Anzeige

Normen und Vorschriften
Normen für die Sicherheitstechnik

Ein Schwerpunktthema im nächsten ep 06/2018 ist die Sicherheitstechnik. Im letzten Jahr wurden in Bereichen wie Brandmeldeanlagen, Brandwarnanlagen Notfall- und Gefahren-Systeme sowie Rufanlagen in Krankenhäusern die entsprechenden Normen aktualisiert.

(Bild: pixabay.com)

DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2) 2017-10

Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall – Teil 2: Festlegungen für Brandmeldeanlagen

Diese Norm gilt für das Planen, Errichten, Erweitern, Ändern und Betreiben von Brandmeldeanlagen zusammen mit DIN VDE 0833-1 (VDE 0833-1) und DIN 14675. Sie enthält Festlegungen für Brandmeldeanlagen zum Schutz von Personen und Sachen in Gebäuden.

Diese Norm enthält keine Festlegungen für das Zusammenwirken von Brandmeldeanlagen mit anderen Anlagen, die keine brandschutztechnischen Funktionen erfüllen. In jedem Fall ist das bestimmungsgemäße Zusammenwirken aller Teile einer Brandmeldeanlage mit anderen Anlagen – soweit dies die uneingeschränkte Funktion der Brandmeldeanlage erfordert – sicherzustellen.

Gefahrenwarnanlagen nach DIN VDE V 0826-1 (VDE V 0826-1) sowie vernetzte oder unvernetzte Rauchwarnmelder nach DIN EN 14604 sind keine Brandmeldeanlagen im Sinne dieser Norm.

Gegenüber der Fassung 2009-06 und der Berichtigung 1 von 2010-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) diese Ausgabe wurde aufgrund europäischer Arbeitsergebnisse des CEN/TC 72 redaktionell überarbeitet. Die Begriffe wurden den Normen der Reihe DIN EN 54 – soweit vorhanden – angepasst;

b) es wurden Hinweise für die Planung und Projektierung von Brandmeldern mit CO-Sensoren aufgenommen (DIN EN 54-26, DIN EN 54-30 und DIN EN 54-31);

c) Anforderungen an Übertragungswege, die Funkverbindungen nach DIN EN 54-25 nutzen;

d) Ausnahmen von der Überwachung angepasst an die aktuellen Regelungen der Brandschutzklassen sowie Ergänzung der Anforderungen bei Systemböden, Doppelböden und Hohlraumestrichen;

e) Konkretisierung von Meldebereichen und Meldergruppen;

f) Anforderungen an die Energieversorgung aus DIN VDE 0833-1 (VDE 0833 1):
2003-05 übernommen;

g) Bedingungen für die Meldung aus Sprinklergruppen festgelegt;

h) Einschränkung der Verwendung von Übertragungswegen zur Ansteuerung von SAA;

i) Ergänzung um Revisionsöffnungen in überwachten Zwischendeckenbereichen;

j) Ergänzung zur Darstellung für die Überwachung in Treppenräumen;

k) Verbesserung der Darstellung zur Überwachung bei Unterteilungen der Decke;

l) Ergänzung zur Anforderungen bei Unterzügen und möglicher Bildung von Wärmepolstern;

m) Verbesserung der Darstellung zur Überwachung mit Flammenmeldern;

n) Ergänzung der Anforderungen zur Überwachung von Lüftungsleitungen mit runden und rechteckigen Querschnitten;

o) Aufnahme von Anforderungen und Empfehlungen zur Internalarmierung in Einrichtungen für Personen mit Pflegebedürftigkeit oder Behinderung;

p) Ergänzung der Anforderungen an den Funktionserhalt der Brandmeldeanlage im Brandfall auch bei bauordnungsrechtlicher Forderung;

q) Aufnahme von Anforderungen zur Projektierung von optischen Signalgebern nach DIN EN 54-23 und solchen zur Gebäudekennzeichnung;

r) Aufnahme von Anforderung zur Aufbewahrung von Betriebsbüchern;

s) redaktionelle Überarbeitung.

Dieser Artikel wurde unserem Facharchiv entnommen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Halten reparierte Kabel den Beanspruchungen des Alltags stand? Oder ist es direkt verboten, gebrochene Kabel zu reparieren?

Weiter lesen

Ist der Einsatz von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen im IT-Bereich sinnvoll oder sogar vorgeschrieben? Mit dem grundsätzlichen Einsatz von RCDs in Rechenzentren und IT-Umgebungen beschäftigt sich auch ausführlich ein Fachbeitrag im aktuellen...

Weiter lesen

Diese Norm stellt Prüfverfahren zur Beurteilung des elektrischen Widerstandes von Bekleidung zur Verfügung. Die Kleidung besitzt dabei eine leitfähige Oberfläche und verfügt über ableitfähige Komponenten oder Materialien zur kontrollierten...

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Sekundärunfall bei der Demontage einer Leuchte

Hauptursache für den Unfall war die nicht konsequente Durchführung der fünf Sicherheitsregeln. Hinzu kamen in diesem Fall die fehlende Gefährdungsbeurteilung seiner Firma und die fehlende Schulung des Monteurs für ältere Anlagen.

Weiter lesen

Anforderungen und Empfehlungen nach DIN VDE 0100-801 Energieeffizienz von Niederspannungsanlagen

Die DIN VDE 0100-801 definiert erstmals unter dem Aspekt der Energieeffizienz umfassende Anforderungen für die Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen in Wohn-, Gewerbe- und Zweckbauten. Vorrangiges Ziel ist es, bei der Planung von neuen und...

Weiter lesen
Anzeige