Anzeige

Energieeffizienz
Nie wieder Batterien wechseln?

Batterien sind die Schwachstellen mobiler Geräte. Ihre begrenzte Lebensdauer ärgert die Nutzer und schadet der Umwelt. Mit Nanodraht-Batterien könnten die Ladezyklen gegen unendlich gehen.

Nanodraht-Batterien versprechen nahezu unbegrenzte Ladezyklen (Symbolbild)

Wegen ihrer hervorragenden Leitfähigkeit bieten sich Nanodrähte für den Einsatz in Batterien an. Ein Problem besteht aber in ihrer geringen Dauerbelastbarkeit. Die hauchdünnen Drähte (tausendmal dünner als ein menschliches Haar) überstanden bisher nur 5.000 bis 7.000 Ladevorgänge. Danach waren sie zerstört.

Einen Ausweg fand die Doktorantin Mya Le Thai von der University of California. Sie hüllte Gold-Nanodrähte in Mangandioxid und bettete sie in ein Elektrolyt aus einem Plexiglas-ähnlichen Gel.

Was dann geschah, beschreibt ihr Kollege Reginald Penner mit den Worten: "That was crazy."

Mya La Thai lud die Batterie immer wieder auf. 50.000-mal, 100.000-mal, 200.000-mal – ohne Kapazitätsverlust, ohne Leistungsabfall, ohne Selbstzerstörung der Nanodrähte. Ein großer Schritt in Richtung ewige Batterie.

Die Arbeit wurde in American Chemical Society’s Energy Letters publiziert. Im Video erklärt Mya Le Thai ihre Forschungsergebnisse:

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die Energiewende wird für die Endverbraucher zur scheinbar endlos steigenden Belastung. Selbst das Wirtschaftsministerium hat den Überblick über die Kosten verloren – keine guten Aussichten für die Stromzahler.

Weiter lesen

Elektromobilität: 100-Millionen-Förderprogramm für Ladesäulen DDIV fordert Millionen für Ausbau privater Infrastrukturmaßnahmen

Im Rahmen des Forums Elektro-Mobilitäts-Kongresses in Berlin stellte der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) seine Überlegungen zur Förderung privater Ladeinfrastrukturen in Wohnungseigentümerschaften vor.

Weiter lesen

(Elektro-)Mobilität: 200-jähriges Jubiläum des Ur-Fahrrads Die elektrische Draisine

Pünktlich zum 200-jährigen Jubiläum des Ur-Fahrrads präsentieren Saarbrücker Informatiker das erste elektrisch angetriebene Laufrad: die Draisine 200.0

Weiter lesen

Deutscher E-Planer-Preis: Ausgezeichnete Gebäudeautomation Eine positive Sache für das Unternehmen

Marcel Reinecke und Ingo Jansen vom Planungsbüro M. Reinecke UG überzeugten 2016 die Jury des Deutschen E-Planer-Preises mit ihrem Projekt Hausautomation und Integration Regenerativer Energien.

Weiter lesen

Folgen der Energiewende: Drastischer Stellenabbau bei deutschen Wasserkraftwerken Vattenfall streicht 250 Arbeitsplätze

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall plant, den Betrieb seiner sechs Anlagen in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein einzuschränken. Bis Ende 2019 sollen bis zu 60 Prozent der rund 420 Vollzeitstellen gestrichen werden.

Weiter lesen
Anzeige