Anzeige

Betrug mit gefälschten Rechnungen
Sharp warnt vor Stromzähler-Abzocke

Die Überraschung kommt per Post: Im ganzen Bundesgebiet tauchen derzeit Rechnungen über angeblich ausgeführte Wartungsarbeiten an Stromzählern auf. Sharp distanziert sich, die Polizei ermittelt.

Gefälschte Rechnung im Umlauf

Sharp warnt vor gefälschten Rechnungen


Abkassieren mit kleinen Beträgen

Die Fake-Rechnungen weisen im Briefkopf ein nachgeahmtes Sharp-Logo auf. Dadurch erwecken sie einen seriösen Eindruck. Auch eine Zahlkarte für die Überweisung liegt bei.

Der Betrag von knapp 80 Euro ist nicht so hoch, dass Misstrauen entstehen könnte. Deshalb werden viele dieser Fake-Rechnungen von den Empfängern ungeprüft bezahlt.

Der Rechnungsabsender lautet Sharp Energie BVBA. Er steht aber in keinem Zusammenhang zu Sharp Deutschland. Eine Firma namens Sharp Energie BVBA existiert nicht. Nur das Bankkonto in Belgien dürfte real sein.

Sharp Deutschland distanziert sich ausdrücklich von diesem Betrugsversuch und hat bereits Anzeige erstattet. 

 

So sehen die gefälschten Rechnungen aus 
(Bild vergrößern)
 

 

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Francois Beneteau verstärkt ab sofort das Vertriebsteam der SLAT GmbH im Außendienst. Er wird seine Tätigkeit im Nordwesten Deutschlands ausüben.  

Weiter lesen

Chinesische Investoren wollen zwei ehemalige Osram-Werke in Deutschland schließen. Die zwei weiteren deutschen Standorte müssen mit einem deutlichen Personalabbau rechnen. Nach Angaben des Unternehmens sollen rund 1.300 von den etwa 2.300...

Weiter lesen

Intelligent modernisieren E-Masters startet TV-Kampagne

Im November 2017 wird E-Masters mit vier Werbespots auf 15 Fernsehsendern zu sehen sein. Endverbraucher sollen für das Thema "Intelligent modernisieren" sensibilisiert werden.

Weiter lesen

Die Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat Johannes Tichi (59) am 24. Oktober 2017 in Köln zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der BG ETEM gewählt.

Weiter lesen

Mirko Harbott übernimmt die Leitung der deutschen Citel-Niederlassung. Er folgt Alain Ruen, der Ende Juni 2017 aus dem Unternehmen ausschied.

Weiter lesen
Anzeige