrieblichen Maßnahmen – von den Investitionen, über die Personalauswahl, bis hin zum betrieblichen Alltag – zu verstehen. Logisch aufeinander aufbauende Seminarbausteine bieten dafür Hilfestellungen und entsprechende Informationen. Die wesentlichen Sicherheits-Leitsätze und deren konkrete Anwendung im betrieblichen Alltag werden praxisnah anhand zahlreicher Beispiele und der aktuellen Rechtsprechung erläutert.

Besonders das Aufzeigen praxisorientierter Lösungen soll die Teilnehmer dazu befähigen, den gesteigerten Anforderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und der damit einhergehenden Verantwortung besser zu begegnen. Praxiserfahrene Dozenten behandeln im Einzelnen insbesondere Themen wie:

  • rechtliche Grundlagen

  • VDE 0105 Teil 100

  • Aufgaben, Pflichten und Rechte der technischen Führungskraft, der verantwortlichen Elektrofachkraft

  • Organisation des Arbeitsschutzes

  • Unfallverhütungsvorschriften, insbesondere DGUV Vorschrift 1

  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Arbeitsanweisungen nach TRBS 1111

  • Unterweisung von Mitarbeitern.

Fazit

Das Elkonet-Seminar wendet sich an technische Führungskräfte/verantwortliche Elektrofachkräfte auf den Gebieten Wartung und Instandhaltung mit Personalverantwortung und Verantwortung für den Arbeitsschutz. Das betrifft Führungskräfte, die beauftragt sind, an Vorgesetzte, Anlagen- oder Arbeitsverantwortliche zu berichten und denen Fach- und Aufsichtsverantwortung in Betrieben oder Teilbereichen übertragen wurde.

Nach dem Besuch des Seminars verfügen die Teilnehmer nicht nur über Kenntnisse aktueller Regelwerke des Arbeitsschutzes, sondern auch über praxisorientiertes Know-how zum Bewältigen der ihnen übertragenen Aufgaben.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Seminarabschluss eine Elkonet-Teilnahmebescheinigung – vgl. auch www.elkonet.de.

J. Westermeier


Bilder:


(1) Technische Führungskraft – umfassendes Anforderungsprofil (Quelle: BZL Lauterbach/Leo Wolfert)

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Normen und Vorschriften

    Installationstechnik DIN EN 62053-11 (VDE 0418-3-11) | Sicherheitstechnik DIN EN 60947-5-5 (VDE 0660-210) | Information und Kommunikation DIN CLC/TR 50600-99-1 (VDE 0801-600-99-1) | DIN EN 61784-3 (VDE 0803-500) | Sicherheitstechnik DIN EN 50436-3 (VDE 0406-3) | Energietechnik DIN EN 62040-5-3...

    09/2017 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften

  2. Zur Leseranfrage 
Prüfung von Leuchten einer Gemeinde

    Bezüglich der Leseranfragen „Prüfung von Leuchten einer Gemeinde“ in der Ausgabe ep 06/17 bezieht sich der Autor u. a. auf die Prüffristenempfehlungen der DGUV Vorschrift 3. Für Einrichtungen des öffentlichen Dienstes ist jedoch die DGUV Vorschrift 4 anzuwenden. Vor dem Hintergrund, dass diese...

    ep 09/2017 | Elektrosicherheit, Messen und Prüfen, Normen und Vorschriften

  3. Normative Änderungen beim Messen und Prüfen

    Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 6: Prüfungen

    Im Juni dieses Jahres trat die neue DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600) in Kraft. Der Beitrag geht auf die wesentlichen Änderungen ein, die bei der Erst- und Wiederholungsprüfung elektrischer Anlagen zu beachten sind.

    09/2017 | Elektrosicherheit, Normen und Vorschriften, Messen und Prüfen

  4. Wichtigste Plattform der 
E-Branche in Mitteldeutschland

    Leipziger Fachmessen efa und Hivoltec mit vielfältigem Rahmenprogramm

    In wenigen Tagen ist es so weit: Vom 20. bis 22. September 2017 öffnet die efa in Leipzig erneut ihre Tore. Die Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation gilt als wichtigste Plattform für die E-Branche in Mitteldeutschland. Die zeitgleich stattfindende Hivoltec...

    09/2017 | Elektrotechnik, Elektrosicherheit, Gebäudetechnik, Sonstiges, Messen und Prüfen, Veranstaltung, Normen und Vorschriften, Elektrosicherheit, Fachplanung, Sonstiges, Messen und Prüfen, Veranstaltung

  5. Für einen sicheren Auftritt

    Den passenden Fußschutz für die Arbeit wählen

    Sie sollen die Füße vor Verletzungen schützen, einen festen Stand bieten und bei Elektroarbeiten je nach Einsatz die nötige Schutzklasse aufweisen: Sicherheitsschuhe. Doch auch an das Wohlbefinden des Trägers ist zu denken: Geringes Gewicht, gute Passform und Dämpfung der Sohlen – sprich guter...

    09/2017 | Betriebsausstattung, Arbeitssicherheit, Berufsbekleidung u. Schutzausrüstung, Veranstaltung

  6. Aus dem Unfallgeschehen

    Lichtbogenunfall bei Überprüfen des Drehfelds an einer Niederspannungs-Verteilung

    Arbeitsauftrag: Eine Elektromontagefirma hatte den Auftrag, einen vorhandenen Mittelspannungstransformator gegen einen neuen auszutauschen. Des Weiteren waren die Verkabelungen zwischen Transformator und Mittelspannungsverteilung sowie zwischen Transformator und Niederspannungshauptverteilung zu...

    09/2017 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Energietechnik, Arbeitssicherheit, Schutzmaßnahmen, Schaltanlagen

  7. Expertentreffen zur A+A 2017

    Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

    Auf diese Themen fokussieren sich vom 17. bis 20. Oktober die internationale Fachmesse A+A mit Kongress und die neu stattfindende Fachhandelskonferenz für PSA. Das Messegelände Düsseldorf wird wieder zum Schauplatz für rund 1 900 Aussteller aus aller Welt, diesmal mit Großbritannien als...

    09/2017 | Betriebsführung, Betriebsausstattung, Arbeitssicherheit, Veranstaltung, Berufsbekleidung u. Schutzausrüstung, Büro- und Werkstattausrüstung, Betriebsführung/-austattung

  8. VEFK trifft auf Ignoranz in Chefetage

    Ich arbeite als VEFK in einem amerikanischen Unternehmen mit mehreren Hundert Mitarbeitern an einem Standort in Deutschland. Wir versuchen schon seit circa eineinhalb Jahren die neue DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100):2015-10 und dort besonders den Part Anlagenbetreiber in unserem Unternehmen...

    ep 09/2017 | Recht

  9. Organisationsverantwortung im Unternehmen

    Schwerpunkt Anlagenbetreiber gemäß DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100)

    Kürzlich erreichte den ep der Brief eines Lesers, der als verantwortliche Elektrofachkraft in einem amerikanischen Unternehmen in der Bundesrepublik die 
DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100) umsetzen möchte und dabei von der 
Unternehmensführung ignoriert und behindert wird. In der Rubrik...

    09/2017 | Recht

  10. Streitthema Nummer 1: 
Mangel ja oder nein

    Wann der Betrieb die Kosten für die Mangelbeseitigung tragen muss

    Es kommt in der Praxis häufig vor, dass Elektrobetriebe mit Mängelrügen der Kunden konfrontiert werden. Genauso häufig sind diese Ansprüche aber auch unberechtigt. Die Kosten für die Mangelbeseitigung müssen Betriebe nur zahlen, wenn auch tatsächlich ein durch sie verursachter Mangel vorliegt. ...

    09/2017 | Betriebsführung, Recht

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tödlicher Störlichtbogen

Ein erfahrener Monteur deckte spannungsführende Teile nicht ab. Die Berührung der Teile löste einen Störlichtbogen aus, den der Monteur nicht überlebte.

Weiter lesen

Urteil: Überwachung der Internetnutzung Recht auf private Korrespondenz am Arbeitsplatz

Arbeitgeber dürfen die Nutzung des Internets am Arbeitsplatz beschränken und überwachen. Die Kontrolle hat aber Grenzen. Das wurde vom Europäischen Gerichtshof bestätigt. Das Urteil gilt in allen 47 Mitgliedstaaten – auch in Deutschland.

Weiter lesen

Ab September 2017 finden die Schulungen der Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG) auf Basis des europäischen Bildungsstandards European Lightning Expert (ELE) statt.

Weiter lesen

11. Jahrestagung Elektrosicherheit in Kassel Im Gespräch mit dem ep-Chefredakteur

Am 14. und 15. November 2017 findet in Kassel die 11. Jahrestagung Elektrosicherheit statt. Der Chefredakteur des Elektropraktiker, Rüdiger Tuzinski, stellt sich beim Elektro-Talk den Fragen des Fachpublikums.

Weiter lesen

Brandenburg, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt fordern von der Bundesregierung, Klage gegen die EU-Auflagen für Kohlekraftwerke einzureichen.

Weiter lesen

150. Todestag von Michael Faraday Vom Luftballon zu physikalischen Gesetzen

„Ich weiß nicht, für was das einmal gut sein wird. Aber ich weiß, dass Sie Steuern darauf nehmen werden.“ – Ein Zitat von Faraday, das noch heute Gültigkeit besitzt.

Weiter lesen

Vom 20. bis 22. September 2017 findet in Leipzig die Elektrofachmesse efa statt. In diesem Jahr bietet der Elektropraktiker eine spannende Messeneuheit für alle interessierten Besucher: einen kostenlosen Workshop zum Thema „Messen und Prüfen“.

Weiter lesen

gemäß DIN VDE 0100, DIN EN 50310 (VDE 0800-2-310) und DIN EN 50174-2 (VDE 0800-174-2)

Weiter lesen

Seit Juli 2017 gilt die verpflichtende Norm EN 50575. Das neue Koaxialkabel der Brandklasse B2ca erfüllt die Norm und ist damit für den Einsatz in Gebäuden mit hohen Sicherheitsanforderungen geeignet. 

Weiter lesen

Urteil: Kartellbildung am Markt für gasisolierte Schaltanlagen Millionenstrafen für Hersteller gasisolierter Schaltanlagen

Wegen Kartellbildung am Markt für gasisolierte Schaltanlagen ordnete der Europäische Gerichtshof (EuGH) u. a. gegen Toshiba eine Geldstrafe von 61,44 Mio. Euro an – davon 4,65 Mio. Euro als Gesamtschuldner mit Mitsubishi.

Weiter lesen