Abnahme von Fundamenterdern

ep/2018/08/ep-2018-08-632-632-00.jpg

Bezüglich Durchgängigkeit der elektrischen Verbindungen von Fundament- bzw. Ringerdern war anfänglich bei Einführung der DIN 18014 ein Durchgangswiderstand von < 1,0 Ω gefordert. Später war ein Wert < 0,3 Ω gefordert, und aktuell ist es ein Wert ≤ 0,2 Ω. Wie ist dieser Wert begründet (auch seitens des VDE)? Aus meiner Erfahrung vor Ort war ein Messwert von < 1 Ω bis 0,3 Ω fast immer machbar. Bei Messwerten < 0,2 Ω muss häufig die Oberfläche der Metall-Messpunkte von Oxyd befreit werden, um diesen Wert zu erreichen. Fraglich für mich ist des Weiteren, ob die zulässigen Laschenverbinder dauerhaft ausreichend sind. Meines Erachtens wären Armierungsanschlussklemmen mit „Einkantzähnen“ die dauerhaft bessere Lösung.

Diese Leseranfrage und 670 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Planung von Elektroanlagen

    Bestimmung des Leiterquerschnittes – Auswahl von Kabeln und Leitungen einschließlich der Schutzeinrichtungen bei Parallelbetrieb (6.4.2): Beispiele

    Eine wesentliche Aufgabe bei der Projektierung von Elektroanlagen ist die Auswahl von Kabeln und Leitungen. Nachdem im ersten Teil [1] die Auswahl von Kabeln und Leitungen nach der Strombelastbarkeit, im zweiten [2] und dritten [3] Teil der Schutz bei Überströmen bei der Querschnittsbestimmung...

    04/2019 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Energietechnik, Fachplanung, Normen und Vorschriften, Kabel und Leitungen, Energieverteilung, Elektroplanung

  2. TAR Niederspannung – Neue Anwendungsregeln für Anlagen

    VDE-AR-N 4100 2019-04 (Anwendungsregel)

    Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Niederspannung)

    04/2019 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Hausanschluss und Zählerplatz, Elektromobilität, Energiespeicher, Batterieanlagen

  3. Kommunikationskabel senkrecht verlegen

    In der DIN 18015-1 wird für Kommunikationsanlagen ein Rohrnetz gefordert. Dieses Rohrnetz erstreckt sich in der Praxis häufig über viele Etagen, soll durchgängig sein und der Nachinstallation dienen. DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520) fordert, dass Kabel und Leitungen bei vertikaler Verlegung in...

    ep 04/2019 | Installationstechnik, Kabel und Leitungen, Kabeltragsysteme, Befestigungssysteme

  4. Intelligent und sicher messen

    Bundesamt zertifizierte erstes Smart Meter Gateway

    Mit intelligenten Messsystemen können Verbraucher ihren Energieverbrauch 
jederzeit optimieren. Und auch Energieversorger werden vom Einsatz solcher Smart-Meter-Systeme profitieren, weil sie ihnen eine bessere Regelung ihrer Netze ermöglichen. Beides soll zum Gelingen der Energiewende beitragen....

    04/2019 | Installationstechnik, Energietechnik, Informations-/Kommunikationstechnik, Hausanschluss und Zählerplatz, Energieverteilung

  5. Geräte für den Hausgebrauch ertüchtigen

    In einer ehrenamtlich tätigen Ortsgruppe werden Betriebsmittel (z. B. Handkreissägen, Bohr- und Poliermaschinen etc.) selbst beschafft oder als Spenden entgegengenommen. Aus diesem Grund handelt es sich hier vorwiegend um Geräte, die ursprünglich für den privaten Gebrauch bestimmt sind. Darf...

    ep 04/2019 | Installationstechnik, Betriebsausstattung, Kabel und Leitungen, Büro- und Werkstattausrüstung

  6. Planung von Elektroanlagen

    Bestimmung des Leiterquerschnittes – Auswahl von Kabeln und Leitungen einschließlich der Schutzeinrichtungen bei Parallelbetrieb (6.4.1)

    Eine wesentliche Aufgabe bei der Projektierung von Elektroanlagen ist die Auswahl von Kabeln und Leitungen. Nachdem im ersten Teil [1] die Auswahl von Kabeln und Leitungen nach der Strombelastbarkeit, im zweiten [2] und dritten [3] Teil der Schutz bei Überströmen bei der Querschnittsbestimmung...

    03/2019 | Fachplanung, Elektrosicherheit, Installationstechnik, Elektroplanung, Schutzmaßnahmen, Kabel und Leitungen

  7. Energie sparen mit dem smarten Home

    Energiemanagement optimiert Energiekosten und überwacht Verbräuche

    Eines ist sicher: Die nächste Stromrechnung kommt bestimmt. Wer verhindern will, dass der Energieverbrauch der eigenen vier Wänden von Jahr zu Jahr steigt, der sollte seinen Verbrauch analysieren. Mit einem leistungsstarken Energiemanagement lassen sich die wichtigsten Verbraucher messen,...

    03/2019 | Installationstechnik, Bediengeräte und Schalter, Sonstige Installationsgeräte

  8. Potentialausgleich in einer Kläranlage

    Wir sind als Firma beauftragt worden, den Potentialausgleich am Belebungsbecken einer Kläranlage neu zu errichten bzw. zu reparieren. Hierzu habe ich nun einige Fragen: 1.) Sind auch elektrisch leitfähige mechanisch bewegliche Teile mit in den Potentialausgleich einzubeziehen? Im speziellen Fall...

    ep 03/2019 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Schutzmaßnahmen, Erdung und Potentialausgleich

  9. Clever laden und managen

    Hager und Audi kooperieren beim intelligenten Energiemanagement

    Hager entwickelte in enger Kooperation mit Audi ein Haus-Energie-Management-System (HEMS), um die Leistung des neuen E-Tron (Bild 1) ressourcenschonend auf die Straße zu bringen. Es gleicht den aktuellen Strombedarf permanent mit dem vorhandenen Angebot ab und lädt das E-Fahrzeug, wenn...

    03/2019 | Energietechnik, Installationstechnik, Gebäudeautomation, Regenerative/Alternative Energien, Elektromobilität, Hausanschluss und Zählerplatz

  10. Fachplanung

    DIN EN 60909-0 Berichtigung 1 2019-02 (VDE 0102 Berichtigung 1)

    Kurzschlussströme in Drehstromnetzen – Teil 0: Berechnung der Ströme

    03/2019 | Elektrosicherheit, Fachplanung, Installationstechnik, Normen und Vorschriften, Elektroplanung, Kabel und Leitungen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Durch DIN 18014, Ausgabe 2014-03, [1] wird der Aufbau der Fundamenterderanlage konkreter beschrieben. Aufgrund des Trends, isolierende Materialien im Fundament und in Erdungsschichten einzusetzen bzw. der stetig steigenden Nutzung umschlossener...

Weiter lesen

Der Aufbau und die Eigenschaften von Kabeln richten sich in der Regel nach deren Einsatzgebiet. Lassen sich dennoch beispielsweise Fernmeldekabel in der Automatisierungstechnik verwenden?

Weiter lesen

Das WE-CPIB HV besitzt eine Isolierspannung von 2 kV.

Weiter lesen

Eine 150-W-Version der Hutschienen-Netzteil-Baureihe HDR ist nun erhältlich.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Niederspannungs-Verteiler aus Stahlblech

Ist gegenwärtig noch der Einsatz von veralteten Stahlblech-Verteilungen möglich?

Weiter lesen

Neue Produkte Flexible Verteilung

Die modulare Fiber Termination Box (FTB) ist ein Verteilsystem für Glasfaserleitungen und ermöglicht eine bedarfsgerechte Verkabelung in Wohnungen oder Gebäuden.

Weiter lesen

Die modulare Smart-Power-Distribution-Unit verfügt über 2 Einbaubereiche für Erweiterungen wie Smartmeter oder Mess- und Sicherheitsgeräte.

Weiter lesen

Der DS-ARC1 bietet Schutz vor allen, auch seriellen Fehlerlichtbögen, die von herkömmlichen MCBs und RCDs nicht erkannt werden.

Weiter lesen

Sind derzeitige Installationen von Herdanschlüssen in modernisierten Wohnungen sicher und führen nicht zu Überlastungen z. B. von Neutral- oder PE-Leiter?

Weiter lesen

Neue Produkte Flexible Kabellage

Der VarioBoot RJ45 ist ohne Einbußen in der Übertragung in alle Richtungen beweglich.

Weiter lesen