Anzeige

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften
Sicherheitstechnik – Rufanlagen - DIN VDE 0834-2 (VDE 0834-2) 2019-02 + Informationstechnik - DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) 2019

Die DIN VDE 0834-2 (VDE 0834-2) 2019-02 gilt unabhängig von der verwendeten Technologie für Anlagen, welche die Zweckbestimmung einer Rufanlage erfüllen. Die DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) 2019-02 bezieht sich auf Sicherheitsanforderungen bezüglich Kabelnetzen für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste.

Arztpraxis, Ärztin oder Schwester am Computer

(Foto: Proxiam Studio/stock.adobe.com)

DIN VDE 0834-2 (VDE 0834-2) 2019-02

Rufanlagen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen – Teil 2: Umweltbedingungen und Elektromagnetische Verträglichkeit

Diese Norm gilt für das Planen, Errichten, Ändern, Erweitern und Prüfen sowie für den Betrieb von Rufanlagen, mit deren Hilfe Personen herbeigerufen oder gesucht werden können; darüber hinaus können zusätzliche Informationen übertragen werden.

Kennzeichnend für diese Anlagen ist eine mehr oder minder große Gefährdung, die für den Rufenden oder Dritte auftreten kann, wenn Rufe infolge einer Störung nicht signalisiert werden oder Störungen nicht rechtzeitig erkannt werden.

Die Norm gilt für Rufanlagen in:

  1. Krankenhäusern, Pflegeheimen, Pflegestationen;
  2. Alten- oder Seniorenwohnheimen; Reha-Einrichtungen;
  3. öffentlich zugänglichen Behinderten-WCs;
  4. psychiatrischen und forensischen Einrichtungen;
  5. Justizvollzugsanstalten

und in allen vergleichbaren Einrichtungen.

Diese Norm gilt nicht für Personen-Hilferufanlagen, die in den Normen der Reihe DIN EN 50134 (VDE 0830-4) behandelt werden.

Der Artikel ist in unserem Facharchiv nachzulesen.

DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) 2019-02

Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste – Teil 11: Sicherheitsanforderungen

Diese Norm enthält den Text der Gemeinsamen Abänderungen zu EN 60728-11:2017, die ausgearbeitet wurden, um die Listung der Norm unter der Niederspannungsrichtlinie (2014/35/EU) im Amtsblatt zu ermöglichen.
Wesentliche Änderungen gegenüber DIN EN 60728-11 (VDE 0855-11):2017-10 betreffen

  1. normative Angaben zur geforderten Dokumentation für Betriebsmittel, die zur Installation in einem Kabelnetz vorgesehen sind;
  2. Aufnahme informativer Verweise auf die für Betriebsmittel anzuwendende EMV-Norm EN 50083-2;
  3. redaktionelle Anpassungen.

Der Artikel ist in unserem Facharchiv nachzulesen

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Schutzleiterwiderstand kleiner Teile

Muss nach DIN VDE 0701-0702 eine Schutzmaßnahme für ein leitfähiges berührbares Teil (Nieten, Schrauben, Bleche) auf einem Gehäuse nachgewiesen werden, das augenscheinlich nicht direkt mit aktiven Teilen in Verbindung kommen kann?

Weiter lesen

Dieser Teil gibt Informationen, Anleitungen und Empfehlungen für die Auswahl und Anwendung von Überspannungsableitern.

Weiter lesen

Den ep erreichte der kritische Brief eines Lesers zu einem im Heft veröffentlichten Foto. Dieses Foto zeigt eine konkrete Arbeitssituation an einer Batterieanlage, bei der ein Techniker ohne geeignete PSA mit unisoliertem Werkzeug Batteriezellen...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Aushänge in Schaltanlagen

Welche Vorgaben müssen Warn- und Hinweisschilder in Hochspannungsanlagen erfüllen?

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Beim Freischneiden zu nah an 20-kV-Leitung gekommen

Während der Beseitigung von Bäumen und Buschwerk entlang einer 20-kV-Hochspannungs-Freileitung mit einer Teleskop-Handkettensäge kam es zu einem Elektrounfall.

Weiter lesen
Anzeige