Anzeige

Branchengeflüster
Schneider Electric saniert ABN Braun

Seit Ende Dezember ist es klar: Schneider Electric übernimmt die ABN Braun AG. Damit wird das Know-how für Reiheneinbaugeräte und Zählerplatzsysteme beider Firmen kombiniert und es können kundenspezifische Energieverteilungssysteme aus einer Hand angeboten werden.

ABN Logo

ABN Logo

Somit avanciert Schneider Electric in Deutschland zum Komplettanbieter für Elektroinstallationslösungen und erweitert das Angebot um vernetzte und energieeffiziente Lösungen für Gebäude.

In intensiven Verhandlungen wurde sich auf eine Übernahme in beiderseitigem Interesse geeinigt. Der Standort in Neuenstadt sowie die Arbeitsplätze können erhalten werden.

Alexander von Schweinitz, Geschäftsführer der Merten GmbH, sagt hierzu:

„Was wir mit dem Kompetenzzentrum Innovation, Fertigung, Vertrieb und Kundenservice für unsere Kunden im Elektrofachgroßhandel und Elektrofachhandwerk durch die Zusammenlegung der Standorte in Wiehl bei Gummersbach begonnen haben, können wir zusammen mit dem Zählerplatz- und Verteilertechnikspezialisten ABN ausbauen. Gemeinsam mit den Marken Schneider Electric, Merten, Ritto und ABN bieten wir noch mehr Kundennähe und können noch leistungsfähigeren Service anbieten. Zudem stärkt Schneider Electric mit dem Produktportfolio von ABN die Position als Komplettanbieter für innovative Hausanschlusstechnik und ganzheitliche Lösungen für Energiemanagement“. 

Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Obwohl Windkraft zu den tragenden Säulen der Energiewende gehört, stoßen Windräder auf eine breite Ablehnung in der Bevölkerung.

Weiter lesen

Energieriese Eon will die grüne RWE-Tochter Innogy übernehmen. Damit verschwindet ein Player vom Markt. 5.000 Arbeitsplätze sind gefährdet. Droht dem Verbraucher der Strompreisschock?

Weiter lesen

Zum sechsten Mal wurden Unternehmen mit dem Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken ausgezeichnet. Geehrt wurden die Metallbaufirma Kuhz und der Sanitär- Heizungs- und Elektrotechnikbetrieb Laux & Meurers.

Weiter lesen

Neue VDE 0102-0: Berechnung der Ströme bei Kurzschluss Planung von Elektroanlagen (Teil 4)

Nachdem von unserem Fachautor, Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kny in Teil 3 Kurzschlussströme nach dem Knotenpunktverfahren berechnet wurden, wird in diesem Beitrag auf wesentliche Änderungen und Ergänzungen in der neuen Norm DIN VDE 0102-0 hingewiesen...

Weiter lesen

Es fehlt in Deutschland an öffentlichen Ladestationen für Elektroautos, das Netz weist große Lücken auf. Um dem Mangel entgegenzuwirken, will die Deutsche Telekom Verteilerkästen umbauen.

Weiter lesen
Anzeige