Anzeige

Neue Produkte
Wechselrichter blueplanet 8.6 TL3, 10.0 TL3 und 20.0 TL3 INT von Kaco new energy

Kaco new energy erweitert sein Produktangebot um neue, dreiphasige Wechselrichter für Privathaushalte und Gewerbe.

Wechselrichter (Quelle: Kaco new energy)

Die blueplanet 8.6 TL3 und 10.0 TL3 bedienen Photovoltaik-Projekte privater Haushalte und im Kleingewerbe, während der  Wechselrichter 20.0 TL3 INT in gewerblichen Systemen und in Anlagen bis zum Kraftwerksmaßstab zum Einsatz kommt.

Der blueplanet 8.6 TL3 reiht sich in die Produktpalette der dreiphasigen Wechselrichter mit niedriger Leistung ein. Zu den Anwendern zählen Betreiber von Photovoltaik-Segmenten kleiner privater oder gewerblicher Anlagen. Der numerische Namensteil bezeichnet die AC-Nennleistung. Mit 8,6 Kilowatt ist das Gerät auf die Fördergrenze für gebäudegenerierte Photovoltaik abgestimmt und eignet sich auch für den französischen Markt.

Am oberen Ende der Gerätefamilie liegt der blueplanet 10.0 TL3. 10 Kilowatt Ausgangsleistung umfassen sechs Wechselrichter zwischen 5 und 10 Kilowatt Nennleistung. Beide Geräte sind mit zwei MPP-Trackern, einer DC- und AC-Peripherie, die mittels Steckverbindungen eine schnelle Verkabelung erlaubt, und einem Eingangsspannungsfenster von 200 V bis 800 V ausgerüstet. Das Gehäuse erfüllt die Schutzklasse IP65.

Der blueplanet 20.0 TL3 INT ist – nach dem blueplanet 50.0 TL3 INT – der nächste wandhängende Wechselrichter von Kaco. Er arbeitet an der Schnittstelle zwischen gewerblichen Photovoltaik-Anlagen und jenen im Kraftwerksmaßstab, die einem dezentralen Auslegungskonzept folgen. Der neue 20-kVA-Wechselrichter bietet für komplexe, dezentral geplante Projekte Variabilität, um auch schwierige Auslegungen in den Griff zu bekommen.

Die zwei separaten MPP-Tracker des blueplanet 20.0 TL3 INT können sowohl symmetrisch als auch unsymmetrisch belastet werden. Dadurch lassen sich Ost-West-Dächer oder ungleichmäßig ausgelegte oder beschattete Fabrikdächer und Freiflächen mit Photovoltaik-Anlagen verwirklichen. Steckplätze für digitale Ein- und Ausgänge lösen viele Steuerungsfragen der Netzbetreiber oder der elektrischen Verbraucher.

Alle drei Wechselrichter sind für mehrere Länder zertifiziert, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Portugal, Schweiz, Südafrika und die Türkei. Eine Übersicht aller Länderzertifikate finden Sie hier.

Datenblatt Wechselrichter blueplanet 8.6 TL3 und 10.0 TL3

Datenblatt Wechselrichter blueplanet 20.0 TL3 INT

Bild rechts: Wirkungsgradkennlinie des Wechselrichters 10.0 TL3 (Quelle: Kaco new energy)

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Digitalisierung des Strommarktes Leitfaden zum Smart-Meter-Rollout

Ein kürzlich erschienener Leitfaden informiert betroffene Betreiber von Photovoltaikanlagen über die anstehende Einbaupflicht von intelligenten Stromzählern.

Weiter lesen

Das Kraftwerk Buschhaus liegt im traditionsreichen Helmstedter Revier. Ende September 2016 stellte es seinen Betrieb ein. Seitdem wurde dort keine einzige Kilowattstunde produziert – der Betreiber kassiert trotzdem Millionen.

Weiter lesen

Lange Zeit war Ökostrom teurer als Energie aus fossilen Brennstoffen. Während die Herstellungskosten immer weiter sinken, ändert sich an den Preisen für Endverbraucher kaum etwas.

Weiter lesen

Der nächste Elektropraktiker 04/2018 beschäftigt sich unter Berücksichtigung von Brandgefahr u. Ä. mit der Möglichkeit Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Tief- und Großgaragen zu errichten. Das stellt große Herausforderungen an das...

Weiter lesen

Erneuerbare Energien erfreuen sich in den arabischen Ländern wachsender Beliebtheit. In Ägypten entsteht derzeit das größte Solarkraftwerk der Welt.

Weiter lesen
Anzeige