Zum Hauptinhalt springen 
Bild:Freepik, <a href="https://www.flaticon.com/de/kostenlose-icons/maschine" title="maschine Icons">Maschine Icons erstellt von Freepik - Flaticon</a>, Pfeil: detailfoto / stock.adobe.com, Symbolabbildung
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Messen und Prüfen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage

Prüfung nach Versetzen mehrerer Maschinen

28.05.2024

Welche Normen kommen nach dem Umsetzen von Maschinen zur Anwendung?

Seiten

Frage:
In unserem Unternehmen wurden elektrische Fertigungsmaschinen abgeklemmt, örtlich versetzt und wieder angeklemmt. Meiner Meinung nach ist danach lediglich eine Prüfung der Versorgungsanlage nach DIN VDE 0100-600 notwendig. Eine Prüfung der Maschine nach DIN EN 60204-1 kommt für mich nicht in Frage, da an der Maschine nichts verändert wurde und es sich um eine Errichternorm handelt. Lediglich die Prüfung nach DIN VDE 0105-100 könnte für das gute Gewissen in Erwägung gezogen werden, um nachzuweisen, dass der ordnungsgemäße Zustand erhalten geblieben ist. Wie beurteilen Sie unsere Situation?

Antwort:
Grundsätzlich ist nach einem Maschinenumzug zunächst die Prüfung der Einspeisung nach den Regeln der DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600) [1] notwendig.

Allerdings muss weitergehend betrachtet werden, ob mit dieser Prüfung die Anforderungen aus der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) [2] eingehalten werden. In § 14 Prüfung von Arbeitsmitteln heißt es: „(1) Der Arbeitgeber hat Arbeitsmittel, deren Sicherheit von den Montagebedingungen abhängt, vor der erstmaligen Verwendung von einer zur Prüfung befähigten Person prüfen zu lassen. Die Prüfung umfasst Folgendes:

  1. die Kontrolle der vorschriftsmäßigen Montage oder Installation und der sicheren Funktion dieser Arbeitsmittel,

  • die rechtzeitige Feststellung von Schäden,

  • die Feststellung, ob die getroffenen sicherheitstechnischen Maßnahmen geeignet und funktionsfähig sind.


Seiten