Meisterbonus
Sachsen folgt Bayern – 1.000 Euro für den Meisterbrief

Nach Bayern führt auch Sachsen den Meisterbonus ein. Thüringen lehnt den Bonus ab. Die Begründung ist originell.

Am 9. August 2016 beschloss die sächsische Landesregierung das Förderprogramm Meisterbonus. Wer seine Meisterprüfungen erfolgreich absolviert, erhält ab 1. September 2016 einen Zuschuss von 1.000 Euro.

Das sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) stellt dafür 1,65 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Damit können 1.650 Meister unterstützt werden.

Von 1993 bis 2015 sanken die Meisterprüfungen in Sachsen von 5.635 auf 2.244. Nicht jede Prüfung ist erfolgreich, 1.650 neue Meister pro Jahr sind deshalb durchaus realistisch.

Gefördert werden Handwerks-, Industrie- und Fachmeister, außerdem Meister der Land-, Forst- und Hauswirtschaft. Sie müssen ihren Hauptwohn- und Beschäftigungsort in Sachsen haben. Eine detaillierte Auflistung aller förderfähigen Meisterabschlüsse hat das SMWA noch nicht veröffentlicht.

Bayern fördert Meister seit 2013

In Bayern werden erfolgreiche Meisterabschlüsse seit 1. September 2013 mit 1.000 Euro gefördert. Den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung erhält jeder Absolvent, der die Prüfungen bestanden hat. Das Geld wird ihm unbürokratisch überwiesen, ohne zusätzliche Anträge ausfüllen zu müssen. Voraussetzungen sind Hauptwohnsitz und Prüfungsabnahme in Bayern.

Die Bayerische Staatsregierung hat alle förderfähigen Abschlüsse in der Richtlinien zur Vergabe des Meisterbonus und des Meisterpreises aufgelistet.

Thüringen lässt Meister zappeln

Bis September 2014 regierte in Thüringen eine SPD-CDU-Koalition, FDP, Linke und Grüne waren in der Opposition.

Im April 2014 brachte die FDP im Landtag einen Antrag ein, mit dem sie die Einführung des Meisterbonus in Thüringen forderte. Die Fraktion der Grünen schloss sich dem Antrag an. Er wurde von der Regierungskoalition abgelehnt.

Seit der Wahl im September 2014 wird Thüringen von einer Koalition aus Linken, SPD und Grünen regiert. Im März 2015 erinnerte sich die CDU an den Meisterbonus. Als jetzige Oppositionspartei brachte sie jenen Antrag ein, den sie ein Jahr zuvor als Regierungspartei abgelehnt hatte: Die Koalition möge den Meisterbonus einführen.

Der Antrag wurde von der neuen Landesregierung abgelehnt – auch von den Grünen, die 2014 noch den Meisterbonus unterstützten.

Für die Linke begründete der wirtschaftspolitische Sprecher Dieter Hausold die Ablehnung damit, dass man die Evaluierung des Meisterbonus in Bayern abwarten wolle, die 2016 erfolgen soll.

Hausolds Rede ist dokumentiert (hier im Original, hier sprachlich geglättet). Sie liest sich, als hätte der Wirtschaftsexperte im Landesparlament eine Büttenrede gehalten. In sinnfreien Sätzen schiebt er die zukünftigen Meister auf die Nudel.

Früher war auch die Linke für den Meisterbonus. In der Opposition.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926

Nachrichten zum Thema

Ei Electronics stellt ein barrierefreies Alarmierungsmodul Ei170RF vor. Der Rauchwarnmelder von Bosch besitzt Notlichter zur Fluchtwegausleuchtung. Honeywell hat einen Ansaugrauchmelder entwickelt.

Weiter lesen

Wir trauern um Prof. Dr. -Ing. habil. Dietrich Gall.

28. Mai 1940 – 2. Januar 2017

Weiter lesen

Siemens bringt erstmals einen Industrial-Tablet-PC mit Hochleistungs-Chipsatz auf den Markt. Der Präsenz-Schalter IR 180 Universal ermöglicht den störungsfreien, reduzierten Stromverbrauch bei energiesparenden Leuchtmitteln.

Weiter lesen

Yuasa bringt neue Batterieserie FXH für den sicheren Betrieb auf den Markt. Der Spannungsprüfer von Dehn ist bei jedem Wetter einsatzbereit.

Weiter lesen

Frisches, warmes Wasser speichert der Aqua-Expresso-III. Mit dem GSM-PRO2-GPS lassen sich transportable Anlagen und Maschinen überwachen.

Weiter lesen

Der Buskoppler EK9000 verbindet analoge und digitale Ein- und Ausgänge. Die Ethernet-Switches von Vipa helfen zuverlässig beim Netzwerkaufbau. 

Weiter lesen

Viele Handwerksunternehmen betreiben eine eigene Website. Verlinken sie dort auf fremde Websites, können sie in eine teure Abmahnfalle tappen. Dafür sorgte das LG Hamburg mit einem spektakulären Richterspruch.

Weiter lesen

Der SoftFinish electric slimVario Stubby von Wiha ist eine VDE-zertifizierte Schraubendreher-Lösung. Elsner Elektronik zeigt neue IP-KNX-Schnittstelle für IP-Kameras.

Weiter lesen

Vom 21. bis 22. Februar 2017 laden das Deutsche Kupferinstitut Düsseldorf und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig zum zweiten Fachkongress ein.

Weiter lesen

Die Fachbetriebe der E-Handwerke sollen zukünftig als erster Ansprechpartner für die Installation, Inbetriebnahme und den Service rund um die Elektro-Mobilität wahrgenommen werden. Dafür gibt es jetzt diese Zertifizierung.

Weiter lesen

Fachartikel zum Thema

  1. Haftungsrisiko absichern

    Betriebshaftpflichtpolice für Handwerksunternehmer lebenswichtig

    Aus dem Urlaub zurück – Knallgeräusche im Haus, Brandrauch im Keller aus Richtung Zählerschrank – die Hauseigentümerin rettet sich zu den Nachbarn und ruft die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschen die Flammen, bevor diese von der Unterverteilung auf andere Bereiche übergreifen. Erst vor wenigen...

    01/2017 | Versicherungen, Betriebsführung und -ausstattung

  2. Elektrisch, digital vernetzt und selbst fahrend

    Wie aktuelle Trends die Welt der Nutzfahrzeuge verändern

    Elektromobilität, Digitalisierung, Vernetzung und autonomes Fahren – das sind die Trends, die besonders zur vergangenen Internationalen Automobilausstellung IAA Nutzfahrzeuge in Hannover dem Fachpublikum offenbart wurden. Diese technische Entwicklung macht eben auch vor den Transportern,...

    01/2017 | Energietechnik/-anwendung, Betriebsführung und -ausstattung, Nutzfahrzeuge, Elektromobilität

  3. Sicherheit und Zuverlässigkeit elektrischer Anlagen

    10. WEKA-Jahrestagung Elektrosicherheit in Kassel

    Mit einem ausgewogenen Mix aus Fachwissen und praxisnahen Lösungswegen lud die WEKA-Akademie über 150 Fachkollegen nach Kassel ein, um an zwei Tagen ausgewählte Themen rund um die Elektrosicherheit zu erarbeiten und 
Unwegsamkeiten der täglichen Arbeit zu diskutieren. ...

    01/2017 | Elektrosicherheit, Aus- und Weiterbildung, Veranstaltung

  4. Befähigte Person nach TRBS 1203

    Elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Betriebsstätten

    Explosionen sind durch extrem kurze Zeitabläufe gekennzeichnet. Ist einmal die Zündung von explosionsfähigen Stoffen erfolgt, dann kann eine Schädigung von Personen und Anlagen durch manuelle Eingriffe nicht mehr verhindert werden. Deshalb zählt der Explosionsschutz zu den besonders...

    01/2017 | Aus- und Weiterbildung, Arbeitssicherheit

  5. Medien

    Monitoring-App von Fire Angel, Dr. Thomas Unterschall: Faktencheck Energiewende, Patrick Gehlen und Siegfried Rudnik: Not-Halt oder Not-Aus?, Smart-Home-Planer von Comexio, Cloud-Verwaltung per App von Strato, Gira Homeserver-App

    01/2017 | Aus- und Weiterbildung

  6. Lehrgänge für Elektrofachkräfte

    Seminarangebot verschiedener Anbieter für Januar und Februar 2017

    01/2017 | Aus- und Weiterbildung

  7. Sieben Gesellen siegten

    Aus ganz Deutschland trafen im November 54 junge Männer im niedersächsischen Oldenburg aufeinander, um in sieben elektrohandwerklichen Berufen die besten Gesellen auf Bundesebene zu ermitteln.

    luk 01/2017 | Aus- und Weiterbildung

  8. Lösung der Übungsaufgaben

    Die Fragen finden Sie in Teil 1.

    luk 01/2017 | Aus- und Weiterbildung

  9. Elektrische Anlagen in Wohngebäuden

    DIN 18015-4 – Gebäudesystemtechnik als Standard

    Die Gebäudehülle dient oftmals vielen Generationen, ohne dass Veränderungen erforderlich sind. Demgegenüber kann sich die Nutzung des Gebäudes sogar im Leben einer einzigen Generation verschiedenartig gestalten.

    11/2016 | Aus- und Weiterbildung, Gebäudetechnik

  10. Aktuelles aus der Betriebsführung

    Mit Schwung ins neue Jahr: Der Neujahrsbrief - ein starker Markenbote, DGUV Information 215-210: Natürliche und künstliche Beleuchtung von Arbeitsstätten, Beispiel für erfolgreiche Unternehmensnachfolge: GAZ Notstromsysteme gewinnt "Sächsischen Meilenstein 2016" ...

    12/2016 | Betriebsführung und -ausstattung, Berufsbekleidung u. Schutzausrüstung, Recht