Anzeige

Lichtplanung
Straßenbeleuchtung wird intelligent

In Aachen findet am 3. November der erste "Smart Street-Lighting Kongress" statt. Dort treffen sich Entwickler, Hersteller und Anbieter von Straßenbeleuchtungssystemen und erörtern die neuesten Entwicklungen rund um eine energiesparende, umweltschonende und sichere Straßenbeleuchtung.

Rund ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs einer Gemeinde wird für die Beleuchtung von Straßen und Plätzen benötigt. Die Straßen- und Außenbeleuchtung bietet deshalb auch besonders hohe Einsparpotenziale. Und die lassen sich nicht nur durch den Austausch alter Leuchtmittel gegen moderne LED-Leuchten realisieren, sondern auch durch die Vernetzung und intelligente Steuerung der Straßenbeleuchtung. 

Smarte Beleuchtung für die Smart City

Voraussetzung für eine solch smarte Steuerung sind offene Schnittstellen, eine universelle Leuchtenkompatibilität und drahtlose Kommunikation.

Straßenbeleuchtungssteuerung auf Basis des offenen Lon-Protokolls bietet genau dieses Funktionalitäten. Lonmark Deutschland ist deshalb auch der Initiator der Veranstaltung.

Vorträge und die begleitende Ausstellung geben einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik und erlauben einen Ausblick darauf, wie die Straßenbeleuchtung in der Smart-City aussehen könnte. 

 

 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Gebäudetechnik: Dynamische Beleuchtungstechnik Positive Wirkung am Arbeitsplatz durch biodynamisches Licht

Eine ausreichende Tageslichtversorgung am Arbeitsplatz stimuliert das Wohlbefinden der Mitarbeiter und steigert deren Produktivität. 

Weiter lesen

Beleuchtungstechnik: Schnittstellen-Standardisierung Lichtfirmen gründen IoT-Konsortium

In der Lichtbranche spielen intelligente Leuchtmittel eine immer größere Rolle. Deshalb haben sich die Unternehmen Enlighted, Tridonic und Designlights Consortium zusammengeschlossen. Sie arbeiten an der Einführung eines Standards für...

Weiter lesen

Deutscher E-Planer-Preis: Teilnehmen lohnt sich! Die Resonanz der Kollegen war gigantisch

Marcel Marx von der Marx Automation GmbH (Düren) begeisterte 2015 die Jury des Deutschen E-Planer-Preises mit einem Konzept für die Flurbeleuchtung des Krankenhauses Düren. 

Weiter lesen

Das Hue-System von Philips gilt als Vorreiter der smarten Beleuchtung. Jetzt will Ikea den Markt für intelligente Lichtlösungen aufrollen. Die Schweden positionieren ihre Tradfri-Serie als preiswerte Alternative zu Philips.

Weiter lesen

Deutscher E-Planer-Preis: Teilnehmen lohnt sich! Anerkennung für harte Arbeit im Hintergrund

Bianka Mitte vom LMW Ingenieurbüro Mitte (Leipzig), Preisträgerin in der Kategorie Beleuchtung, überzeugte 2015 mit einem Entwurf zur Umrüstung eines großen regionalen Autohauses auf energiesparende LED-Technik.

Weiter lesen
Anzeige