Anzeige

Neue Produkte
Staubdicht und UV-beständig

Das Druckausgleichselement (DAE) sorgt für eine konstante Be- und Entlüftung von Gehäusen, sodass die Leckgrenze der Dichtung von ca. 70 mbar nicht überschritten wird.

 (Quelle: Pflitsch)

(Quelle: Pflitsch)

Eine Membran im DAE lässt Feuchtigkeit aus dem Gehäuse entweichen und verhindert das Eindringen von Flüssigkeiten und Partikeln. Die Ausführungen in Edelstahl, Messing oder Polyamid-Kunststoff sind für Temperaturbereiche von –40 °C bis +105 °C geeignet.

Firma: Pflitsch

https://www.pflitsch.de/de/

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die Mehrfacheinführung Skintop Multi-M mit metrischem Anschlussgewinde erspart durch eine elastische Geltechnologie das mehraufwändige Vorstechen.

Weiter lesen

Die Gleichstromtechnik steht möglicherweise vor einem bedeutenden Comeback, nachdem sie in Europa in Versorgungsnetzen schon seit vielen Jahrzehnten kaum noch eine Rolle gespielt hat.

Weiter lesen

Die Banderdungsschelle EX BES erfüllt die geforderte Zündfunkenfreiheit, ist in der Explosionsgruppe IIC mit einem explosionsfähigen Gasgemisch geprüft und kann somit in allen Explosionsgruppen für den Potentialausgleich eingesetzt werden.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Lernen & Können Typische Fehler in der Elektroinstallation

Richtlinien zur Schadenverhütung besagen, dass Leitungsanlagen so geplant, ausgewählt, errichtet und betrieben werden müssen, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Angelehnt an das Web-Lernmodul „Kabel und Leitungen“ [1] des GDV werden mögliche...

Weiter lesen

Leiterquerschnitte bis 185 mm2 lassen sich mit den Klemmen PT Power 185 einfach verdrahten.

Weiter lesen
Anzeige