Anzeige

Branche aktuell
Smart connections.Tour von KOSTAL

Branche Ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie „Intelligent verbinden.“ kommt die KOSTAL Solar Electric GmbH aus Freiburg mit der ersten Smart connections.Tour nun in die Nähe ihrer Kunden.

(Bild: KOSTAL Solar Electric GmbH)

Auf dieser erfahren Installateure, Planer, Projektierer und technische Vertriebsmitarbeiter von Händlern wie sie ihren Umsatz mit Photovoltaikprodukten auf Touren bringen können.

Als besonderen Mehrwert erhalten die Teilnehmer:

  • eine Zertifizierungsschulung für den neuen PLENTICORE plus und
  • für die Inbetriebnahme dieses PV-Hybridwechselrichters mit der Hochvoltbatterie B-Box H von BYD.

Der neue PLENTICORE plus ist ein PV-Hybridwechselrichter mit optional freischaltbarem Batterieeingang, welcher mit diversen Hochvoltbatterien kompatibel ist. Dank dieses Kombieingangs kann das Gerät mit einer Batterie oder aber auch als reiner Stringwechselrichter mit 3 MPP-Trackern angeschlossen werden, wodurch sich vielfältige Möglichkeiten beim Bau einer neuen PV-Anlage eröffnen.

Darüber hinaus ist der PLENTICORE plus perfekt geeignet für weitere Anwendungen, z.B. für Repowering dank des erweiterten MPP-Bereichs und 3 MPP-Trackern oder Smart Energy dank der zusätzlichen Batterieladung über AC-Energiequellen. Weitere Features und wie die Kunden mit diesen ihr Solargeschäft ankurbeln können, werden bei der Tour vorgestellt.

Bei 27 Tour-Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist für jeden der passende Standort dabei. Weitere Details zu der Smart connections.Tour finden Sie unter www.smarttour-kostal.com.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Was passiert mit Windrädern, wenn sie ausgedient haben? Die Entsorgungsfrage ist noch nicht komplett geklärt, doch einige spannende Ideen gibt es bereits.

Weiter lesen

Weiterbildung für Elektrofachkräfte Praktiker-Seminare im Mai 2018

Die Seminare der Mebedo Akademie, von Pro-El und der Weka Akademie vermitteln genau das Wissen, was gebraucht wird, um sicheres Arbeiten für sich und andere zu gewährleisten.

Weiter lesen

Lange Zeit war Ökostrom teurer als Energie aus fossilen Brennstoffen. Während die Herstellungskosten immer weiter sinken, ändert sich an den Preisen für Endverbraucher kaum etwas.

Weiter lesen

Erneuerbare Energien erfreuen sich in den arabischen Ländern wachsender Beliebtheit. In Ägypten entsteht derzeit das größte Solarkraftwerk der Welt.

Weiter lesen

Ökostrom war lange Zeit eine lukrative Nische. Mittlerweile bekommen kleine Anbieter jedoch harte Konkurrenz von Billigstromunternehmen und großen Versorgern.

Weiter lesen
Anzeige