Anzeige

+++ News +++ Elektrische Nutzfahrzeuge
Neues vom elektrischen MAN-Transporter

Der MAN eTGE fährt jetzt auch elektrisch in Parks und auf Baustellen.

Bild: MAN Truck & Bus

In Zusammenarbeit mit namhaften Aufbauherstellern bietet MAN Truck & Bus neue Aufbauten für den MAN eTGE. Ab sofort ist er auch mit Kofferaufbau sowie mit Pritsche oder Dreiseitenkipper erhältlich.

In der neuen Kofferversion wird der eTGE für Zusteller noch attraktiver

Bisher war der MAN eTGE im Bereich Gütertransport als Kastenwagen sowie im Bereich Personentransport als Kombi erhältlich. Um seinen Kunden nun ein noch breiteres Angebot in der Klasse der elektrischen leichten Nutzfahrzeuge zu machen, bietet MAN Truck & Bus in Zusammenarbeit mit renommierten Aufbauherstellern den eTGE mit Kofferaufbau sowie mit fester Pritsche oder als Dreiseitenkipper an.

Mit Koffer ergibt sich beim MAN eTGE ein Laderaum von 3.280 mm Länge, 2.060 mm Breite und 2.000 mm Höhe (optional 2.200 mm). Das entspricht einem großzügigen Ladevolumen von 13,5 m³. Die Einladehöhe beträgt 1.050 mm. In den Laderaum gelangt man bequem mittels einer ausziehbaren, 4-stufigen Einstiegshilfe im Heck. Im Innenraum befinden sich zur sicheren Verstauung des Ladeguts seitlich und vorne Zurrschienen. Der Trockenfrachtkoffer stammt von der Firma SPIER Fahrzeugwerk aus Steinheim und wird von dem Aufbauhersteller auf den eTGE montiert.

Umfangreiche Sicherheits- und Komfortausstattung

Einen anderen Einsatzzweck bedient die zweite Neuerung im Angebot des MAN eTGE: kommunale Dienstleistungen, Baugewerbe sowie Garten- und Landschaftsbau (GaLa). Hier sind eine Pritsche oder ein Dreiseitenkipper oft die gefragteste Aufbauform. Diese bietet MAN jetzt in Kooperation mit dem Hersteller Schoon Fahrzeugsysteme aus Wiesmoor an. Die Pritsche misst 3.255 mm in der Länge und 2.040 mm in der Breite. Die abklappbaren Seitenwände sind 300 mm hoch. In der Pritsche sind 10 Zurrösen mit je 500 daN Zugkraft integriert. Mit Pritsche beträgt die Nutzlast 820 kg, mit dem Drei-Seiten-Kippaufbau sind es noch 750 kg.

Die technischen Leistungsdaten des MAN eTGE bleiben mit den neuen Aufbau-Möglichkeiten unverändert. Er verfügt über eine Batteriekapazität von 35,8 kWh und eine elektrische Antriebsleistung von 100 kW. Sein Antriebsdrehmoment von 290 Nm verleiht ihm hohe Agilität für seinen typischen Einsatz im städtischen Verteilerverkehr. Die Reichweite beträgt nach WLTP-Testverfahren 115 km, kann aber im Realeinsatz in der Stadt je nach Transportbedingungen auf bis zu 120 bis 130 km steigen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

+++ News +++ Elektromobilität Aral testet Laden ohne Apps und Karten

Das Unternehmen möchte bis zum Jahresende die sogenannte Plug & Charge-Funktionalität an ihren ultraschnellen Ladesäulen einführen.

Weiter lesen

+++ News +++ Forschung und Entwicklung Erster Spatenstich für den Euref-Campus Düsseldorf

Der erste Nachhaltigkeits- und Innovationscampus in Nordrhein-Westfalen entsteht in Düsseldorf. Die Euref AG errichtet hier mit dem Euref -Campus Düsseldorf ein internationales Schaufenster der Energie- und Mobilitätswende.

Weiter lesen

Der ADAC hat recherchiert, welche Elektroautos ab Werk mit einer Anhängervorrichtung bestellbar sind.

Weiter lesen

Ab sofort kann der neue Mercedes-Benz Citan bestellt werden. Der Small Van startet als Kastenwagen und Tourer. Später wird es weitere Varianten mit langem Radstand sowie den Mixto geben. In den ersten Märkten wird der neue Citan Ende Oktober...

Weiter lesen

+++ News +++ Fachbücher Das neue Gebäudeenergiegesetz

Der Wegweiser aus der Reihe Beuth Recht bietet eine fundierte, griffige Hilfe zum Gebäudeenergiegesetz (GEG). Er beinhaltet alles, was der Anwender benötigt, um direkt in die Arbeit mit dem GEG einzusteigen.

Weiter lesen
Anzeige