Anzeige

Fachmesse: EVS30 – Electric Vehicle Symposium & Exhibition in Stuttgart
Trends der Elektromobilität live erleben

In Stuttgart findet vom 9. bis 11. Oktober 2017 die Jubiläumsveranstaltung der EVS30 – Electric Vehicle Symposium & Exhibition statt.

EVS30 – Electric Vehicle Symposium & Exhibition in Stuttgart

(Foto: Messe Stuttgart)

Wissenschaftler, Regierungsvertreter sowie Industrieexperten aus der ganzen Welt verschaffen sich auf der Messe ein aktuelles Bild von allen Formen der Elektromobilität, ihrer Technologien und diskutieren neue Trends. Die Aussteller präsentieren passend dazu beeindruckende Innovationen wie autonomes Fahren, nachhaltigen Antrieb, leistungsstarke Ladetechnik oder intelligente Software.

Autonomes Fahren und alternative Antriebskonzepte

Mehrere Aussteller beschäftigen sich mit dem Trendthema autonomes Fahren. Amber Mobility zeigt, wie sich selbstfahrende Fahrzeuge unter anderem mit Kameras und einem Radarsystem ausgerüstet ab 2018 selbstständig auf den Straßen bewegen können. Diese werden zunächst auf Bestellung über Busspuren rollen und morgens fahrbereit vor der Tür stehen. Kyburz Switzerland präsentiert den Anfang 2018 erhältlichen autonomen eTrolley für die Postzustellung.

Nachhaltige Antriebskonzepte spielen auf der Messe eine ebenso große Rolle. Studenten der Technischen Universität Eindhoven verwenden Ameisensäure als Kraftstoffersatz, mit dem seit Juli 2017 in Eindhoven ein Stadtbus fährt. Eine weitere Innovation kommt ebenfalls aus den Niederlanden. Das neue Solar-Familienauto Stella Vie einer interdisziplinären Gruppe niederländischer Universitäten könnte mit Solarkraft die Sorgen über Reichweite aus dem Weg räumen.

Aus dem Hause Bosch kommt eine andere Entwicklung, die eAchse. Deren Serienproduktion soll spätestens 2019 beginnen. In einer kompakten Kombination wird die Achse dabei von Motor, Leistungselektronik und Getriebe in Bewegung gesetzt. Hersteller können ihre Fahrzeuge deutlich schneller auf den Markt bringen, da die neue Methode effizienter und günstiger als andere Elektroantriebe ist und Entwicklungszeiten beschleunigt. Die eAchse ist anpassbar und kann in Hybride und Elektroautos, kleine Pkw, SUVs sowie leichte Nutzfahrzeuge eingebaut werden.

Clevere Ladetechnik

Innovative Ladetechnik bildet einen weiteren Schwerpunkt. Qualcomm Halo ist eine hocheffiziente Technologie zur drahtlosen Aufladung von Elektro- und Hybridfahrzeugen. In verschieden Demonstrationen zeigen die Hersteller die Auswirkungen der drahtlosen Aufladung von Elektrofahrzeugen für die Stadt der Zukunft. Im Zentrum stehen dabei das Fahrerlebnis, verschiedene Anwendungsfälle wie autonome Fahrzeuge, unterstützende Infrastruktur und das breitere Ökosystem für die drahtlose Aufladung von Elektrofahrzeugen.

Das kleinste Home-Ladegerät der Welt für Elektrofahrzeuge ist der Wallbox Charger. Er verfügt über integrierte Bluetooth-Konnektivität, die das Smartphone des Benutzers für die Datenübertragung erweitert. Das Gerät verfügt über ein innovatives System zur Identifizierung und Erkennung von Benutzern. Diese erhalten damit ohne weitere Aktionen Zugang zum Ladegerät.

Mit AllCharge stellt Continental ein neues Ladesystem vor, das den elektrischen Antriebsstrang zum Universal-Ladegerät macht. Vor allem dort, wo kabelgebundenes Laden an Stationen mit unterschiedlichster Technik verwendet wird, vereinfacht das AllCharge-System das Aufladen.

In einer Live-Anwendung stellt ADS-TEC seine StoraXe-Batterielösungen PowerBooster für das Schnellladen von E-Fahrzeugen am leistungsbegrenzten Verteilnetz vor.

EnBW ist auch auf der EVS30 dabei. Das Unternehmen machte Baden-Württemberg zum ersten Bundesland mit Schnelllademöglichkeit an allen wichtigen Autobahnen. Bis Ende 2017 möchte der Energieversorger an 119 Autobahnraststätten bundesweit Schnellladestationen betreiben, an denen Fahrer einfach und ohne Ladevertrag andocken und mit EC- oder Kreditkarte zahlen können.

Besucher können sich auf diese sowie auf zahlreiche weitere Innovationen und Premieren der mehr als 350 Aussteller freuen. Die EVS30 findet vom 9. bis 11. Oktober 2017 im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart und dem L-Bank Forum (Halle 1) auf der Messe Stuttgart in Kombination mit der f-cell und der BATTERY+STORAGE statt.



Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Berechnungen zufolge könnten in den 20 größten deutschen Städten etwa 1,4 Millionen Mieter ihren Strom aus Photovoltaik-Anlagen beziehen. Das ergab eine Potentialanalyse für solaren Mieterstrom, die kürzlich vorgestellt wurde.

Weiter lesen

Forschung: Etappenziel in der Solarenergie Materialkosten für kleine Netzwechselrichter deutlich gesenkt

Das Forschungsprojekt LeiKoBa meldet nach gut zwei Jahren das Erreichen eines wichtigen Zwischenziels.

Weiter lesen

Fachtagung: Sicherheit und Schutz für PV-Anlagen 4. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung in Berlin

Die 4. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung vom 19. bis 20. Oktober informiert Besucher über Wissenswertes bei Bau, Montage und Installation von PV-Anlagen und von Batteriespeichersystemen.

Weiter lesen

Am 15. September 2017 weihte Hilti am Standort Kaufering die neu errichtete Akademie mit einem Tag der offenen Tür für alle Mitarbeiter ein. Im Rahmen der Einweihung übergab man auch Skulpturen des Künstlers Gottfried Honegger von der Hilti Art...

Weiter lesen

40 Millionen Watt aus einem ehemaligen Kohletagebau Weltgrößtes schwimmendes Solarkraftwerk in China ans Netz gegangen

In einem ehemaligen Kohletagebau in China hat das größte Solarkraftwerk der Welt den Betrieb aufgenommen. Die Solarmodule schwimmen auf einem See.

Weiter lesen
Anzeige