Anzeige

Neue Produkte
Sicherer Adapter

Der Mobility Dock fungiert als mobile Ladestation. Das platzsparende Gerät erlaubt in Kombination mit Typ-2-Kabeln das Laden an einer Haushaltssteckdose.

(Quelle: Lapp Mobility)

Die Kommunikation zum Fahrzeug erfolgt über eine interne Kontrolleinrichtung, die den Ladestrom bis maximal 10 A einstellt und den Ladevorgang überwacht. Somit wird eine Leistung bis zu 2,3 kW erreicht. Bei einer erhöhten Temperatur am Netzstecker reguliert die Einheit selbstständig die Ladeleistung, um eine Überhitzung zu vermeiden. Darüber hinaus verfügt sie über eine Erdleiterüberwachung und erkennt Gleichstrom- und Wechselstromfehler.

Firma: Lapp Mobility

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

+++ News +++ Sauberer Strom Tragbare batteriebetriebene Powerstation

Ab Mitte Dezember ist die EcoFlow Delta Pro über Solectric in Deutschland erhältlich.

Weiter lesen

Der vollelektrische Renault Master Z.E. bekommt 52 kWh Batterien und damit eine größere Reichweite. Der E-Transporter von Renault Trucks ist als Arbeitsgerät für den städtischen Raum geeignet und wird ab Frühjahr 2022 erhältlich sein.

Weiter lesen

+++ News +++ Umweltschutz Sinnvoll wachsen

Die Sonepar GmbH hat ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Darin sind Initiativen, Projekte und konkrete Maßnahmen im Zeitraum 2019 bis 2020 aufgeführt, mit denen der Elektrogroßhändler das selbstgesteckte Ziel eines...

Weiter lesen

+++ News +++ Netzschutz, Umspannwerke und Schaltanlagen Mobile E-Spule mit erfolgreicher Premiere in Freising

Zusammen mit den Freisinger Stadtwerken hat die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) erstmals bei einem Kunden eine mobile E-Spule zum Einsatz gebracht.

Weiter lesen

+++ News +++ E-Mobility-Umfrage Schnellladen noch mit Verbesserungspotential

Nach einer ADAC-Umfrage zum Laden an der Langstrecke sind E-Autofahrern der Ausbau der Ladeinfrastruktur und einfachere Abläufe besonders wichtig.

Weiter lesen
Anzeige