Anzeige

Branchennews
Praxistraining: Kabelfehler verhindern und Risiken für Netzausfälle minimieren

Defekte Muffen oder beschädigte Isolierungen sind oft die Ursache, wenn Mittelspannungskabel ausfallen. Doch so weit muss es nicht kommen: Moderne Diagnosemethoden erlauben, viele Kabelschwachstellen aufzudecken, bevor es zu einem Fehler kommt.

Impression vom letztjährigen Workshop bei der SWO Netz GmbH in Osnabrück (Foto: Baur)

Impression vom letztjährigen Workshop bei der SWO Netz GmbH in Osnabrück (Foto: Baur)

Mit der Teilentladungsmessung lassen sich beispielsweise unsachgemäß montierte Garnituren aufspüren, und die Verlustfaktormessung liefert Informationen über die Güte der Isolierung – wertvolle Informationen, um schleichende Schäden zu erkennen und zu beheben, bevor der Ernstfall eintritt.

Die effektive Anwendung der Diagnosemethoden, die zuverlässige Auswertung der erhobenen Daten per Software und die Integration der Messung in die täglichen Prüfabläufe sind Themen bei einem Workshop, den Baur Deutschland zusammen mit dem Netzbetreiber TEAG in Erfurt organisiert. Am 23. und 24. Oktober 2019 lernen die Teilnehmer auf dem ausgedehnten Testgelände der TEAG die Bedienung mobiler Diagnosegeräte und der Kabelmesswagen kennen. Außerdem erfahren sie, wie sich die Diagnosemessungen vor Ort und im Netzmanagement auswerten lassen, um eine zustandsorientierte und zugleich kostengünstige Instandhaltung zu betreiben und Netzausfällen vorzubeugen.

Informationen zum Programm und zur Buchung finden Sie hier.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Zu den Nichteisenmetallen zählen Werkstoffe wie z. B. Kupfer und Aluminium, die speziell in der Elektrotechnik eine große Rolle spielen. In diesem Beitrag wird die Unterscheidung von Schwer- und Leichtmetallen vorgenommen und deren Besonderheiten...

Weiter lesen

Der Zubau der erneuerbaren Energien hat wieder Fahrt aufgenommen. Laut der Internationalen Energieagentur (IEA) wächst dieser in 2019 um knapp 12 Prozent.

Weiter lesen

Salto Systems hat für seine elektronischen XS4 Original Schmalschildbeschläge die Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration – kurz: EPD) des Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU) erhalten.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Lernen & Können Werkstoffkunde – Eisen und Stahl (2)

Legt man den Fokus der Betrachtung auf den Bereich der Werkstoffkunde, der in der Elektrotechnik eine wesentliche Rolle spielt, so gilt es zunächst eine Stoffzuordnung bezüglich der Verwendung der Materialien und Ihrer Zusammensetzung vorzunehmen....

Weiter lesen

Wolf-Dietrich Marschall (52) ist neuer Vertriebsleiter der MEP-Gefahrenmeldetechnik GmbH. Der erfahrene Sales-Profi verantwortet ab sofort den Verkaufsinnen- und -außendienst beim Hersteller moderner Geräte und Systeme der Brandmelde- und...

Weiter lesen
Anzeige