Anzeige

+++ News +++ Windenergie
NOTUS energy nimmt bei Prenzlau moderne Vestas-Windräder in Betrieb

Die Potsdamer NOTUS energy hat in dieser Woche im Norden Brandenburgs zwei Windräder vom Typ Vestas V150 mit je 5,6 MW in Betrieb genommen. Die beiden Anlagen erzeugen zusammen deutlich mehr Strom, als die gut 10.000 privaten Haushalte in der nahen Kreisstadt Prenzlau verbrauchen.

(Bild: NOTUS energy )

Notus energy setzt als erster Betreiber in Deutschland den neuen Anlagentypen des Weltmarktführer für Windenergieanlagen ein. Vestas und Notus Energy verbindet eine langjährige Partnerschaft. Die beiden Anlagen vom Typ V150-5,6 MW bilden eine Verdichtung des bestehenden Windparks Beesenberg.
„Wir erreichen hier ähnlich hohe Stromerträge wie an der Ostseeküste“, erklärt Heiner Röger, Geschäftsführer des unabhängigen Stromerzeugers NOTUS energy aus Potsdam. Die Landschaft nördlich von Prenzlau ist seit mehr als einem halben Jahrhundert durch große Äcker und eine intensive Landwirtschaft geprägt und bietet hervorragende Windverhältnisse.
Das Vestas Modell der Serie V150 erzeugt bis zu 5,6 Megawatt Leistung. Die bei Prenzlau eingesetzten modernen Türme heben die Nabe der Rotorblätter auf 166 Meter über dem Fundament. In dieser Höhe erreicht der Wind am Standort eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von etwa 7,5 m/s.

Genügend Strom für alle privaten Haushalte in Prenzlau
Die beiden Windräder werden voraussichtlich deutlich mehr Strom bereitstellen, als die gut 10.000 Privathaushalte in Prenzlau verbrauchen. Deren Strombedarf liegt laut Stadtwerken bei 21 Mio. kWh jährlich.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die fünfte Generation der EFOY-Pro-Brennstoffzelle vereint Power, Konnektivität und eine lange Lebensdauer.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Der System Performance Index für Stromspeicher

Ein unabhängiger Vergleich von PV-Speichersystemen der Berliner Forschungsgruppe Solarspeichersysteme von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin unter der Leitung von Prof. Dr. Volker Quaschning bringt mehr Transparenz in den Markt.

Weiter lesen

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat zwei Solar-Wettbewerbe ins Leben gerufen: einen Architekturpreis für Gebäude mit Solaranlagen und eine weitere Auszeichung für Solarcity-Initiativen, die in drei Kategorien vergeben...

Weiter lesen

+++ News +++ Schneider Electric für Klimaschutz Europäische CEO Alliance unterstützt ambitionierte Klimastrategie

10 europäische Top-Manager fordern anlässlich des internationalen Klimastreiks weitreichende Klimaschutzmaßnahmen. Die “CEO Alliance for Europe’s Recovery, Reform and Resilience” wurde im Jahr 2020 als „Action Tank“ gegründet und arbeitet gemeinsam...

Weiter lesen

2021 wird das entscheidende Jahr der Energiewende. Ein Jahr vor dem Atomausstieg und angesichts erster Abschaltungen bei der Kohleverstromung braucht die dezentrale Energiewende auf Basis des gesamten Erneuerbaren-Energien-Mixes neuen Schwung.

Weiter lesen
Anzeige