Anzeige

+++ News +++ Nutzfahrzeuge
Rein elektrischer E-Transit feiert Verkaufsstart

Ab sofort können Kunden in Deutschland den neuen Ford E-Transit ordern, die batterie-elektrische Version der legendären Transporter-Familie.

Bild: Ford-Werke GmbH

Der E-Transit wird in den Ausstattungsvarianten "Basis" und "Trend" angeboten. Mit Marktstart im Mai wird es den E-Transit als Kastenwagen Einzelkabine-Lkw, Kastenwagen Doppelkabine-Lkw und als Fahrgestell Einzelkabine geben. Der elektrische Transporter entlastet nicht nur die Umwelt, sondern bietet Unternehmen auch klare wirtschaftliche Vorteile.

Ford schätzt, dass beim E-Transit der Aufwand für Wartung und Reparaturen um 40 %  niedriger ausfällt als bei vergleichbaren Dieselmodellen, was unter anderem auf den geringeren Wartungsbedarf von Elektromotoren zurückzuführen ist.

Dieser Vergleich basiert auf einer 3-Jahres-Periode (180.000 km) und bezieht sich auf planmäßige und außerplanmäßige Wartungskosten für einen batterie-elektrischen Kastenwagen im Vergleich zu einem Kastenwagen mit Dieselantrieb. Hinzu kommen erheblichen Einsparung an Energiekosten. Der Hersteller geht davon aus, dass der E-Transit sowohl in Großbritannien als auch in Deutschland die niedrigsten Betriebskosten im Vergleich zu direkten Wettbewerbern hat.

Schnell-Ladefunktion

Das Herzstück des im Fahrbetrieb emissionsfreien E-Transit bildet die Batterie mit einer Bruttokapazität von 77 kWh, aus der 68 kWh (400 V ) nutzbare Kapazität resultiert. Damit erzielt die elektrische Version des weltweiten Bestsellers im Segment der leichten Nutzfahrzeuge eine Reichweite von bis zu 317 km im kombinierten WLTP-Fahrzyklus. Der E-Transit eignet sich für nahezu alle gewerblichen Einsatzzwecke in Handwerk, Service und Lieferung im lokalen und regionalen Umfeld.

Die leistungsstarke Batterie befindet sich unter dem Laderaum, so dass sich für die Kastenwagen-Versionen ein Laderaum-Volumen von bis zu 15,1 m³ realisieren ließ - dies entspricht dem maximalen Wert des aktuellen Ford Transit Kastenwagen-Diesel mit Heckantrieb. Beim E-Transit haben die europäischen Kunden die Auswahl aus insgesamt 25 Konfigurations-Möglichkeiten.

Acht Jahre Garantie

Der Automobilhersteller bietet eine Vielzahl an Lade-Lösungen für den E-Transit an - sei es für zu Hause, für den Betriebshof oder für unterwegs auf der Straße.Das elektrische Nutzfahrzeug verfügt sowohl über eine Wechselstrom- als auch über eine Gleichstrom-Ladefunktion. Der Fahrzeug-Onboard-Charger unterstützt 3-phasiges Wechselstromladen (AC, 230 V, 16 A) an einer Wallbox mit einer Ladeleistung von bis zu 11,3 kW und kann die Fahrzeugbatterie innerhalb von 8,2 Stunden vollständig aufladen. Besonders leistungsfähig ist die Gleichstrom-Schnell-Ladefunktion (DC), deren Ladeleistung von bis zu 115 kW ein Aufladen des Batterie-Packs in rund 34 Minuten von 15 auf 80 % ermöglicht.

Ford bietet für den E-Transit ein einjähriges Service-Intervall ohne Kilometerbeschränkung sowie eine Garantie von acht Jahren beziehungsweise 160.000 km für alle elektrischen Hochvolt (HV)-Komponenten (was zuerst eintritt). Hinzu kommt ein einjähriges Pannenhilfepaket für Elektrofahrzeuge einschließlich der notfallmäßigen Aufladung des Fahrzeugs bei entleerter Batterie.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Nach erfolgreicher Pilotphase hat Bobcat offiziell das Programm Bobcat-Certified eingeführt. Angesichts der aktuellen Versorgungsschwierigkeiten bei Baumaschinen bietet es eine verlässliche Quelle für hochwertige geprüfte und zertifizierte...

Weiter lesen

Kleintransporter bis 3,5 Tonnen prägen das Straßenbild in Deutschland: Handwerker, Lieferdienste oder Camper sind damit unterwegs. Wie es um die Sicherheit dieser Fahrzeuge bestellt ist, wollten ADAC und Euro NCAP nach einem ersten Test im Jahr 2020...

Weiter lesen

+++ News +++ Nutzfahrzeuge Elaris präsentiert Elektrotransporter

Der Hochdachkastenwagen bietet individuellen Innenausbau, eine große Reichweite und umfangreiche Assistenzsysteme und wird ab Mitte des Jahres in Deutschland und Österreich erhältlich sein.

Weiter lesen

Der neue Townstar kann ab sofort als Benziner bestellt werden. Der Marktstart des rein elektrischen Modells ist für den Sommer geplant.

Weiter lesen

Das elektrische Nutzfahrzeug eVito (Daimler) erhält ein umfangreiches Update des elektrischen Antriebsstranges (eATS) sowie eine neue Batterie mit einer nutzbaren Kapazität von 60 kWh.

Weiter lesen
Anzeige