Anzeige

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften
Tödlicher Störlichtbogen

Ein erfahrener Monteur deckte spannungsführende Teile nicht ab. Die Berührung der Teile löste einen Störlichtbogen aus, den der Monteur nicht überlebte.

An einem Hausanschlusskasten sollte eine neue Anschlussleitung angeklemmt werden. Mit der Montage wurde ein erfahrener Monteur beauftragt.

Der Arbeitsort war ein Wohnhaus mit acht Familien. Der Hausanschlusskasten befand sich im Treppenabsatz zum Keller. Der Raum war beengt, der Abstand zwischen dem Anschlusskasten und einem gegenüberstehenden Regal betrug nur 70 Zentimeter.

Zu Beginn seiner Arbeit verhielt sich der Monteur vorschriftsmäßig. Er benutzte die erforderliche Ausrüstung (Gesichtsschutzschirm und NH-Griff mit Stulpe) und entfernte die NH-Sicherungen.

Anschließend klemmte der Monteur die alte freigeschaltete Leitung ab – ohne seine Schutzausrüstung, die er zuvor abgelegt hatte. Die unter Spannung stehenden NH-Anschlussklemmen deckte er nicht ab.

Als der Monteur die dritte Phase der neuen Leitung anschloss, berührte der PEN-Leiter der alten Leitung die noch unter Spannung stehenden Teile des NH-Unterteils. Dabei wurde ein Störlichtbogen ausgelöst. Er verursachte beim Monteur schwere Verbrennungen, die er nicht überlebte.

Statistisch gesehen ereignen sich die meisten Störlichtbogenunfälle bei Arbeiten an Hausanschlusskästen. Die Auswertung dieses Unfallhergangs ergab, dass sich der Monteur aufgrund seiner Berufserfahrung zu leichtfertig verhielt. Gemäß § 7 BGV A 3 („Arbeiten in der Nähe aktiver Teile“) hätte er die unter Spannung stehenden Teile freischalten oder ausreichend abdecken müssen.

Quelle: bgetem.de

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Verpuffung bei Reparatur eines erdverlegten Elektrokabels

Das Fehlen einer kleinen, aber wichtigen Information kann fatale Folgen haben.

Weiter lesen

Seit einem knappen Monat gilt europaweit die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Sie regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen. Wie sicher sind unsere Daten bei Anbietern von Smart Metern?

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Lehrling schaltete Verteilerkasten nicht frei

Wie leider nicht zum ersten Mal geschehen, führte das Nichtfreischalten einer unter Spannung stehenden Anlage zum Tod eines Lehrlings.

Weiter lesen

Stimmt die letzte Stromrechnung? Wenn alles mit rechten Dingen und nach der entsprechenden Norm für Elektrizitätszähler geht, sollte es da keine Zweifel geben.

Weiter lesen

Die Welt schaut dieser Tage gebannt nach Russland. Aber nicht „mein Tätzchen“ Wladimir Putin steht im Fokus der Öffentlichkeit. Es sind Stars wie Toni Kroos, Lionel Messi, Neymar, Christiano Ronaldo oder Antoine Griezmann, die ab morgen Jung und Alt...

Weiter lesen
Anzeige