Anzeige

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften
Schutzmaßnahmen – DIN VDE 0100-410 (VDE 0100-410) 2018-10

Diese Norm enthält wesentliche Anforderungen für den Schutz gegen elektrischen Schlag, einschließlich Basisschutz und Fehlerschutz von Personen und Nutztieren. Sie behandelt die Anwendung und Koordinierung dieser Anforderungen in Beziehung zu äußeren Einflüssen.

Vorsicht Strom! Achtung! Danger!

DIN VDE 0100-410 (VDE 0100-410) 2018-10

Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 4-41: Schutzmaßnahmen – Schutz gegen elektrischen Schlag

Mit dieser neuen Ausgabe wurden insbesondere die Anforderungen an die Schutzmaßnahmen „Automatische Abschaltung der Stromversorgung“, „Doppelte oder verstärkte Isolierung“, sowie den „zusätzlichen Schutz“ überarbeitet.

Gegenüber der Ausgabe von 2007-06 wurden folgende wesentliche Änderungen vorgenommen:

  • Anforderungen, die sich auf den Schutzpotentialausgleich für Metallteile, die in Gebäude eingeführt werden, beziehen, wurden eindeutiger beschrieben;
    Schaltgeräte für die automatische Abschaltung im Fehlerfall müssen Trenneigenschaften haben;
  • Abschaltzeiten gelten nun auch für Steckdosen mit einem Bemessungsstrom bis einschließlich 63 A;
  • Zusätzliche Anforderungen für Steckdosen und für die Versorgung von tragbaren Betriebsmitteln für den Außenbereich wurden auf Steckdosen bis einschließlich 32 A Bemessungsstrom erweitert;
  • Anforderungen für fest angeschlossene ortsveränderliche Betriebsmittel zur Verwendung im Außenbereich mit Bemessungsstrom nicht größer als 32 A wurden eindeutiger beschrieben;
  • Beleuchtungsstromkreise eines TN- oder TT-Systems in Wohnräumen müssen durch eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) mit einem Bemessungsdifferenzstrom von höchstens 30 mA geschützt werden;
    Anforderungen zum Fehlerschutz in IT-Systemen wurden grundlegend überarbeitet.
  • Aufnahme von Anforderungen, die sich auf Ausnahmefälle beziehen, bei denen eine automatische Abschaltung nach 411.3.2 nicht möglich ist.

Der Artikel ist in unserem Facharchiv nachzulesen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Technische Mindestanforderungen für Anschluss und Parallelbetrieb von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz.

Weiter lesen

Die Häufung von elektrischen Betriebsmitteln (wie LS-Schalter auf Hutschienen in Verteilungen oder Kabelbündeln in Kanälen) erzeugt beim Betrieb Verlustwärme.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfragen Einfluss von Überspannungen

Frage: Nach aktueller Norm DIN VDE 0100-443 sind Überspannungs-Schutzeinrichtungen gefordert, wenn die Folgen von Überspannungen Einfluss haben auf Menschenleben, öffentliche Einrichtungen usw.

Weiter lesen

Hier sind Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Mittelspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Mittelspannung) enthalten.

Weiter lesen

Neue Produkte Schneller Tester

Mittels TrueLoop-Analyse im Installationstester MFT1845 erfolgt die Messung der Schleifenimpedanz in 4 Sekunden.

Weiter lesen
Anzeige