Anzeige

+++ News +++ Online-Seminar-Reihe
Regiolux: Ende der Leuchtstofflampe

Ab September 2023 untersagt die EU-Verordnung „Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen“ den Verkauf der meisten Leuchtstoffröhren und Halogenlampen. Welche Lösungen und Alternativen gewählt werden können, zeigt Regiolux in einer Online-Seminar-Reihe. Die erste digitale Veranstaltung findet am 31.08.2022 statt.

Bild: Regiolux

Bereits 2021 war das Verbot von Kompaktleuchtstofflampen in Kraft getreten. Stromfressende Leuchtmittel werden im kommenden Jahr komplett vom Markt genommen. Sie sollen durch nachhaltigere Alternativen ersetzt werden. Um etwaige spätere Lieferprobleme zu vermeiden, sollten sich Planer, Architekten und Handwerk bereits frühzeitig mit dem Thema beschäftigen und handeln, nicht erst in einem Jahr.


Welche Lösungen und Alternativen gewählt werden können, zeigt Regiolux im Online-Seminar „Innenbeleuchtung ohne Leuchtstofflampen“. Generell bieten LED-Leuchten den besten Ersatz für Leuchtstoffröhren und Halogenlampen. Ihr größtes Plus: der deutlich geringere Energieverbrauch (über 50 %) sowie eine besonders lange Lebensdauer. Das spart Energie und letztlich Kosten, außerdem sind LEDs förderfähig nach BEG und BMU. Retrofit-LED dagegen stellen keine nachhaltigen und zukunftsfähigen Lösungen dar, auch weil eine Umstellung auf Retrofit-Leuchtmittel explizit von einer Förderung ausgeschlossen ist.

Planen bevor der Run einsetzt

Regiolux zeigt im Online-Seminar „Innenbeleuchtung jetzt sanieren!“ insbesondere zwei Lösungen für die richtige Beleuchtung von morgen auf. „alevo“, beispielsweise, die neue Office-Leuchte aus dem bayerischen Königsberg, ist als Anbau- und Pendelleuchte mit Indirektanteil konzipiert, lässt sich aber auch als Lichtband realisieren. Die Leuchte mit Lens-Layer-Technologie  der neuesten Generation erzielt eine Effizienz von bis zu 149 lm/W sowie mit einer Lebensdauer L80 B10 von 100.000 h. Sie ist für Einzel- und Doppelarbeitsplätze ausgelegt und mit ihrer Lichtbandfähigkeit der dreiadrigen Steuerung sowie den Abmessungen auch für Schulsanierungen geeignet. Auch für die Tafelbeleuchtung steht eine entsprechende Lösung zur Verfügung.

Eine weitere Möglichkeit zur Sanierung z. B. von Gewerbeflächen ist das SDT und SRT-Lichtbandsystem von Regiolux. Mit dem SDT-System ist eine 1:1 Sanierung oder Modernisierung schon im Standard möglich. Zudem erfüllt das SRT-Lichtband alle Anforderungen für eine digitale und smarte Beleuchtung in Industrie und Logistik, Retail, Office und Bildungseinrichtungen. Ausgestattet mit innovativen Modulen und neuen hocheffizienten Features lassen sich selbst komplexe und vielschichtige Lösungen kosteneffizient mit einer Einsparung von bis zu 80% realisieren.

Weitere Termine zum Online-Seminar „Innenbeleuchtung“: Regiolux-Seminare

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die Security Essen als Leitmesse für zivile Sicherheit erweitert ihr Angebot. Heute wurde in der Messe Essen bekannt gegeben, dass ab 2024 die Themen Bevölkerungsschutz und zivile Verteidigung als neuer Schwerpunkt hinzukommen werden.

Weiter lesen

Der erste Teil des Beitrages befasste sich mit den Ökodesign-Anforderungen [1] an Lichtquellen und separate Betriebsgeräte (ep 7/20, 546-553). In dieser Fortsetzung geht es mit etwas „leichterer Kost“ weiter zur EU-Verordnung über die...

Weiter lesen

+++ News +++ Tickets - Light + Building Eintrittskarten für die Light + Building 2022

Für die vom Frühjahr in den Herbst 2022 verschobene Fachmesse Light + Building 2022 - Messe Licht- & Gebäudetechnik spendiert ep ELEKTROPRAKTIKER Eintrittskarten.

Weiter lesen

+++ News +++ Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima GET Nord: Mehr Energieeffizienz im Gebäudesektor

Architekten, Planer und das Handwerk erhalten auf der Fachmesse GET Nord vom 17. bis 19. November 2022 wichtige Orientierung für die Verbesserung der Energieeffizienz in Gebäuden sowie wertvolle Impulse zur Konzeption nachhaltiger Neubauten und der...

Weiter lesen

+++ News +++ Kampf dem Elektroschrott Kooperation beschlossen

Das europäische Recommerce-Unternehmen rebuy und das professionelle Netzwerk Circularity.me beginnen eine strategische Partnerschaft, um die Umsetzung der Potentiale der Kreislaufwirtschaft im Bereich der elektronischen Konsumgüter zu stärken.

Weiter lesen
Anzeige