Anzeige

Neue Produkte
VRLA Front-Terminal Batterieserie FXH +++ Spannungsprüfer PHE4

Yuasa bringt neue Batterieserie FXH für den sicheren Betrieb auf den Markt. Der Spannungsprüfer von Dehn ist bei jedem Wetter einsatzbereit.

Neue Batterieserie FXH (Quelle: Yuasa)

VRLA Front-Terminal Batterieserie FXH von Yuasa

Mit der FXH-Serie bietet Yuasa eine ventilgeregelte Bleisäurebatterie (VLRA) für den Einsatz in der unterbrechungsfreien Stromversorgung. Die Batterieserie umfasst acht Typen Front-Terminalbatterien mit Kapazitäten von 45, 90, 100, 140, 155, 185, 190 und 200 Ah.

Die VLRA-Batterien besitzen – gemäß Eurobat – eine Lebensdauer von über zwölf Jahren (very long life) und eine hohe Leistungsfähigkeit. Sie eignen sich für kritische Stand-by-Anwendungen in der Telekommunikation oder in Rechenzentren.

Sicheren Betrieb gewährleistet die AGM-Technologie durch das Absorbieren des Elektrolyts in einem Glasfaservlies. Alle Modelle der Batterie-Serie verfügen über ein flammenhemmendes ABS-Gehäuse nach UL94:V0. Frontseitige Anschlüsse ermöglichen den Zusammenschluss der Batterien zu größeren Batteriesystemen und erleichtern den Austausch einzelner Batterien.

Auf einen Blick:

  • ventilgeregelte Bleisäurebatterie-Serie
  • Einsatz in unterbrechungsfreier Stromversorgung
  • Lebensdauer mehr als 12 Jahre
  • Absorbierung des Elektrolyts in einem Glasfaservlies
  • flammenhemmendes ABS-Gehäuse nach UL94:V0
  • frontseitige Anschlüsse für den Zusammenschluss der Batterien

Spannungsprüfer PHE4 von Dehn

Die Spannungsprüfer der Baureihe PHE4 von Dehn sind im Innen- und Außenbereich bei jedem Wetter einsetzbar. Sie dienen dem allpoligen Feststellen der Spannungsfreiheit an elektrischen Anlagen von 1 bis 420 kV.

Über eine Testfunktion kann der Spannungsprüfer unmittelbar vor und nach dem Gebrauch auf seine geforderten Funktionen getestet werden. Alle aktiven Teile werden überprüft – vom Anzeigegerät bis zur Spitze. Nach dem Funktionstest bleibt der Spannungsprüfer für etwa 4 Minuten betriebsbereit.

Das große Bedienfeld lässt sich mit Schutzhandschuhen betätigen. Ein optisches und ein akustisches Signal zeigen an, ob Spannung anliegt. Mit einem Steckkopplungssystem von Dehn kann am Spannungsprüfer eine Verlängerung zur sicheren Handhabung angebracht werden, sollte ein größerer Schutzabstand beim Messen notwendig sein.

Auf einen Blick:

  • Spannungsprüfer für den Innen- und Außenbereich
  • geeignet für elektrische Anlagen von 1 bis 420 kV
  • mit Funktionstest vor und nach der Verwendung
  • Steckkopplungssystem für Gebrauch mit Schutzabstand erhältlich
  • bei jedem Wetter (Regen, Schnee, Sonne) einsetzbar

 Bild rechts: Spannungsprürfer PH4 mit Verlängerung (Quelle: Dehn)

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

DIN-VDE-Normen gehören zum Handwerk einer jeden Elektrofachkraft. Das Buch „Kenngrößen für die Elektrofachkraft“ dient Praktikern als Nachschlagewerk in Studium und Beruf.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Mensch vs. Maschine – Technischer K.o. durch Roboter

Unfälle mit Robotern in Betrieben sind sehr selten. Die Arbeitsbereiche von Menschen und Robotern sind strikt voneinander getrennt. Arbeiten Mensch und Maschine im gemeinsamen Arbeitsraum, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Beschriftung ohne Arbeitsauftrag wird zum Verhängnis

Ein Monteur hielt nicht genügend Sicherheitsabstand zu einer Hochspannungsleitung. Ohne Berührung griff der Strom auf ihn über.

Weiter lesen

Die Stromversorgung für E-Autos steckt noch in den Kinderschuhen. Nun mischt sich die EU ein und will an Nicht-Wohngebäuden Ladestationen für Elektroautos vorschreiben.

Weiter lesen

Effizienzspritze für Elektrotechnik Digitale Zukunft – BIM in der E-Technik

Mit Building Information Modeling (BIM) werden Bauprojekte deutlich wirtschaftlicher und effizienter realisiert. Der Anbieter von Konstruktionssoftware für die Elektrotechnik, Trace Software International, stellt Elec calc BIM vor.

Weiter lesen
Anzeige